Wie Lasse dazu kann, seine eigene Cola in Kapstadt zu machen

Aufmerksam geworden bin ich auf Dich durch einen Bericht im ZDF – Auswanderer entwickelt in Kapstadt eigene Colamarke. Erzähl mal, was hinter dieser Story steckt.

Die Idee eine eigene Cola zu machen, ist mir während meiner Zeit als F&B Manager in KZN entstanden. Ich wollte immer eine gute und abwechslungsreiche Getränkekarte mit so vielen lokalen Produkten wie möglich. Leider gab es für die Kategorie der Erfrischungsgetränke keine wirklichen qualitativ hochwertigen Alternativen.

Einige Zeit später, als ich wieder in Kapstadt war, habe ich dann die Idee aufgegriffen und eine Rezeptur entwickelt und den ersten eigenen Sirup bei mir in der Küche gemacht. Die ersten eigenen Versuche waren sehr vielversprechend, aber nicht wirklich etwas, was man in größeren Mengen produzieren kann. Ich habe dann nach Firmen gesucht, die mir Zutaten liefern können und bin über einige Umwege auf eine Firma aufmerksam gemacht worden, die mir die einzelnen Zutaten nach meiner Rezeptur entwickeln kann. Nach einigen ersten Proben haben wir dann die ersten 1000 Flaschen produziert und bei den Galileo Movie Theaters als Activation ausgegeben und eine Menge Feedback erhalten. Die Rückmeldungen war durchweg positiv und haben uns motiviert weiter zu machen.

Cape Cola

Wichtig war es, das wir ein nachhaltiges Produkt schaffen, welches mit so vielen natürlichen Zutaten wie möglich hergestellt wird. Es war mir immer ein persönliches Anliegen, etwas zu kreieren was ich ohne bedenken meinen Kinder anbieten kann. Keine unnötigen Zusatzstoffe, ohne zusätzlichen Zucker und lokal hergestellt. Von Anfang an war es unser Wunsch auch etwas zurück zu geben. Mit jeder 500sten Flasche pflanzen wir einen Baum mit Greenpop. Wir unterstützen das Butterfly Art Project und sind aktiv bei #seathebiggerpicture involviert.

Link zum Video

Was ist das Besondere an Cape Cola?

Das besondere an Cape Cola ist, dass wir großen Wert auf unseren Ethos legen. Die gesamte Wertschöpfungskette ist hier in Südafrika, wo wir nur mit Familien-Geführten Unternehmen zusammen arbeiten. Achtsam sind gegenüber unserer Umwelt und unsere soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft erkennen.

fertige Cape Cola

Wie einfach oder schwer ist es denn in Südafrika, solch ein Getränke – Business aufzubauen?

Für mich persönlich habe ich das Gefühl, dass es hier in SA etwas leichter ist etwas auf die Beine zu stellen. Es gibt so viele Nischen die noch nicht abgedeckt sind und wo es noch viel potential gibt. Zudem wurde meine Idee sehr schnell aufgenommen und die Leute waren begeistert. Trotz allem, muss sehr viel Zeit investieren und geduldig sein. Es bedarf sehr viel Einsatz und man darf nicht locker lassen

Südafrika Reiseangebot

Was für Cola – Trinker sind denn die Südafrikaner?

Südafrikaner mögen es süß, was es etwas schwierig macht für uns da wir keinen Zucker in unseren Produkten verwenden. Unsere Cola ist bei weitem nicht so süß. Gerade deswegen haben wir aber auch sehr viele Fans die genau das bevorzugen. Wir haben aber noch viel Arbeit vor uns, um noch mehr Menschen von unserem „Fair Taste“ zu überzeugen.

Cola spielt auch als Mixer für Brandy eine sehr wichtige Rolle. Brandewyn and Cola darf bei keinem Braai fehlen. Wir haben es auch hier geschafft eine sehr gute Alternative zu sein. Brandy ist von sich aus schon recht süß und eine „normale“ Cola macht es halt noch süßer. Da konnten wir auch einige Pluspunkte sammeln.

Die Leser interessiert natürlich auch, was Dich nach Kapstadt verschlagen hat.

Die Liebe zu meiner Frau hat mich nach Südafrika gebracht. Wir haben gemeinsam auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet und für mich war schnell klar, dass ich nach Kapstadt ziehen möchte.

Lasse

Als Getränkexperte dürfen natürlich auch keine Fachfragen fehlen. Bester Brandy im Lande?

Brandy gibt es natürlich viele. Unsere Cola geht besonders gut mit Jack Parow Brandy.

Andere leckere Spirituosen im Lande?

Andere gute Spirituosen sind Leonista (Agave Spirit/ locally produced mezcal) und Cape of Storm Distillery (Rum).

Welches südafrikanische Getränk sollten Urlauber unbedingt probieren?

In Südafrika sollte man unbedingt mal einen Springbok getrunken haben.

Kontaktdaten

Lasse Presting (via Facebook)

Cape Cola


Similar Posts:

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.