Was tun bei schlechten Wetter in Kapstadt ?

Companies Garden South African National Gallery
South African National Gallery

Kapstadt bietet eine Vielzahl an Outdoor – Freizeitaktivitäten, sei es Baden, Ausflüge zum Kap der Guten Hoffnung, eine Klettertour auf den Tafelberg oder eine Weintour. Sobald aber die Sommerzeit vorbei ist, das Wetter umschwingt und die stürmischen Regentage kommen, sind Alternativen gefragt. Eine Möglichkeit ist der Besuch eines der Museen von Kapstadt. Viele beinhalten Ausstellungen über die wechselvolle Geschichte Kapstadts, von den Anfängen als Stützpunkt der Ostindien-Kompany über die Sklaverei bis hin zur Apartheid. Gemäldeliebhaber kommen auch auf ihre Kosten.

Südafrika Reiseangebot

Einige dieser Museen sollen kurz vorgestellt werden:

Weiterlesen

Besondere Wetterphänomene in Kapstadt

Cape Doctor
Cape Doctor

Kapstadt liegt zwar auf dem afrikanischen Kontinent, hat aber nicht viel gemein mit dem Wetter, das wir für eine afrikanische Stadt erwarten. Hier gibt es eine deutliche Teilung in Sommer und Winter, die viele Besucher überrascht. Im Winter kann es richtig kalt werden und dazu ohne Unterbrechung tagelang regnen, wohingegen die Sommertage richtig heiß werden.

Plötzlicher Nebel an einem Sonnentag – das Wetter spielt verrückt

Kapstadt hat den großen Vorteil, dass es am Meer liegt. An den meisten Tagen gibt es immer eine frische Brise, die die hohen Temperaturen erträglich machen.

Weiterlesen

Kapstadt im April & Mai

Der südafrikanische Herbst ist im April und Mai im Lande angekommen. Tagsüber ist es noch schön warm, des Nachts kann es jedoch schon merklich abkühlen. Für uns Europäer sind die Temperaturen und das Klima noch immer sehr angenehm, insbesondere wenn man seinen Schwerpunkt auf Aktivurlaub legt und nur mal ganz kurz zur Mittagszeit zum Sonnenbaden an den Strand gehen will.

Aprilwetter

Es ist bereits Nebensaison, Touristen werden überall günstige Angebote für Unterkünfte und Mietwagen vorfinden. An den Sehenswürdigkeiten gibt es keine Trubel und Menschenmassen mehr.

Weiterlesen

Kapstadt im Februar & März

Februar & März ist die perfekte Reisezeit mit dem perfekten Reisewetter. Die Sonne scheint fast immer, es regnet kaum und in Südafrika ist die Ferienzeit vorbei. Die Temperaturen sind für uns Europäer das reinste Vergnügen, vom winterlichen Deutschland mit Minusgraden ins 30 Grad warme Kapstadt.

Strand Kapstadt
Strand Kapstadt

Wetter & Temperaturen im Februar & März in Kapstadt

Jetzt können die Temperaturen an einzelnen Tagen schon mal die 40 Grad Celsius erreichen, im Schnitt sind es jedoch knapp 30 Grad. Die Nächte sind schön warm, draußen sitzen am späten Abend in kurzen Hosen ist kein Problem. 20 Grad Celsius sind die Minimaltemperaturen in der Nacht. Da Kapstadt direkt am Atlantischen Ozean liegt, herrscht meistens eine kühle Brise in der Stadt. Eine drückende Hitze wie im Landesinneren kommt selten vor.

Weiterlesen

Kapstadt im Oktober & November

In Südafrika ist im Oktober & November Frühling. Die kälteren Monate des südafrikanischen Winters sind wieder Vergangenheit, wobei man bedenken sollte, dass selbst im tiefsten Winter die Temperaturen nur im Ausnahmefall mal Richtung Null Grad Celsius sich bewegen.

Wildblumen in der Karoo (Foto: Dein Südafrika)
Wildblumen in der Karoo (Foto: Dein Südafrika)

Tagsüber gibt es Tage, wo die Sonne schon kraftvoll scheint, doch im Regelfall wird immer eine Jacke benötigt. Des Nachts kann es doch noch recht kalt werden.

Ausländische Touristen haben sich noch kaum in die Stadt verirrt, sieht man mal von Studenten, Sprachschulen und Praktikanten ab.

Wetter & Temperaturen im Oktober & November in Kapstadt

Zur Mittagszeit können die Temperaturen schon mal auf 23 Grad steigen, im Schnitt sind es jedoch nur 15 Grad Celsius. Die letzten größeren Regenfälle werden in Kapstadt registriert, bevor dann die Trockenzeit beginnt.

Was sollte man im Oktober & November tun?

Die Planung sollte zweigleisig laufen. Sowohl ein Indoor- als aus Outdoorprogramm sollte man in dieser Jahreszeit parat haben, je nachdem wie gerade das Wetter it.

An einem kühlen Tag bietet sich ein Aufstieg auf den Tafelberg an. Neben diesem Klassiker gibt es in und um Kapstadt viele Wanderwege, die man nutzen kann.

Ein Ausflug an das Kap der guten Hoffnung sollte jedoch auch im Oktober & November nicht verpasst werden. Der große Vorteil ist, dass der Ort ziemlich verwaist sein wird, nur einzelne Touristen werden sich hierher verirrt haben.

Ein Sonnenbad wird wahrscheinlich noch kein rechtes Vergnügen sein, doch ein Spaziergang am langen Strand von Camps Bay ist auch Entspannung pur. Kombiniert werden kann diese Tätigkeit dann mit einem schönen Essen in einen der zahlreichen Restaurants und Cafes an der Strandpromenade in Camps Bay.

Ein Tagesausflug nach Hermanus zur Walbeobachtung ist eine gute Idee. Die Fahrt zum Wal – Hotspot beträgt etwa 2 Stunden.

In der Wüste blühen nach den zahlreichen Regenfällen im Winter die Blumen, ein beeindruckendes Naturspektakel

Sobald es im Freien zu ungemütlich wird, kann man in einem der riesigen Einkaufstempel nach Herzenslust shoppen.

Ferienzeit in Südafrika

Keine Ferien, kaum in- und ausländische Touristen gibt es zu dieser Jahreszeit. Wer Ruhe sucht, wird sie finden.

Festivals im Oktober & November in Kapstadt

Der Veranstaltungskalender ist kaum gefüllt. Zeit und Ort einzelner Veranstaltungen sollten im Hotel oder in der Touristeninformation erfragt werden.

 

Fazit: Oktober & November sind Monate, wo man nicht nach Kapstadt bzw. Südafrika zu reisen braucht, außer man liebt Wale oder die Blüte in der Wüste.

 

Einige weitere Artikel, die wir hier einfach mal platzieren, da sie ansonsten nicht mehr gefunden werden:

Kapstadt – die nettesten Menschen Südafrikas

Jazz-Streetmusic-KapstadtIm bunten Kapstadt ist es mir passiert. Hier, wo es doch an jeder Ecke Kriminelle geben soll und in vielen Reiseführern davor gewarnt wird, dass man nach Einbruch der Dunkelheit nicht allein durch die Gegend ziehen soll – schon gar nicht als Frau. Ausgerechnet hier muss ich Traumtänzerin mich verlaufen. Am späten Nachmittag, nur mit meiner Spiegelreflex-Kamera und einem Daypack-Rucksack „bewaffnet“, mache ich mich auf den Weg, um die Stadt in ihrem besten Licht zur goldenen Stunde auf Bildern einzufangen.

Weiterlesen

Kapstadt im Dezember & Januar

Die Jahreswende mit den angrenzenden Monaten Dezember und Januar sind aus Wettersicht perfekte Reisezeiten. Während in Europa der Winter vorherrscht, scheint jetzt in Kapstadt in Sonne. Einziges Manko an diesem Zeitraum ist die südafrikanische Feriensaison, die insbesondere Kapstadt hohe Preise, ausgebuchte Hotelzimmer und überall lange Warteschlangen beschert.

Dezember & Januar am Strand
Dezember & Januar am Strand

Wetter & Temperaturen im Dezember & Januar in Kapstadt

Temperaturen bis zu 40 Grad Celsius können um die Jahreswende vorkommen, im Durchschnitt sind es jedoch 25 Grad. Die Sonne scheint meistens. In der Nacht fallen die Temperaturen selten unter 20 Grad. An weniger als 5 Tagen regnet es und dann meistens auch nur kurz. Aufgrund der Lage am Meer herrscht immer eine frische Brise vor, die den Aufenthalt im Freien auch bei sommerlichen Temperaturen angenehm erscheinen lässt.

Was sollte man im Dezember & Januar tun?

Die Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten steht jetzt praktisch auf jeder Besucherliste. Zu den Topzielen gehören der Ausflug zum Kap der guten Hoffnung, der Aufstieg auf den Tafelberg und ein Besuch auf Robben Island. Als Ausgleich zu den Ausflügen gehört eine Auszeit an einen der zahlreichen Strände in Kapstadt. Hier sind die Strände in Camps Bay und Clifton besonders beliebt. Badende sollte aber vor dem eiskalten Wasser nicht überrascht sein, selbst im Hochsommer übersteigt die Wassertemperatur selten 15 Grad.

Falls es dann doch etwas zu heiß ist, bietet sich eine Pause im Schatten des Companies Garden an. Alternativ kann man auch einen Kurzbesuch in einen der Museen einlegen, um etwas Abkühlung zu bekommen.

Am Abend sitzt man dann in einem der zahlreichen Restaurants im Außenbereich und genießt den Sommer. Besonders beliebt ist hier die Waterfront, wo außerdem noch diverse Unterhaltung angeboten wird.

Ferienzeit in Südafrika

Von Anfang Dezember bis Mitte Januar (etwa 6 Wochen lang) sind in Südafrika Sommerferien. Dann reisen alle Einheimischen, die es sich leisten können, in die Küstenregionen, also nach Kapstadt, die Garden Route oder KwaZulu Natal. Es ist daher wichtig, in diesem Zeitraum Mietwagen und Unterkunft zeitig genug zu buchen.

Festivals im Dezember & Januar in Kapstadt

Jetzt finden überall in Kapstadt und im Lande Festivals statt. Praktisch auf jedem Weingut gibt es nun Veranstaltungen, wo neben der reinen Weinverkostung noch Unterhaltung angeboten wird. Im Stadtteil Observatory wird alljährlich das berühmte Obs Art Festival ausgeführt. In der 1. Januarwoche feiern die Coloureds mit ihren Straßenumzug, den man sich unbedingt ansehen sollte. Und jeden Sonntag gibt es im Botanischen Garten von Kirstenbosch ein wirklich empfehlenswertes Konzert im Freien.

Silvester wird entweder in einem der Bars oder Clubs, zum Beispiel auf der Long Street gefeiert. Ausserdem werden diverse Musikfestivals abgehalten.

Fazit: Bestes Wetter, ein umfangreiches Angebot, aber leider absolute Hochsaison im Dezember und Januar mit allen damit verbundenen Nachteilen

Die Meinung unserer Facebookleser zur Reise im Januar

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Und hierzu noch ein passender Artikel für den Dezember. Wir veröffentlichen ihn auf dieser Seite mit, da er ansonsten nicht mehr gefunden wird. Ursprünglich war dies ein mehr persönlich geführter Blog, wo wir über unsere Zeit in Kapstadt berichtetet.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Mein erstes Weihnachten in Kapstadt

Ich kann mich an die Berichte ueber das naechtliche Kapstadt im deutschen Fernsehen erinnern, wie gefaehrlich Fahren in der Nacht sei. Heute ist es fuer nichts Besonderes mehr. Unterwegs bin ich einmal verkehrt abgebogen und auf der falschen Stadtautobahn gelandet, da ich aber die ungefaehre Richtung kannte, kostete es mich nur einige Kilometer Umweg. In Goodwood selber begann dann jedoch das Drama. Ich hatte mir ein Gebaeude gemerkt, wo ich abbiegen musste, konnte es aber trotz mehrmaligen Befahren der Hauptstrasse nicht entdecken.

Passanten konnte ich nicht fragen, da es um diese Zeit keine mehr gab. So fuhr ich einige Kilometer, bis ich eine Tankstelle fand. Dort stand eine Polizeistreife, die sich erstmal ueber mich lustig machte. Ich sagte, dass ich die Holland Street suchte und der Polizist grinste nur und fragte, ob ich denn ein Hollaender waere. Dann setzten sie sich jedoch in ihren Wagen und fuhren voraus zum Haus. Vor dem Haus warteten sie, bis ich sicher hinter dem Eingang verschwand. Echt freundliche Kapstaedter Polizisten am Ende.

Heiligabend in Kapstadt – Weihnachten

Bisher verbrachte ich immer meinen Urlaub in Kapstadt im Februar. Umso mehr freute ich mich dieses Jahr darauf, das erste Mal ein südafrikanisches Weihnachtsfest zu erleben. Richtig vorstellen konnte ich es mir nicht. Ich war zwar schon einmal Weihnachten in Suedafrika, verbrachte aber damals in einem Backpacker in der Transkei, ohne irgendwelchen weihnachtlichen Schnickschnack. Und hier in Kapstadt gab es diverse Ueberraschungen…..

Weiterlesen