Wanderung zur Woodstock – Höhle am Devil´s Peak

Die Teufelsspitze, so die deutsche Übersetzung des Devil´s Peak, befindet sich an der Ostseite des Tafelberges und bildet zusammen mit dem Lion´s Head und dem Tafelberg das Tafelbergmassiv. Die Höhe des Devil´s Peak beträgt 1002 m, somit ist er etwas niedriger als der Tafelberg, aber höher als der Lion´s Head. Auf den bekannten Fotos der Kapstadt Skyline, die vom Bloubergstrand erstellt wurden, ragt die Teufelsspitze auf der linken Seite empor. Die 3 Berge formen eine Art Halbkessel, in denen die Kapstädter City – Bowl liegt. An den Hängen des Devil´s Peaks wächst die typische Fynbosvegetation.

Devil's Peak mit Blick auf Hafen und Tafelbergbucht
Devil’s Peak mit Blick auf Hafen und Tafelbergbucht

Weiterlesen

Wandern am Kap der guten Hoffnung

Im Großraum Kapstadt gibt es einige empfehlenswerte Wanderwege, die man einfach mal begehen sollte. Südafrikaner sind zwar nicht gerade die größten Wanderenthusiasten, aber für die Touristen hat die Stadt schon einige Möglichkeiten parat. Erste Option ist das Wandern in und um den Tafelberg. Hier gibt es zahlreiche Wege, die erkundet werden wollen. Wer jedoch etwas ebener laufen möchte, kann sich Richtung Süden zum Kap der guten Hoffnung begeben. Hier gibt es mit dem „Cape of good Hope Trail“ einen guten Wanderweg.

Cape Point mit Kap der guten Hoffnung (Foto: Bas-Leenders-CCBYSA20)

Weiterlesen

Otter Trail

Otter & Tsitsikamma Trail (Garden Route)

Der Otter Trail ist einer der bekanntesten Wanderwege der Garden Route und ganz Südafrika, der durch einen für die Öffentlichkeit gesperrten Teil des Garden Route National Park führt. Zutritt erhalten max. 12 Personen pro Tag. Um diese Genehmigung zu bekommen, ist eine mehrmonatige Vorausbuchung erforderlich. Mit etwas Glück kann man als Nachrücker vor Ort nicht in Anspruch genommene Permits bekommen. Dafür sollten aber mehrere Wartetage einkalkuliert werden.

Otter Trail
Wanderung auf dem Otter Trail

Weiterlesen

Amphietheater / Drakensberge

Die Drakensberge mit Amphitheater

Amphietheater / Drakensberge
Amphietheater / Drakensberge

Die Drakensberge sind das höchste Gebirge Südafrikas und erstrecken sich über 1000 km in Nord – Süd Richtung. Die 3000 m hohe Abbruchkante bildet dabei die natürliche Grenze zu Lesotho. Im Erdmittelalter entstanden, trennen die Drakensberge das Binnenland des südlichen Afrikas von der Küste.

Naturwunder Drakensberge

Mit seinem tiefen Schluchten, Wasserfällen und einer atemberaubenden Atmosphäre ist der Gebirgszug eines der beliebtesten touristischen Ziele von Südafrika. Fast die gesamte Gebirgskette ist Nationalpark-Gebiet, besonders geschützt wegen seiner zahlreichen seltenen Tier- und Pflanzenarten.

Weiterlesen

Nature’s Valley an der Garden Route

Nature´s Valley
Nature´s Valley

Der nach Meinung vieler Besucher schönste Platz der Garden Route ist Nature’s Valley. Es sind die unberührte Natur und die Landschaftsbilder, die diesen Flecken Erde zu einem solch beliebten Reiseziel in Südafrika machen. Der Ort liegt im Tsitsikamma Nationalpark- inmitten von Küstenwald.

Südlich von Nature’s Valley beginnt der Indische Ozean und östlich grenzt die Lagune des Flusses Groot River an die Häuser des Ortes.

Nature’s Valley – ein Naturparadies

Nature’s Valley befindet sich 37 km östlich von Plettenberg Bay und 45 km westlich von Storms River Mouth in der Nähe der malerischen R102. Die majestätischen Tsitsikammaberge grenzen diesen Küstenbereich ab.

Weiterlesen

5 beeindruckende suedafrikanische Canyons (2 in Kapstadt)

7 suedafrikanische Canyons
7 suedafrikanische Canyons

Laut Wikipedia ist ein Canyon eine bestimmte Art von Schlucht, genauer gesagt ein stark eingeschnittenes Tal mit getreppten Hängen in Gebieten mit horizontal lagernden Gesteinsschichten.

Ein Canyon entsteht durch das Einschneiden eines Flusses in einer Ebenen in einem langen Erosionsprozess. Überdurchschnittlich oft befinden sich aufgrund der Verwitterung diese Canyons in trockenen Gebieten. Das vorhandene Gestein ist meistens Sandstein bzw. Granit.

Der berühmteste Canon der Welt ist der Grand Canyon in Arizona, in Namibia kann der Fish River Canyon bestaunt werden. Aber auch in Südafrika finden sich einige sehenswerte Canyons, die erkundet werden wollen. Einige dieser Schluchten liegen in Kapstadts Nähe, andere können nur nach einer langen Anreise erlebt werden.

Weiterlesen

Garden Route

Tsitsikamma-Nationalpark (Garden Route)

Garden Route
Garden Route

Die Tsitsikamma-Sektion des Garden Route Nationalparks ist etwa 300 km² groß und erstreckt sich entlang der Garden Route über ca. 80 km vom Badeort Plettenberg Bay nach Osten. Zum Park gehören auch ein der Küste etwa 5 Kilometer vorgelagerter breiter Streifen des Indischen Ozeans. Der Tsitsikamma Nationalpark gilt als ein Wanderparadies.

Die wild und steil zerklüftete Berg- und Küstenlandschaft, die wasserreichen Flüsse und der schattige Urwald sind ein Grund dafür. Hier gibt es noch einen großen Bestand an ursprünglichen Wald und der Fynbos-Vegetation. Die Region erhält aufgrund der besonderen Lage reichhaltig Niederschlag.

Im Mittel sind es jährlich 1200 mm. Der Großteil davon fällt in den Monaten April / Mai und September/Oktober.

Weiterlesen

De Hoop Nationalpark

De Hoop Naturreservat

De Hoop NationalparkEtwa 3 Fahrtstunden östlich von Kapstadt liegt das 360 Quadratkilometer große De Hoop Naturreservat. Ganz in der Nähe erstreckt sich der südlichste Punkt des afrikanischen Kontinents – Cape Agulhas. Aufgrund der beschwerlichen Anfahrtstrecke (50 km östlich von Bredasdorp) ist dieser Nationalpark auch heute noch ein ruhiges Reservat, in das sich nur nicht sehr viele Touristen verirren. Der Park wird von der Tourismusverwaltung als „Juwel des Western Cape“ beworben. Ist man erstmal vor Ort und erlebt die Natur, dann kann man dieses Motto bestätigen.

Naturparadies De Hoop Naturreservat

Touristen, die es dann bis zum Eingangstor geschafft haben, erwartet Einiges im De Hoop Naturreservat. Aufgrund der Artenvielfalt der hier lebenden Tiere und der seltenen Fynbos-Pflanzen, zählt das Reservat als Teil des Cape Floral Kingdom jetzt zum Unesco Weltnaturerbe.

Weiterlesen

Tafelberg Seilbahn

Seilbahn auf den Tafelberg

Tafelberg Seilbahn
Tafelberg Seilbahn

Der Tafelberg ist das Wahrzeichen von Kapstadt. Um ganz noch oben zu gelangen, haben Urlauber zwei Optionen: Ein mehr als zweistündiger Aufstieg auf einen der zahlreichen Wanderwege oder bequem mit der Seilbahn.

Einige Daten zur Seilbahn

1997 erfolgte die letzte Komplettmodernisierung der Seilbahn. Die erste Bahn wurde jedoch schon im Jahre 1929 errichtet. Seit diesem Zeitpunkt wurden über 20 Millionen Passagiere auf den Tafelberg transportiert. Jeder Jahr seit dem letzten Umbau werden etwa 800.000 Besucher transportiert. Die modernen Kabinen fassen bis zu 65 Passagiere. Aufgrund der sich drehenden Kabinen können die Fahrgäste eine Rundumsicht genießen. Die Kabellänge der Seilbahn beträgt 1.200 m, der Höhenunterschied 704 m und die Geschwindigkeit beläuft sich auf 10 m pro Sekunde. Somit ist man in etwa 5 Minuten auf dem Tafelberg angekommen.

Weiterlesen