Die schönsten Strände in Knysna / Garden Route

Coney Glenn Beach in Knysna

Knysna Heads – Blick auf Coney Glen

Ein toller Platz zum Sonnenbaden ist der Coney Glenn Beach auf der anderen Seite der Knysna Eastern Heads. Hier finden sich kleine Buchten und man kann sich auch schön im Indischen Ozean abkühlen. Allerdings ist dieser Ort wegen der Wellen und Strömung nicht zum Schwimmen geeignet. Direkt an den Knysna Heads gibt es an einem Badesteg auch die Möglichkeit, geschützt in der Knysna Lagune zu schwimmen.

Bollard Bay in Knysna

Dann gibt es noch Bollard Bay, ein kleiner weißer Sandstrand auf Leisure Island mit Blick auf die Knysna Heads und den Indischen Ozean. Hier kann man geschützt in der Knysna Lagune schwimmen.

Leisure Isle Bollard Bay

Schöne Sandstrände, für die man um die Lagune herumfahren muß

Strand in Brenton on Sea

Die schönsten Strände für uns sind Brenton on Sea und Buffels Bay. Beide Strände haben Blue Flag Status und Duschen und Toiletteneinrichtungen sind vorhanden.

In Brenton on Sea findet man linkerhand Richtung Knysna Heads fossile Sandsteinfelsen, die oft bizarre Formen und Figuren haben und je nach Sonnenlicht und Schatten bizarre Figuren entstehen lassen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt und besonders im Abendlicht entsteht hier im Licht der untergehenden  Sonne eine Märchenwelt, die viele Fotomotive entstehen lässt.

Strand in Knysna – Brenton on Sea

Zwischen Brenton on Sea im Osten und dem Kaaimanspass im Westen bei Wilderness befinden sich entlang der Küste die einige der ältesten Fossilien Dünen des südlichen Afrikas sowie einige der höchsten bewachsenen Dünen.

Eine der schönsten Sandsteinformationen für mich ist auf dem Aussichtspunkt in Brenton on Sea oben linkerhand des Parkplatzes zu finden. Ein Sandsteinfelsen sieht aus, wie die versteinerte Büste der Nofretete.

Auf dem Weg nach Brenton on Sea kommt man auch bei Margarets Viewpoint vorbei. Von hier hat man einen herrlichen Ausblick über die Knysna Lagune und das Umland bis zu den Outeniqua Bergen.

Interessant ist auch ein Abstecher nach Belvidere mit seiner alten Belvidere Old Church aus dem Jahre 1855, die 1973 zum National Monument erklärt wurde.

Buffels Bay, auch Buffalo Bay genannt

Ein weiterer schöner Strand mit geschützter Bucht liegt in Buffels Bay, auch Buffalo Bay genannt.

Buffels Bay Eastside

Der Badeort liegt auf einer kleinen Landzunge, die ins Meer ragt und so hat man die Auswahl zwischen der geschützten Bucht im Osten oder der wilden Seite im Westen im Goukamma Naturreservat.

Die Badebucht auf der östlichen Seite ist sehr beliebt, auch bei Familien mit Kindern und bei Surfern und im Dezember ist der Strandabschnitt vor dem Parkplatz sehr überlaufen. Geht man allerdings ein paar hundert Meter weiter Richtung Brenton on Sea, findet man auch in der Hochsaison einen fast leeren Strand. Die meisten Südafrikaner bewegen sich nicht weit vom Parkplatz weg.

Der Strand zwischen Brenton on Sea und Buffels Bay eignet sich hervorragend für eine Strandwanderung. Die Entfernung einfach beträgt ca. 5.5 km.

Südafrika Reiseangebot

Goukamma Beach bei Buffels Bay, unser Lieblingsstrand

Uns gefällt der Goukamma Beach bei Buffels Bay am besten. Der Parkplatz liegt auf der rechten Seite bevor man die Ortschaft Buffels Bay erreicht. Die Strände hier liegen mitten im Goukamma Naturreservat und Marineschutzgebiet und man findet hier endlos erscheinende Strände vor der Kulisse der Outeniqua Berge im Hintergrund. Auf dieser Seite könnte man den Strand entlang bis nach Sedgefield Richtung Westen wandern. Gut zum Baden eignet sich auf dieser Seite auch die Stelle, an der der Goukamma Fluß in den Ozean mündet. Man kann sich dann mit Süßwasser das Salzwasser abspülen, denn auf dieser wilden Seite gibt es keine Duschen.

Strand West Goukamma Naturreservat

Kurz bevor der Goukamma Fluß in den Ozean mündet liegt auch die Einfahrt zum Goukamma Naturreservat. Hier kann man auch Kanus mieten und es gibt schöne Picknickstellen am Fluss. Auch einige Küstenwanderwege starten hier.

Kulinarisch sollte man auf dem Weg nach Buffelsbay oder auf dem Rückweg einen Stop im Riversdeck Restaurant einlegen. Diese urige Bar und Kneipe mit Restaurantbetrieb liegt an der alten Goukamma Zugstation und man kann hier direkt am Fluss in urig rustikalem Ambiente an einem Sandstrand sitzen. Hier kann man auch Kanu oder Tretboote mieten, sich in einem abgegrenzten Bereich mit Blick auf den Fluss den Rücken massieren lassen oder eine Flussreflexzonenmassage genießen oder Maniküre und Pediküre mit Aussicht auf den Goukamma Fluss.

Goukamma Riverdeck Restaurant

Auf der gegenüberliegenden Strassenseite des Riversdeck Restaurant findet man auch noch einen kleinen Farmstall mit allerlei Kuriositäten und wenn man unter der Eisenbahnbrück durchgeht durch das große Tour stehen hier noch eine alte Kapelle und das Alte Schulhaus.

Goukamma Riverdeck Chapel

Die Autorin: Martina, die Gastgeberin des Littlewood Garden in Knysna

Interview mit Martina: Knysna – 41 Gründe, warum Ihr die Lagunenstadt im Herzen der Garden Route besuchen solltet

Homepage: www.littlewoodgarden.com

Littlewood Garden

Similar Posts:

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.