Silo Hotel, ikonisches Luxushotel an V&A Waterfront

Wer in Kapstadt eine besondere Übernachtungsmöglichkeit sucht und dabei einen spektakulären Ausblick auf die wunderschöne Skyline der Mother City genießen möchte, für den empfiehlt sich das „The Silo Hotel“ an der beliebten V&A Waterfront.

Das Fünf-Sterne-Hotel bietet vom obersten 9. Stockwerk aus einen traumhaften Ausblick auf den nahegelegenen Hafen, den majestätischen Tafelberg und den Lion´s Head. Die Gäste können zwischen 28 fantastisch gestylten Zimmern wählen.

Aufregende Architektur, sehr geschmackvolles Interieur, top Service, super freundliches Personal

Aussage eines Gastes

Die Rooftop-Bar und der Infinity-Pool laden Gäste aus aller Welt zum Entspannen und Träumen ein. Von der Dachterrasse aus lässt sich der Abend wunderbar mit einem Sundowner ausklingen.

Mehr Informationen zum Silo Hotel hier

Kurze Geschichte zur Entstehung des Silo Hotel

Das Hotel wurde von dem britischen Architekten Thomas Heatherwick entworfen und nach einer Bauzeit von circa viereinhalb Jahren im März 2017 fertig gestellt. Das Ehepaar Liz und Phil Biden, die es betreiben, haben die 28 Zimmer farbenfroh und individuell eingerichtet. Jedes Zimmer ist mit einem Flachbildfernseher und einer Minibar ausgestattet und im gesamten Hotel gibt es WLAN-Empfang.

Das Paar leitete zuvor bereits Gästehäuser in den benachbarten Städten Franschhoek und Hermanus und hat sich mit dem Hotel an dem Touristenmagneten einen Traum in seiner Heimatstadt erfüllt.

Fragt man Liz Biden nach den Besonderheiten, schwärmt sie von der einzigartigen Architektur des Londoner Designers, die mit den schimmernden, wabenartigen Glasfenstern sofort ins Auge fällt.

Wo heute diese moderne Architektur glänzt, stand über viele Jahrzehnte ein Getreide-Silo, was sich auch im Namen des Hotels widerspiegelt. Im Jahr 1921 erbaut, bot das Gebäude durch seine unmittelbare Nähe zum Hafen den idealen Umschlagsplatz für die Getreideaufbewahrung. Nun hat es zwar eine neue Funktion erhalten, aber Teile der Grundsubstanz sind erhalten geblieben.  

Im Gebäude ist neben dem Hotel auch das „Zeitz Museum of Contemporary Art Africa“ (kurz MOCAA) untergebracht. Es ist weltweit das größte Museum, das sich der afrikanischen Kunst widmet. Es wurde am 22. September 2017 eröffnet. Namensgeber des Museums ist der Deutsche Jochen Zeitz:  Der Unternehmer hatte dem Museum seine private Sammlung afrikanischer Kunst überlassen. Seither haben bereits Millionen von Besucher einen lohnenswerten Blick in die Ausstellung geworfen.

Und wie Sie dabei die Warteschlange zum „Zeitz Museum of Contemporary Art Africa“ (kurz MOCAA) umgehen können, verraten wir im verlinkten Artikel.

V & A Waterfront – Standort des Silo Hotel

Insgesamt hat sich die ehemalige Hafengegend (V& A Waterfront) in den letzten Jahrzehnten zu einem beliebten Touristenmagneten in Kapstadt entwickelt. In unmittelbarer Nähe zum Hotel befinden sich über 400 Geschäfte, zahlreiche Restaurants und Cafés sowie das beliebte und artenreiche „Two Oceans Aquarium.“  

Similar Posts:

Schreibe einen Kommentar