Die Kapentdecker empfehlen Orte abseits der Touristenmassen

Bulungulu an der Wild Coast

Seit 6 Jahren leben wir hier in Südafrika und lieben unser Grundstück direkt am Addo Elephant Nationalpark. Mein Herz allerdings habe ich tatsächlich an die Wild Coast verloren. Genauer an das kleine Dörfchen „Bulungula“ Unfassbar schön und in keinster Weise mit der Garden Route vergleichbar. Es ist nicht für jeden „etwas“. Aber wer die Natur liebt, der wird dieses Fleckchen Land lieben

Bulungula Wild Coast

Olaf Heidkte von der Pure Nature Lodge am Addo Park

Prince Albert in der Karoo

Entlang der Garden Route und an der West Coast gibt es einige kleine Orte, die einen Besuch lohnen. All diesen Orten an der Küste ist gemeinsam, dass sie über den Jahreswechsel sehr voll sind, da es die Südafrikaner in den großen Ferien ans Meer treibt. Ein kleiner Ort mit viel Flair und ganzjährig nur wenigen Touristen ist Prince Albert in der Karoo nördlich der Swartberge.

Es besteht praktisch nur aus einer Hauptstraße und schon die Seitenstraßen sind nicht mehr geteert. Es gibt einige wirklich nette Unterkünfte, Restaurants und Coffee Shops. Außerdem kann der Ort mit einem interessanten Museum und kleinen Läden und Gallerien aufwarten, in denen lokale Produkte, aber auch Kunst angeboten werden. Da man von Prince Albert aus gut Tagesausflüge machen kann, lohnt sich für Urlauber, die ihren Urlaub gerne abseits der Touristenströme verbringen, durchaus ein mehrtägiger Aufenthalt.

Prince Albert

Eine der schönsten Tagsestouren ist z.B. eine Fahrt durch das Prince Albert Valley, die grandiose Schlucht Meiringsport, Oudtshoorn (Straußenfarmen, Cango Caves) und dann über den atemberaubenden Swartberg Pass zurück nach Prince Albert. Die Tour kann man auch anders herum fahren.

Tour guide Wilfried Franke aus Somerset West

Knysna

Wir leben in Knysna im Herzen der Garden Route und viele denken hier wäre alles überlaufen. Wer jedoch Urlaub abseits vom Massentourismus erleben möchte, der findet hier in der Umgebung viele weite endlose Sandstrände und ausgedehnte Waldgebiete mit Wanderwegen und Picknickstellen. Unsere Gäste fragen oft, ob es hier am Strand einen Liegestuhlverleih und Sonnenschirmverleih gibt, wenn ihr Euch die nachfolgenden Bilder anseht, dann wisst ihr allerdings, das solch ein Service hier nicht überleben könnte. Hier findet noch kein Massentourismus statt und man die Strände meist für sich alleine hat.

In den Weihnachtsferien gibt es einige beliebte Strandabschnitte, die sehr voll sind, wer aber abseits des Trubels einen schönen Strandtag und Sonne und Meer genießen möchte, findet viele einsame Buchten und Stände entlang der Garden Route auch in der Hochsaison.

Südafrika Reiseangebot
Buffels Bay West Goukamma

Hier ein paar Bilder von den Stränden westlich von Buffels Bay (ca. 20 Autominuten von Knysna entfernt). Die Strände gehören zum Goukamma Naturreservat und Marineschutzgebiet und während sich auf der östlichen Seite von Buffels Bay oft viele Urlauber tummeln, hat man diese Seite fast für sich alleine. Ob man nur Sonne und Meer genießen will um die Seele baumeln zu lassen und dem Rauschen der Brandung zu lauschen oder gerne lange Strandspaziergänge liebt ist hier richtig.

Wer möchte, kann von hier bis nach Sedgefield wandern und wird die Natur für sich alleine haben. Besonders schön ist es, hier den Sonnenuntergang zu beobachten und es bietet sich an, einen Picknickkorb dabeizuhaben, um ein Sundowner Picknick zu machen, denn eine Strandbar gibt es auf dieser Seite nicht.

Martina Hölzl von Littlewood Garden in Knysna

Wilderness

Wilderness

Ja, Wilderness ist und bleibt großartig! Auch für viele Südafrikaner ein Sehnsuchtsort…

Dirk Halledt von The Tuscany Guesthouse aus Wilderness

Kingfisher Trail in Wilderness

Heiko

Kingfisher Trail in Wilderness

Similar Posts:

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.