News

Silvesterparties in Kapstadt

Wer zu Silvester in Kapstadt ist, kann aus einer Vielzahl von Veranstaltungen wählen. Die größte öffentliche Silvesterparty ist wie jedes Jahr an der Victoria & Alfred Waterfront. An diesem Areal gibt es eine Vielzahl von Restaurants und Bars, die entsprechende Silvestermenüs anbieten. Livemusik ist im Preis enthalten. Am Amphitheater finden wie immer an Silvester Großkonzerte statt.

 

Silvester (Adam Carter CC BY 2.0)
Silvester (Adam Carter CC BY 2.0)

Überall in der Stadt wird Silvester in den Restaurants, Bars und Clubs gefeiert. Im Gegensatz zu europäischen Traditionen gibt es aber keine Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen wie dem Marktplatz.

Weiterlesen

Ebola-Virus: Ist Südafrika noch sicher?

Nach dem erneuten Ausbruch des Ebola-Virus in Guinea hat sich die Epidemie rasant auf die Nachbarländer im westlichen Afrika ausgebreitet. Mittlerweile wurden in Guinea, Liberia, Sierra Leone und Nigeria knapp 1000 Todesfälle verzeichnet. Die Todesrate bei Ansteckung liegt bei 50 bis 80 Prozent, einen Impfstoff oder eine Therapie gegen das tödliche Virus gibt es nicht. In Sierra Leone und Liberia wurde jetzt der Notstand ausgerufen. Die Grenzen sind dicht, Schulen bleiben geschlossen und öffentliche Veranstaltungen untersagt. Viele Südafrika- und Kapstadturlauber zeigen sich wegen der Ebola-Epidemie besorgt und fragen sich, ob eine Reise ins Land am Kap noch sicher ist. Wir können beruhigen!

Update: Bitte unseren neusten Artikel beachten: Ebola: Risiko in Kapstadt geringer als in Deutschland!

Das Ebola-Virus unter dem Mikroskop
Das Ebola-Virus unter dem Mikroskop

Weiterlesen

Tourismus – die Hoffnung Südafrikas

Südafrika
Südafrika

Südafrika ist ein Land der Kontraste, wie es dem Titel unseres Webportals bereits zu entnehmen ist.Nicht nur in sozialen Dingen unterscheidet sich die südafrikanische Bevölkerung drastisch voneinander, sondern auch von ihrer jeweiligen Kultur, vom regionalen Erlebnisangebot und vom Klima ihres Wohnsitzes. Während im Südosten eher eine tropische Umwelt vorzufinden ist, erhält man in der Zentralregion einen Einblick in ein trockenes Wüstenklima. Das Western Cape mit Kapstadt entfaltet hingegen ein mediterranes Feeling und modernes Stadtbild, sodass diese City vor allem bei deutschen Anreisenden sehr beliebt ist. „Cape Town is not South Africa„, äußerte sich mal eine südafrikanische Beamtin uns gegenüber auf die Frage, was an Kapstadt so besonders sei. Die Stadt hat eine Menge anzubieten, jedoch muss diese lebendige Destination in einem gesonderten Artikel untergebracht werden. Mit über 20 Nationalparks und vielfältigen Lodges im ganzen Lande, erweist sich Südafrika auch als Reisetipp für Safari-Fans.

Weiterlesen

Oscar Pistorius: Wegen Angststörung geringeres Strafmaß?

Der unter Mordanklage gestellte Paralympics-Star Oscar Pistorius muss sich seit gestern in einer psychiatrischen Klinik insgesamt 30 Tage lang untersuchen lassen. Die Mediziner sollen beurteilen, ob Pistorius an einer massiven Angststörung leidet, die seine Schuldfähigkeit in Frage stellen könnte.

Oscar Pistorius muss für die nächsten 30 Tage in die Psychatrie
Oscar Pistorius muss für die nächsten 30 Tage in die Psychatrie
Bildquelle: Lwp Kommunikáció (Flickr CC BY 2.0)

Weiterlesen

Triathlon WM macht erstmals Station in Kapstadt

Erstmals macht die World Triathlon Series Station in Afrika. Kapstadt ist Gastgeber für das zweite WM-Rennen des Jahres, in dem Triathlonstars aus aller Welt um wertvolle Punkte für die Gesamtwertung der Weltmeisterschaftsserie kämpfen. Den Saisonauftakt feierten die Triathleten bereits vor drei Wochen im neuseeländischen Auckland. Am Wochenende nun guckt die Triathlonwelt ans Kap, wo auf die Starter ein ungewöhnlich flacher Kurs wartet – und das trotz der vielen Berge im Stadtgebiet.

Die Internationale Triathlon Union (ITU) schickt ihre Athleten im zweiten Rennen des Weltcups in eine der schönsten Städte der Welt, nach Kapstadt.

Weiterlesen

Ebola-Gefahr in Südafrika?

Im westafrikanischen Guinea ist im vergangenen Monat der Ebola-Virus ausgebrochen, dem insgesamt 63 Menschen zum Opfer fielen. Gesundheitsminister Remy Lamah hat gestern bestätigt, dass sich vier weitere Menschen an dem tödlichen Virus infiziert haben sollen. Auch in Liberia gibt es erste Verdachtsfälle. Wie groß ist die Gefahr einer Ausbreitung der Epidemie im südlichen Afrika?

Update: Bitte unseren neusten Artikel beachten: Ebola: Risiko in Kapstadt geringer als in Deutschland!

Der Ebola-Virus unter dem Mikroskop
Der Ebola-Virus unter dem Mikroskop

Ebola gilt als eine der gefährlichsten Viruserkrankungen weltweit und wurde erstmals 1976 im Sudan und Kongo dokumentiert. Das Virus verursacht hohes Fieber und führt zu inneren Blutungen und schließlich Nieren-, Leber- und Herzversagen. Die Todesrate nach Infektion liegt bei etwa 90 %. Bis heute gibt es weder eine vorbeugende Impfung noch eine Therapie gegen Ebola.

Weiterlesen