Auto: Barzahlung von Bußgeld bei Polizeikontrolle

In einem Reiseforum haben wir einen interessanten Beitrag zum Thema – Forderung von Bargeld von der Polizei wegen Verkehrsvergehens gefunden. Auf unserer Page haben wir es gepostet, dazu einige weitere Antworten.

Autoverkehr

Link zum Facebookpost

Ich wollte hier mal eine Erfahrung mit euch teilen: Wir wurden in Südafrika 2x angehalten, weil wir angeblich 20 km/h zu schnell waren. Der erste Polizist wollte 800 R, später ist er dann netterweise auf 500 R runtergegangen. Wir meinten, dass wir kein Bargeld dabei haben. Irgendwann hat er dann gesagt, wir sollen weiterfahren. Der zweite Polizist wollte dann 7500 R. Natürlich wollten beide Polizisten BARGELD.

Wir haben wieder gesagt, dass wir kein Bargeld haben. Er hat uns dann nach langer Diskussion fahren lassen. Wir wurden vorher in der Unterkunft aufgeklärt, dass es wohl die gängige Masche ist, da sich die Polizisten damit etwas das Gehalt aufbessern.

Wolf: Im Oktober letzten Jahres sind wir kurz vor Nelspruit von der Polizei angehalten worden weil wir einen Lastwagen überholten, obwohl sich auf der Straße weiße Doppellinien befanden. Man verlangte R 2.000 und nach langer Diskussion einigten wir uns auf R 1.000, die stillschweigend eingesteckt worden. Keine Quittung wurde ausgeschrieben, aber man erklärte uns wo sich die nächsten „Speed Traps“ befinden.

Michel: R7500 für 20kmh zuviel?? Hahaha….Wir Leben hier und man bezahlt dafür ca R150-R200 😂👍

Dagmar: Das ist uns auch schon passiert mit 600 Rand 🤷🏻‍♀️
Ich denke mal, sie meinten 750R 🤔

Cele: Hmmmm. Da habt ihr aber Pech gehabt. Wir sind von Kapstadt bis zum Krüger und dann nach Johannesburg, ca 5000 km und haben nichts derartiges erlebt. Auch sonst bei anderen Reisen in SA nicht.

Südafrika Reiseangebot

Norbert: es gibt hier ein Anti-korruptionsgesetz danach ist es Polizisten untersagt bargeld zu kassieren. es ist eine kriminelle handlung des/der polizisten. wird bei touristen gerne gemacht. meist kommt die drohung „dann fahren wir zur wache und ein richter muss entscheiden'“ ….erstens ist auf der station kein richter und es wird nur druck aus geübt….als wenn so gedroht wird….sofort damit einverstanden sein zur station zu fahren…dann sinkt der betrag….sich dann den name aufschreiben …und auf die fahrt zur station bestehen….und dann bleibt es bei einer ermahnung.

Dominik: Ich würde 2016 im Dezember angehalten und sollte 8200rand zahlen weil ich angeblich abgebogen bin ohne zu blinken.
Ich hatte die Karte der Organisation gegen korruption bei meinem Führerschein. Als er die Karte sah und ich ihm erläutert hatte das ich die Rechtslage mit einem seiner Kollegen klären möchte hat er mich fahren lassen.
Ab diesem Moment habe ich die Karte immer gut sichtbar zum Führerschein gelegt und hatte nie mehr Probleme 😅

Wichtig:

Diese Seite ausdrucken, mitnehmen und in solch einem Fall dem Polizisten vorhalten

Similar Posts:

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.