Woodstock

Woodstock, das ehemalige Arbeiterviertel und Industriegebiet liegt wenige Kilomter östlich des Kapstädter Stadtzentrums. Charakteristisch für Woodstock sind die vielen alten Lager- und Fabrikgebäude aus Ziegeln, die in den letzten Jahren immer öfters einer modernen Nutzung zugeführt wurden. Der Stadtteil hat einen dramatischen Niedergang erlebt und war jahrzehntelang lang eines der heruntergekommensten Gebiete von Kapstadt. In der Nacht durfte man sich nicht auf den Straßen bewegen, wenn man nicht Opfer eines Überfalls werden wollte. Doch diese Zeiten sind bald komplett vorbei, die Gentrifizierung ist auch hier angekommen. Woodstock mausert sich immer mehr zu einen Trendviertel, in dem sich Künstler, Studenten und Bohemians niederlassen. Zahlreiche alte Lagerhallen wurden bereits zu Ateliers oder Wohnungen umgebaut. Überall sieht man Baustellen und immer mehr dieser heruntergekommenen und düsteren Fassaden verschwinden. Softwarentwickler, Filmproduzenten, Designer und jedwede Art von Künstler wohnen und arbeiten jetzt in den ehemaligen Industrieanlagen.

Woodstock

Woodstock
Bildquelle: Meraj Chhaya, Flickr CC BY 2.0

Graffitikunst in Woodstock

Woodstock gilt als das Viertel der Street Art. Überall stößt der Besucher auf Graffiti, die von lokalen Künstlern oder einfach nur Jugendlichen an die Wände der Häuser gesprüht wurden.

Südafrika Reiseangebot

Die Old Biscuit Mill in Woodstock

Diese im 19. Jahrhundert erbaute alte Backfabrik ist ein Paradebeispiel für die Transformation des Stadtteils Woodstock. Auf dem Gelände haben sich diverse Galerien, Ateliers und Geschäfte niedergelassen. Hauptanziehungsmagnet ist jedoch der jedem Samstag stattfindende Wochenmarkt. Hier bieten die Bauern des Kapstadter Umlandes ihre eigenangebauten landwirtschaftlichen Produkte an. Brot, Käse, Wurst, Gemüse und Obst können hier direkt vom Erzeuger gekauft werden. Neben dem Markt gibt es auch immer ein kleines musikalisches Unterhaltungsprogramm jeden Samstag. Ein Besuch der Old Biscuit Mill lohnt sich auf jeden Fall.

Die Old Castle Brewery

Hier hatte die südafrikanische Brauereigesellschaft ihren Sitz. In den 1980er Jahren sollte das alte Gebäude wie so viele andere Objekte in Kapstadt einer Neubebauung weichen. Zum Glück setzten sich damals einige Bürger dagegen zur Wehr. Heute ist das Gelände der Brauerei ein weiteres gutes Beispiel für den Wandel in Woodstock. Anstelle von Bier werden jetzt in den vielen Räumen des Geländers zahlreiche Services einer modernen Dienstleistungsgesellschaft angeboten. Angesiedelt haben sich hier viele Kleinunternehmen, die die Entwicklung in vielen technischen und kreativen Bereichen vorantreiben. Bei diesem Rundgang durch die Old Castle Brewery verspürt man sowohl das Alte als auch die Moderne.

Ein Hoteltip

DoubleTree by Hilton Cape Town Upper Eastside

Ein gutes Preis – Leistungs – Verhältnis erhalten Gäste in diesem 4 Sterne Hotel.

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

kapstadt woodstock gefährlich | wie kommt man von Kapstadt Zentrum zum Stadtteil Woodstock | woodstock kapstadt |