Welche Benefits Du als ADAC/AvD – Mitglied in Südafrika bekommst

Ein Mietwagen garantiert die maßgeschneiderte Individualrundreise durch die Südafrika. Man ist an keine Reisegruppe gebunden und kann die Etappen individuell planen.

Da die automobile Infrastruktur in Südafrika ähnlich der in Deutschland ist, spricht überhaupt nichts gegen die Fahrt mit einem Mietwagen.

Mit dem Mietwagen in Südafrika unterwegs

Mit dem Mietwagen in Südafrika unterwegs

Bekannte deutsche Automobilclubs sind der ADAC und der AvD. In Südafrika ist der AA der größte Automobilclub. Alle 3 Clubs sind Mitglied der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) und garantieren ihren Mitgliedern für bis zu 3 Monate nachfolgenden Service im Land des jeweiligen Partnerclubs.

Die meisten Urlauber werden ihren Mietwagen über einen deutschen Anbieter buchen und haben somit keine Probleme bei Pannen oder Unfällen. Aufgrund des Währungskurses bietet sich jedoch auch die Automiete bei einem lokalen südafrikanischen Anbieter an. Dann hat man kein Rundum – Sorglos – Paket und kann auf den Service des ADAC zugreifen.

Serviceumfang für ADAC und AVD Mitglieder in Südafrika:

– Pannenservice
– Entriegelung bei irrtümlichen Abschließen des Wagens (lockout service)
– Reifenwechsel bei Platten- Treibstofflieferung, wenn Tank leer ist
– Verkehrsratgeber mit live updates
– Entfernungskalkulator
– Aktuelle Sicherheitshinweise
– Informationen über Mautstationen und Mautstrecken
– Elektronische Straßenkarten zum Herunterladen
– Informationen zu Grenzüberschreitungen in Nachbarländer
– Beauftragung Sicherheitsdienst bei Panne / Unfall in potentiell gefährlicher Region

Südafrika Reiseangebot

Die hilfreichsten Services sind die zur Verfügung gestellten Informationen. Als Tourist ist man bei der Reiseplanung auf Ortskenntnisse angewiesen, wenn man keine bösen Überraschungen erleben will.

Alle Details zum Service finden sich hier

Im Blog haben wir einige Routen vorgestellt, die man mit dem eigenen Auto absolvieren kann.

Die anstrengendste, aber auch vielfältigste Strecke sind die „Highlights von Südafrika“. Die Rundfahrt startet in Johannesburg und führt zuerst Richtung Krügerpark. Anschließend fährt man Richtung KwaZulu – Natal, um dann mit dem Flugzeug nach Port Elisabeth zu gelangen. Der zweite Teil der Fahrt bringt die Urlauber dann zur Garden Route mit finalem Ziel Kapstadt.

Diese Reise kann man beliebig modifizieren und vor Ort ausbauen, wenn man die entsprechenden Ortskenntnisse hat.

Die einem der AA liefert, wenn man möchte.

 

Similar Posts:

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

auto langzeitmiete adac | garden route adac | 

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.