Warum das Verhalten der USA einen billigen Südafrika – Urlaub ermöglicht

SüdafrikaEine Verbindung zwischen der US- amerikanischen Politik mit einem preiswerten Urlaub in Südafrika zu ziehen, erscheint vielleicht etwa gewagt. Aber am Ende ist der Grund doch nachvollziehbar. Fakt ist erstmal, dass die südafrikanische Währung Rand in immer neue Tiefstkurse taumelt. Von Januar 2011 bis zum heutigen Tag halbierte sich der Umtauschkurs zwischen Euro und Rand. Bekam man zum damaligen Zeitpunkt für ein Euro gerade mal neun Rand, so beträgt der Umtauschkurs jetzt 1: 13,5.

Was sind die Ursachen für den dramatischen Währungsverfall in Südafrika

Wie meistens im Leben ist es eine Gemengelage, die diese Entwicklung hervorgerufen hat. Ein Grundaspekt ist die extreme Abhängigkeit des Landes von der Weltwirtschaft. Südafrika hat es in der Vergangenheit nicht geschafft, seine rohstoffbasierte Wirtschaft zu diversifizieren. Solange die Welt nach südafrikanischen Rohstoffen verlangt, geht es dem Land gut. Dummerweise ist die Nachfrage nach Erzen und anderen Rohstoffen weltweit zurückgegangen. Damit verbunden sind dramatische Preisstürze bei den Erlösen. Als Folge wurden in den letzten 2 Jahren verschiedene Bergwerke im Land geschlossen. Dies sind äußere Faktoren.

Im Land selber gab es in den letzten Monaten eine Vielzahl von Streiks und Demonstrationen der Arbeiter verschiedenerer Wirtschaftszweige. Die Gewerkschaften überboten sich dabei in ihren Forderungen nach Lohnerhöhungen. Das höhere Löhne für ein menschenwürdiges Leben in Südafrika notwendig sind, wird dabei kaum bestritten. Viele Arbeiter leben auch 20 Jahre nach dem Ende der Apartheidzeit unter schlechtesten Bedingungen und verdienen Hungerlöhne. Alle Beteiligten befinden sich hier jedoch in einer Zwickmühle: Viele Unternehmen verlieren bei höheren Kosten ihre weltweite Wettbewerbsfähigkeit. Zehntausende Entlassungen wurden bereits angekündigt bzw. schon umgesetzt. Verbessert sich aber die Lage der Arbeiter nicht weiter, drohen noch mehr Unruhen. Die Folgen der letzten Streikwelle sind jedoch schon extrem: Südafrika hat einen Teil seines Rufs als guter Wirtschaftsstandort in Afrika eingebüßt. Daher sind die Zinsen der Staatsanleihen schon massiv gestiegen.

Südafrika Reiseangebot

Was die US – Notenbank mit dem Währungsverfall zu tun hat

Und jetzt kommt der Einfluß der amerikanischen Notenbank. Allein mit der Ankündigung aus den USA, dass bald niedrige Zinsen der Vergangenheit angehören, löst sie weltweit in den Entwicklungsländern Beben aus. Investoren ziehen stufenweise ihre Gelder aus den Entwicklungsländern ab. Länder, die bereits mit anderen Problemen zu kämpfen haben, merken dies als erstes. Die Türkei ist von dieser Entwicklung auch betroffen. Aus einem Musterstaat in Sachen Wirtschaftswachstum wurde innerhalb kürzester Zeit ein Land, dass kaum noch Impulse für die restliche Welt gibt,

Folgen für Südafrika

Der Währungsverfall hat dramatische Folgen für die Einwohner. Der Import von Benzin wird massiv teurer. In dessen Folge sind die Benzinpreise schon extrem gestiegen. Südafrika importiert auch viele Konsumgüter, die sich ebenfalls verteuern. Eine Hoffnung ist das Erstarken des Tourismus. Aufgrund der schwachen südafrikanischen Währung ist ein Urlaub im Land so preiswert wie seit 5 Jahren nicht mehr.

Weitere lesenswerte Artikel:

Schnäppchenparadies Südafrika

Droht ein Arabischer Frühling in Südafrika ?

Auswandern nach Südafrika – ein Traum Vieler

 

Similar Posts:

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *