Unser Traum wurde wahr – ein Leben im Cape Dutch Style Haus in den Winelands

Ein Interview mit Stefan

Kannst Du Dich vorstellen.

Ich heisse Stefan Forster. Ich wohne zusammen mit meiner Frau Diana seit 3 Jahren in Kapstadt, Südafrika. Genauer gesagt in Somerset West, Spanish Farm auf dem Hügelzug unseres «Hausbergs»; dem Helderberg.

Stefan & Diana

Bis dahin lebten wir in der Nähe von Luzern/Schweiz und waren in unserem «vorherigen» Leben selbständige Physiotherapeutin/ Ergonomieberaterin und ich in der IT Branche tätig. Bis es uns gepackt hat, in unserem letzten Arbeitsabschnitt nochmals etwas Neues zu wagen. Unsere Lieblings-Feriendestination war schon immer Südafrika. Land, Leute, die Tiere und natürlich das feine Essen haben es uns angetan. Irgendwann kam der Wunsch dazu, nochmal etwas im Leben zu verändern. Und so entstand die Idee, das Schöne mit dem Angenehmen zu verbinden und ein Guesthouse am Kap zu eröffnen

Als ich ein Foto von Deiner Lodge gesehen hatte, war mein erster Gedanke: Wow, na das ist mal eine Unterkunft. Erzähl mal etwas zu Deinem Haus.

Ja, Danke. Es ist wirklich ein kleiner Traum!!! 

Cape Edelweiss

Es sollte etwas Spezielles sein. Die Lage zentral, damit das Kap einfach bereist werden kann. Der Blick aufs Meer durfte natürlich auch nicht fehlen und es sollte nahe beim Weingebiet und den Golfplätzen liegen. Dazu haben wir uns bei unzähligen Besuchen auf Weingütern in den «Cape Dutch Style» verliebt. Ein Haus zu finden, das all diese Eigenschaften erfüllt, war nicht ganz so einfach.

Blick aufs Meer

Durch eine Maklerin wurden wir dann auf unser heutiges «Cape Edelweiss» aufmerksam. Das Haus war von einem älteren Ehepaar aus Holland nach Originalplänen eines Weinguts im Jahr 2000 erbaut worden. Damit es auf flachem Grund steht, wurde extra das Gelände aufgeschüttet. Die Terrassierung bietet heute den Platz für den wunderschönen Garten mit unverbautem Blick auf das Meer, die Hottentots-Holland-Mountains und die Weinberge von Vergelegen, Morgenster und Lourensford Wine Estates. Das Haus bot genau das, was wir suchten. Allerdings mussten wir den oberen Stock, wo sich heute vier Gästezimmer sowie eine Lounge und eine schöne Terrasse befinden, komplett aushöhlen und neu ausbauen. Im Erdgeschoss haben wir auch noch ein kleines Appartement mit Küche und eigenem Pergola Sitzplatz ausgebaut. Die restlichen Räume inklusiv Privaträume haben wir «sanft» renoviert und einen modernen Touch mit «Cape-Dutch»-Feeling verliehen.

Unser Garten

In Südafrika zu bauen, war eine neue Erfahrung… Heute aber blicken wir zufrieden und mit ein wenig stolz auf das Erreichte. Und das tolle Feedback unserer Gäste ist die grösste Bestätigung! Der Aufwand hat sich gelohnt und wir haben mit der bestehenden Architektur und neuen modernen Elementen ein einmaliges Bijou geschaffen.

Unser Swimmingpool

Was gibt es denn in der Umgebung von Dir zu erleben?

Wie gesagt, liegen wir sehr zentral. Von uns ist man in 40 min im Zentrum von Kapstadt und in 20 Minuten am Flughafen. Die typischen Ausflugsziele wie ans Kap der Guten Hoffnung, nach Kapstadt, auf den Tafelberg/Lionshead, Kirstenbosch (Botanischer Garten), die Waterfront oder auch nach Hermanus und Franschhoek sind von uns aus sehr einfach zu erreichen. Das Weingebiet mit 400 Weingütern liegt direkt vor der Haustüre und die schönen Beaches der False Bay sind nur 10 Min entfernt.

Strand

Zudem gibt es in der Nähe unzählige Golfplätze für jeden Geschmack. Und auch für Biker bietet das Gebiet mit speziellen Biketrails in Parks und auf Weingütern ein unvergessliches Erlebnis. Wer mehr Ruhe und Beschaulichkeit sucht, findet diese im Helderberg Nature Reserve oder vielen weiteren Naturreservaten im Hinterland.

Südafrika Reiseangebot
Golfen

Helderberg Nature Reserve kenn ich selbst noch nicht. Kannst Du hier noch was dazu sagen.

Das Helderberg Nature Reserve ist ein wahres Paradies für alle Pflanzen Liebhaber und Wanderer. Die Vegetation besteht aus Fynbos mit einer unglaublichen Vielfalt an Blütenpflanzen (Proteas, Erikas, Lilys, Buchus …) und Farnen sowie Nutzpflanzen. Es gibt ein weit verzweigtes Wandernetz (vom Spaziergang bis zum anspruchsvollen Bergweg) und der Helderberg kann in einer7-stündigen Wanderung auf den „West Peak oder Dome“ bezwungen werden. Das Reservat bietet sogar speziell geführte Touren zu Fauna und Flora an. Der Ausblick auf die False Bay bis zum Kap der guten Hoffnung und die Hottentots Holland Mountain Range sowie die Weingüter ist phänomenal!

Beim Thema Biketrails werde ich auch nochmal hellhörig. Wo kann man denn gut Fahrad fahren in den Winelands?

Das Winelands ist ein echtes Mountain Bike Paradies. Viele Weinfarmen bieten tolle Mountainbike Trails an. Gegen eine Gebühr können die gut ausgebauten Trails genutzt werden. Dabei gibt es Angaben über die Schwierigkeit sowie die Länge des Trails. Die Bikes können in Bike Shops gemietet werden. Coole Trails in der Nähe sind zum Beispiel Helderberg Farm, Somerbosch Winefarm, Oak Valley, Lebanon, Dirtopia Trails und Jonkershoek Nature Reserve.

Bike Trails

Wohin geht Ihr am liebsten baden – nach Strand oder Gordon ́s Bay?

Wir lieben den Strand in Strand! Dort kann man herrlich am Meer entlang spazieren und die Beine im Wasser kühlen. Der Blick reicht an schönen Tagen bis runter ans Kap! Die mutigen können natürlich auch ganz rein springen… Denn das Wasser ist in der False Bay zwar auch kühl, aber immerhin 2-3 Grad wärmer als in Kapstadt! Fast menschenleere Strände findet man an der Küstenstrasse entlang hinter Gordons Bay!

Welche Weinfarm kannst Du empfehlen?

Nun, da gibt es Viele! Für mich die schönste Weinfarm ist das Vergelegen. Der Park ist einmalig; mit den alten Eichen und Champferbäumen ein richtiger Ort derKraft!

Für einen Apèro gehen wir gerne zu Falke Wines mit dem lauschigen Garten. Wer etwas Besonderes sehen will, für den ist der Garten von «Babylonstoren» ein absolutes MUSS! Aber ich muss betonen, jedes Weingut ist auf seine Art speziell. Deshalb lohnt es sich, genügend Zeit einzurechnen und einige dieser einmaligen Weingüter zu besuchen. Ein Geheimtipp ist zum Beispiel auch das Kunjani… Gerne sind wir bei der Planung behilflich!

Somerset soll die Stadt der deutschen Auswanderer sein. Ist das tatsächlich so?

Ja, das ist tatsächlich so. Es gibt sogar den sogenannten «Sauerkraut-Hügel», wo sich besonders viele Deutsche niedergelassen haben. Für uns ist es angenehm. Denn wir pflegen gerne den Kontakt und haben so auch neue Freunde kennen gelernt. Auch durften wir besonders zu Beginn einiges an Hilfe und Tipps in Anspruch nehmen. Auch die Qualität der Läden ist entsprechend hoch und sogar sehr gutes Brot kriegen wir im Dorf! Es fehlt uns und unseren Gästen also an Nichts! 

Blick auf False Bay

Kontaktdaten

Stefan Forster

www.cape-edelweiss.com

Mobile: +27 (076) 831 25 76

info@cape-edelweiss.com

Unsere Empfehlung – Onlinebuchung der Ausflüge & Aktivitäten

Warum Ihr über vorherigen Link Eure Ausflüge buchen solltet:
-Preise sind identisch mit Buchung vor Ort
-Stornierung bis 24 Stunden vor Antritt mit vollständiger Rückerstattung möglich
-In der Hauptsaison können die Wunschtermine schnell ausgebucht sein

Similar Posts:

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.