“Victoria & Alfred“ Waterfront in Kapstadt

Waterfront mit Blick auf Tafelberg

Waterfront mit Blick auf Tafelberg

Die „Victoria & Alfred“ Waterfront ist seit den 90ern neben dem Tafelberg die Touristenattraktion in Kapstadt. Das ehemalige Hafengebiet ist ein absolutes Must auf der touristischen Agenda eines jeden Kapstadtreisenden. Dort reihen sich größtenteils Geschäfte (ca. 300), Hotels, Kinos, Restaurants, Pubs, Museen etc. um mehrere Hafenbecken aneinander.

Eines der Kapstädter Highlights – die Waterfront

Am besten man besucht die Waterfront ab dem späten Nachmittag im Sommer. Wenn man die Waterfront erreicht, sollte man zuerst einen Rundgang machen, um sich einen Überblick zu verschaffen. Ein gemütlicher Spaziergang mit einigen kleineren Pausen dauert etwa 2 Stunden. Die meisten Besucher betreten das Gebiet in Nähe des Open Air Theaters. Dort werden an einigen Tagen, meistens jedoch Sonntags, Konzerte aufgeführt. Der Urlauber sieht sofort das Victoria Basin mit davorliegender Promenade. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

victoria and alfred waterfront kapstadt | Fotos Robin Island | okavango delta | Fotos von Island | island bilder | 

Alltag der Inhaftierten auf Robben Island

Robben IslandBei jedem Rundgang auf Robben Island trifft man einen ehemaligen Insassen der Gefängnisinsel, welcher von dem damaligen Verhältnissen erzählt. Es ist ein erschütternder Tatsachenbericht über die Skrupellosigkeit eines Regimes, welche sich hier ihrer politischen Gegner entledigte.

Nach der Ankunft auf Robben Island wurden die Inhaftierten erstmal registriert. Gemäß der Apartheidlogik teilte man sie in verschiedene Kategorien ein, was von ihrer Hautfarbe abhing. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

liste der gefangenen auf robben island | 

Die Geschichte von Robben Island

Robben Island

Robben Island

1652 begann die eigentliche Besiedlung des Kap der guten Hoffnung. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde das Kap nur zur Aufnahme von Wasser und als sicherer Ankerplatz vor den berüchtigten Stürmen am Kap angesteuert. Jan van Riebeck landete hier mit einigen Siedlern, um im Auftrag der Niederländischen Ostindien-Kompanie eine Versorgungsstation auf dem Weg zu den niederländischen Kolonien in Asien zu errichteten. Die zu gründende Stadt an der Tafelbucht nannte man „Kaapstad“, also Kapstadt. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

robben island | 

Robben Island – Kapstadts Mythos

Robben Island

5 Kilometer vor Kapstadts City liegt eine Insel, welche der gesamten Menschheit ein Begriff ist – Robben Island. Diese Insel gilt heute als Symbol des Kampfes gegen die Unterdrückung der Apartheidzeit, die von einem Namen geprägt wird – Nelson Mandela. Seit 1997 ist Robben Island ein Museum. Die Unesco verlieh dem Ort 1999 den Status eines Weltkulturerbes. Außerdem ist Robben Island eine südafrikanische Kulturerbestätte. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

island | nelson mandela robben island | robben island nelson mandela | robben island südafrika | mandela | Robben Island Photos | mandela robben island | island fotos | robben island gefängnisinsel | bilder zu island | 

Proteste bei Robben Island Fähren

Robben Island FerryVorgestern kam es zu mehrstündigen Verzögerungen am Nelson Mandela Gateway an der Kapstädter Waterfront, da verärgerte Angestellte des Robben Island Museums ihre Arbeit niederlegten. Betroffen waren über 200 Touristen.

Die Zeitung “CapeTimes” berichtete, daß sich diese Aktion gegen den Seniormanager für Personalwesen richtete. Über 130 Angestellte forderten, daß Lesiba Ramoroka mit sofortiger Wirkung entlassen werden sollte. Grund für die Aktion sollen unberechtigte Dienstenthebungen sein, welche von den Angestellten als Machtmißbrauch des Managers angesehen werden.

Dies ist innerhalb weniger Monate das zweite Mal, daß mit Robben Island eins der bekanntesten Touristenziele von Kapstadt in die Negativschlagzeilen gerät. Im Februar kamen Details zur Entlassung des Hafenmeistens ans Tageslicht.

Robben Island

Diese berühmte kleine windige Insel in der Bucht vor Kapstadt konnte in der jüngesten Geschichte auf der ganzen Welt Herzen für sich gewinnen. Nur wenige Kilometer von der glitzernden Waterfront entfernt, war sie für fast 20 Jahre das “zu Hause” von Nelson Mandela. Der Versuch, Anführer der Anti-Apartheid-Bewegung zum Schweigen zu bringen, indem sie auf Robben Island inhaftiert wurden, hatte genau den gegenteiligen Effekt. Die Insel wurde eine Anlaufstelle für den internationalen Widerstand gegen das Apartheid-Regime. Heute ist sie ein Symbol der Freiheit und ein Ort der politischen Wallfahrt.

Die gesamte sechs Quadratkilometer große Insel ist heute ein UN-Weltkulturerbe.

Die täglichen Touren zu Robben Island starten mit der Fähre am Nelson Mandela Gateway an der.

Waterfront. Die Überfahrt dauert 30 min. Auf Robben Island angekommen, führt eine etwa einstündige Busfahrt zu historischen Orten wie dem Kramat, dem Friedhof der Aussätzigen, der Kirche von Sir Herbert Baker und dem Kalksteinbruch, wo politische Gefangene viele Stunden harter körperlicher Arbeit erlitten. Bei der Fahrt entlang der Küste, die mit Einzelteilen verunglückter Schiffe übersät ist, können Sie vor Ort einige Antilopen, viele Seevögel und den Leuchtturm sehen. Die letzte Station ist das Hochsicherheitsgefängnis. Dort führen Sie ehemalige Häftlinge entlang den Spuren von Nelson Mandela (Mandela Tour) und zeigen Ihnen den berüchtigten B-Bereich. Mandelas spärliche Zelle ist offen, alle anderen sind versperrt und leer. Von Robben Island hat man außerdem einen grandiosen Blick auf die Kapstädter Skyline. Im Zentrum ragt der mächtige Tafelberg auf, umgeben vom Signal Hill mit Lions Head auf der rechten Seite und dem Devils Peak links.

Lesen Sie die ausführliche Reportage über Robben Island.