Alles Wissenswerte zu Overlandtouren in Afrika

Auf Overlandtour

Auf Overlandtour

Viele Leser werden wahrscheinlich mit dem Begriff Overlandtour nicht ganz so viel anfangen können. Klar, dass man dabei durch das Land schippert und wahrscheinlich auch etwas abgelegene Ziele ansteuert. Aber was genau verbirgt sich hinter dieser Art des Reisens, warum ist es gerade im südlichen Afrika so genial, auf diese Art und Weise zu verreisen?

Vorerst möchte ich sagen, dass ich praktisch alle angebotenen Touren im südlichen Afrika selbst gemacht habe. Sowohl Namibia, ganz Südafrika, Mosambik als auch Sambia, Malawi und Tansania standen auf meinem Reiseplan. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

afrika wissenswerte | 

Eastern Cape: Grahamstown bis Graaff – Reinet

Valley of Desolation

Valley of Desolation

Der westliche Teil des Eastern Cape ist eine Region, die touristisch noch nicht so überlaufen ist wie andere südafrikanische Urlaubsregionen. Dies liegt aber nur an der Entfernung zu den bekannten Urlauberzentren wie Kapstadt oder Durban. In Bezug auf Infrastruktur und sehenswerten Zielen braucht sich diese Region überhaupt nicht zu verstecken. Da ich nur Gutes gelesen hatte, beschloss ich diese Ecke des Landes zu erkunden. Mein Startpunkt war Kapstadt. Von dort fuhr ich mit einem der komfortablen Fernreisebusse bis Plettenberg Bay. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

kanu tour in hermanus | 

Namibia: Windhoek & Lüderitz

Teil 1Teil 2Teil 3 — (Teil 4)

Reiterstandbild in Windhoek

Reiterstandbild in Windhoek

Die namibische Hauptstadt Windhoek

Sofort sah ich typisch deutsche Gebäude, wobei es im Gegensatz zu Swakopmund hier einen starken Mix zwischen kolonialen Gebäuden und modernen Bauten gab. Mit meinen Rucksack schlenderte ich also durch die relativ kleine Innenstadt, das Ziel war ein Backpacker, welcher in einem Reiseführer stand. Die Innenstadt selbst war nicht sehr einladend, eine schöne Fußgängerzone fehlte. Nach ca. 1 Stunde fand ich das Haus und buchte ein Zimmer für einige Tage. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

alte fotos lüderitz namibia | straße lüderitz namibia | 

Lesotho – das Reich in den Bergen

Lesotho - Basotho

Lesotho – Basotho

Im östlichen Südafrika findet sich noch ein Fleck, der das ursprüngliche Afrika darstellt. Es handelt sich um das Bergkönigreich Lesotho, ein Land von der Größe Belgiens. Die höchsten Berge in Lesotho sind über 3.000 m, der tiefste Punkt im ganzen Land ist immer noch 1433 m über Meeresspiegel. Bewohnt wird das Land von den Basotho, einem der zahlreichen Bantustämme. Während der Konflikte im östlichen Afrika, welche durch die wandernden Buren und die Zulus ausgelöst wurden, [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

image | 

Namibia: Himbas & Etosha-Nationalpark

 Teil 1Teil 2 — (Teil 3) – Teil 4

Spitzkoppe

Spitzkoppe

Himbas

Himbas

Spitzkoppe, heiliger Berg der Buschleute

Nach 2 Tagen Pause ging es weiter in den Norden, zur Spitzkoppe. Der Berg ist ein heiliger Berg der San – Buschleute. Nach einer stundenlangen Fahrt im Truck freuten wir uns riesig, ein Wasserloch zwischen den Felsen zu entdecken. So konnten wir uns erfrischen und dabei den Sonnenuntergang geniessen. Unvergeßlich bleibt das Campen in wirklich freier Natur, ohne große Infrastruktur. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

ebola vorkommen in windhoek | himba frauen | himbas in namibia | kapstadt frauen | namibia san frauen | afrika namibia kleidung | himbas | namibia bilder kleidung | namibia ebola himba | 

Das östliche Südafrika und Lesotho

Lesotho - Basotho

Lesotho – Basotho

Teil 1   (Teil 2)

Von der Malealea Lodge erkundeten einige Mitreisende zu Pferde die Umgebung, andere erwanderten diese Landschaft. Die Armut hier in Lesotho ist jedoch bedrückend. Nach 2 Übernachtungen fuhren wir dann entlang der Highlands Route zum Golden Gate Highlands National Park und weiter zum Royal Natal Park[Read more...]

Namibia: Sossusvlei und Swakopmund

Sossusvlei Namibia

Sossusvlei Namibia

Teil 1 – (Teil 2)  - Teil 3 - Teil 4

Nachdem wir den Fish River Canyon verlassen hatten, erblickten wir nach kurzer Fahrzeit in Namibia die Ausläufer der Namib-Wüste. Sie erstreckt sich über ca. 1.500 km parallel zum Meer und hat eine Breite von 50 – 150 km. Übersetzt wird Namib mit „Nichts“, wider Erwarten ist die Wüste jedoch nicht völlig unbewohnt. Wasser kommt teilweise ins Landesinnere, indem durch die vorherrschende Windströmung kalte und feuchte Luft vom Meer ins Land getragen wird und dort kondensiert. An den Küstenstreifen hängt öfters ein Nebelstreifen. Es gibt sogar Flüsse, welche aber die meisten Jahre kein Wasser führen. [Read more...]

Namibia: Ankunft am Fish River Canyon

Fish River Canyon

Fish River Canyon

Namibia und Südafrika, dies sind die beliebtesten Reiseziele der Deutschen im südlichen Afrika. Die ehemalige Kolonie Deutsch – Südwestafrika ist bekannt für Wüsten, Tierreichtum und unendliche Weite. Stunden mit dem Auto zu fahren, ohne jemand zu begegnen, dies ist in der heutigen Zeit in den meisten Regionen der Welt unvorstellbar.

Jedenfalls wollte ich dieses Land erkunden. Ausgangspunkt meiner Reise sollte Kapstadt sein, da ich hier wohne. Für mich gab es 2 Alternativen, wie ich Namibia erkunden konnte – mit einer Reisegruppe oder alleine. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

kapstadt fish river canyon | wandern fishriver canyon | 

Von Kapstadt bis nach Mozambik

Wer Südafrika in einer Gruppe bereisen möchte, für den bieten sich so genannte Overlandtouren an. Es gibt diverse Anbieter, welche Blick vom Tafelberg auf Signal Hill / Lions Head / Robben Islandwährend der Hauptsaison fast täglich in Kapstadt starten. Touristen haben die Option zwischen Übernachtungen in Zelten, also Campen und Übernachtungen in Lodges. Campingtouren sind naturgemäß preiswerter und ziehen in der Regel ein viel jüngeres Publikum an als die bequemere Reisevariante. Die hier beschriebene 14 Tage Reise hatte ich beim größten Touranbieter in Südafrika gebucht – Nomad. Dessen Ruf in Bezug auf Qualität, Sicherheit und Preis ist tadellos. [Read more...]

Sansibar, da wo der Pfeffer wächst

Sansibar

Sansibar

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5  (Teil6)

Überraschenderweise war die Fähre ein richtig modernes Boot, keines der Seelenverkäufer, die man von Afrika erwarten würde. Die Überfahrt nach Sansibar verlief ganz ruhig, die Wellen waren kaum zu spüren. Unterwegs sahen wir einige der Dhows, die hier immer noch im Einsatz sind. Diese Segelboote waren über Jahrhunderte die wichtigsten Transportschiffe in diesem Teil der Welt. Heute transportieren sie noch die Waren zu entlegenen Orten, wo sich moderne Schiffe nicht wirtschaftlich einsetzen lassen. [Read more...]

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

zanzibar haie |