Der Tafelberg in Kapstadt: Eines der 7 Naturwunder der Erde

Kapstadt und der Tafelberg, das ist eine perfekte Symbiose. Der 1086 m hohe Berg inmitten der Stadt ist das unumschränkte Wahrzeichen des Ortes und zählt zu einem der 7 Naturwundern der Erde.

Der Tafelberg prägt die Kapstädter Skyline

Das Motiv der Kapstädter Skyline mit dem Tafelbergmassiv im Hintergrund ist eines der meistfotografierten. Besucher werden nach dem Aufstieg mittels moderner Seilbahn ein riesiges Plateau erblicken, auf dem teilweise endemische Pflanzen vorkommen. Es besteht die Möglichkeit, auf gut ausbauten Wanderwegen viele Kilometer zu absolvieren und immer neue Aussichten auf das unten liegende Kapstadt zu finden.

Blick auf den Tafelberg von Bloubergstrand (Bild: Danie van der Merwe, CC BY 2.0)

Blick auf den Tafelberg von Bloubergstrand (Bild: Danie van der Merwe, CC BY 2.0)

Im Osten sind die riesigen Townships der Cape Flats zu erkennen, Richtung Norden ergeben sich atemberaubende Blicke auf die Innenstadt und der davor liegenden Victoria & Alfred Waterfront an der Tafelbucht. Richtung Nordwesten erkennt man in der Ferne Robben Island, der Ort, wo Nelson Mandela Jahrzehnte eingesperrt war. Im Westen schließen sich die mondänen Badeorte von Clifton und Camps Bay mit ihren wunderschönen Sandstränden an. Touristen realisieren oft jetzt erst, dass es mit dem Signal Hill und Devils Peak zwei weitere markante Berge in Kapstadt gibt.

Waterfront mit Blick auf den Tafelberg (Bild: Jesse Newland Flickr CC BY 2.0)

Waterfront mit Blick auf den Tafelberg (Bild: Jesse Newland Flickr CC BY 2.0)

Kapstadts Skyline mit Tafelberg, Devil´s Peak, Lions Head und den 12 Aposteln

1086 m erhebt sich der Tafelberg aus dem Meer und ist damit das weithin sichtbare Wahrzeichen von Kapstadt. Zur City von Kapstadt hin bildet eine 500 m steile Wand den krönenden Abschluss des Tafelbergs. Flankiert wird diese beeindruckende Fassade vom 668 m hohen Lions Head und dem 1000 m hohen Devils Peak.

Vom Fuß der Steilwand führt eine sich drehende Seilbahn hinauf. Detaillierte Informationen zur Auffahrt mit der Seilbahn finden sich in diesem gesonderten Artikel.

Tafelberg Seilbahn

Tafelberg Seilbahn

Die Westflanke wird von der nicht weniger imposanten Steilwand der 12 Apostel gebildet. Nach Süden flacht sich das Plateau allmählich ab, wobei im Osten wieder eine gigantische Aussicht auf die False Bay, die südlichen Stadtteile einschließlich der Townships und im Hintergrund der Hottentots Holland Mountains gegeben ist.

12 Aposteln – Teil des Tafelbergmassivs

Jeder Kapstadtbesucher kennt den Namen des Tafelberges, wohingegen der Begriff „12 Aposteln“ unbekannt ist. Bis zu einer Höhe von 1086 m ragt Kapstadts Wahrzeichen empor, die sichtbare Steilwand zum Stadtzentrum etwa 500 m. Der Tafelberg bedeckt ein mehrere Quadratkilometer großes Plateau, das je nach Seite verschieden stark abfällt. Die westliche Seite des Tafelbergmassives hat den Namen 12 Aposteln erhalten.

12 Apostel

12 Apostel

Es handelt sich dabei nicht um eine gerade Plateaulinie, sondern um eine Abfolge von Bergkuppen und dazwischen liegenden Tälern. Jeder dieser Bergkuppen besitzt einen eigenen Namen, als Gesamtheit werden sie jedoch die 12 Aposteln genannt. Von Camps Bay gibt es auch diverse Wanderrouten, die einen Aufstieg auf den Tafelberg ermöglichen. Je nach Fitnessgrad dauert diese Wanderung etwa 2 bis 4 Stunden.

Dieses nachfolgende Foto wurde vom Signal Hill aufgenommen. Links ist die sichtbare Steilwand des Tafelberg erkennbar, in der Mitte des Bildes beginnen die 12 Aposteln. Auf der rechten Seite ragt der Lions Head empor.

Tafelberg Lions Head Signal Hill

Tafelberg mit 12 Aposteln und Lions Head

12 Aposteln – die Namen

Den besten Blick auf die 12 Aposteln erhält man von der Straße zwischen Clifton und Camps Bay. Vom Parkplatz dort hat man einen wunderbaren Blick auf die gesamte Bergkette und kann die einzelnen Kuppen zählen. Wer sich die Mühe macht, stellt schnell fest, dass ein Zählen der 12 Aposteln nicht einfach ist, da es teilweise einen fließenden Übergang zwischen einzelnen Erhebungen gibt.

Laut offizieller Zählung sollen es jedoch 18 Bergkuppen sein, der Name 12 Aposteln ist somit nicht korrekt. Die Namen der Berge lauten folgendermaßen: Blinkwater Peak, Porcupine, Jubilee Barrier, Valken, Kasteel, Postern, Wood, Spring, Slangolie, Corridor, Grootkop, Separation, Victoria, Grove, Llandudno Peak, Llandudno Corner, Hout Bay Corner.

Auf dem Tafelbergplateu

Der Blick von oben auf Kapstadt hinab ist unbeschreiblich schön. Nach Verlassen der Bergbahn kann man in Ruhe die Aussicht auf das Stadtzentrum mit Signal Hill und den Stadtteilen an der Atlantikküste genießen. In einiger Entfernung ist Robben Island zu erkennen. Wendet man sich einige Meter nach Westen, erblickt man die Strände von Camps Bay und Clifton. Jetzt realisieren erst die meisten Besucher, mit welcher Schönheit diese Stadt gesegnet ist. Unmengen an Fotos werden geschossen.

Die meisten Urlauber konzentrieren sich während des kurzen Aufenthaltes auf den unmittelbaren Bereich um die Seilbahn. Da kann es in der Hochsaison schon mal etwas eng werden.

Rush Hour auf dem Tafelberg

Rush Hour auf dem Tafelberg

Natürlich kann man in 1 Stunde die wichtigsten Bereiche besucht haben, aber ein mehrstündiges Zeitfenster zur Erkundung dieses Plateaus ist echt zu empfehlen.

Der Fokus auf dieses Gebiet ist jedoch echt schade, da nur einige Hundert Meter entfernt die raue Schönheit dieser Berglandschaft entdeckt werden kann. Sofort fällt einem die Vegetation zwischen den vielen Felsblöcken auf. Das Massiv besteht hauptsächlich aus Granit und Schieferton, die Oberschichten aus Sandstein. Die Erosion führte in Jahrmillionen zu ausgeprägten Einkerbungen an der Plateauoberfläche.

Inmitten der Fynbos - Vegetation

Inmitten der Fynbos – Vegetation

Diese ist nun mit über 1.400 nur hier vorfindbaren Pflanzen bedeckt. Es handelt sich dabei um Fynbos, der typischen Kapvegetation. Die Gesamtfläche beträgt etwa 6.500 Hektar, diverse Wanderwege ermöglichen stundenlanges Erkunden dieses Naturjuwels. Im Hintergrund sind verschiedene Wasserspeicher zu erkennen, das ganze Plateau ist von Felsen übersät. Bei dem Spaziergang trifft man häufig auf die possierlichen Dassies.

Wollen Sie den Tafelberg einmal live erleben: Dann lesen Sie: Wie finde ich die günstigste Rundreise bei 200 Südafrikareiseveranstaltern?

Eine Besteigung des Tafelbergs ist gar nicht so anstrengend

Der Aufstieg auf den Tafelberg kann auch zu Fuß erfolgen. Von Camps Bay und unterhalb des Seilbahnhauses führen Wege auf den Berg. Es dauert etwa 2,5 Stunden, um die zahlreichen Stufen zu ersteigen. Die Fahrt mit der Seilbahn kostet retour etwa 10 Euro. Aufgrund der unvorhersehbaren Wetterbedingungen auf dem Tafelbergplateau, die den Zutritt auch tageweise nicht erlauben lassen, sollten Urlauber bei der erstbesten Möglichkeit den Aufstieg in Angriff nehmen. Diverse Wanderwege werden am Ende dieses Artikels beschrieben.

Wanderung, Hiking

Aufstieg auf den Tafelberg

Wanderwege auf dem Tafelbergplateau

Es gibt 3 markierte Wanderwege. Der sogenannte „Dassie Walk“ führt einem zu den wichtigsten Aussichtspunkten und ist mit 15 min der kürzeste Rundweg. Der 30minütige „Agama Walk“ ermöglicht Besuchern eine 360 Grad Aussicht auf Kapstadt und die Halbinsel. Und der lange „Klipspringer Walk“ bringt den Wanderer entlang der Felswand bis zum Aufstieg entlang der Platteklipschlucht. Natürlich gibt es noch viel mehr Wege, diese sollten aber nur in Begleitung eines Ortskundigen erfolgen.

Südafrika Reiseangebot

Abseilen oder Ziplinen vom Tafelberg

Wagemutige können sich vom Tafelberg abseilen oder mit einer Zipline den Berg hinunterrauschen.

Abseiling vom Tafelberg

Abseiling vom Tafelberg

Besondere Wetterverhältnisse auf dem Tafelberg

Für die meisten Touristen ist ein Besuch Kapstadts ohne den Aufstieg auf den Tafelberg nicht vollkommen. Das Bild des Tafelberges vor einem hellblauen Himmel hat sich bei jedem Tourist eingeprägt. Im südafrikanischen Sommer gibt es jedoch immer wieder Wetterverhältnisse, welche einen Aufstieg nicht erlauben. Der berühmte Südostwind kann Windspitzen von 130 km / h erreichen.

Von den meisten Bewohnern wird er als geschätzt, da er sowohl den Smog und die Hitze aus der Stadt vertreibt. Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass danach die Straßen sauber sind. Der Name des Windes: Cape Doctor. Diese Winde stoßen auf das Hindernis Tafelberg. Einzige Möglichkeit ist der Aufstieg dieser Luftmassen auf das Plateauniveau. Aufgrund der niedrigeren Temperaturen auf 1000 m kommt es zur Kondensation mit dem bekannten Wolkenband, dem „table cloth“.

Tischdecke

Table Cloth Tafelberg

Dies kann innerhalb kürzester Zeit geschehen. Gerade auf dem Berg befindliche Urlauber werden mit Alarmsirenen aufgefordert, sofort zur Bergbahn zu gehen. Die aufkommenden Winde und die geringere Sichtbarkeit, kombiniert mit den vorhandenen Schluchten, sind dann lebensgefährlich.

Des Tafelbergs Tischdecke

Camps Bay mit dem verhüllten Tafelberg

Camps Bay mit dem verhüllten Tafelberg

An einigen Tagen im Jahr wird das Tafelbergplateau von einer dichten Nebeldecke, der Tischdecke, verhüllt. Für Touristen heißt dies normalerweise, dass der Betrieb der Seilbahn eingestellt wird, da der Aufenthalt auf dem Tafelberg zu gefährlich ist. Dieses Wolkenband entsteht, wenn der südöstliche Sommerwind, über die warmen Gewässer der False Bay kommend, an den Hängen des Tafelberges zum Aufstieg gezwungen wird. In den Höhen von 1.000 m kühlen sich die Luftmassen ab und kondensieren.

Starke Winde auf dem Tafelberg dank des Südostwindes

Auf dem Plateau herrschen jetzt starke Winde oder sogar Stürme, die für den Menschen schon zur Gefahr werden können. Im Englischen wird dieses Naturphänomen „tablecloth“ genannt. Diese Wolkenbildung kann so plötzlich passieren, dass auf dem Tafelberg Alarmsirenen alle Anwesenden zum sofortigen Verlassen aufrufen. Ärgerlich ist es für diejenigen Urlauber, die nur kurze Zeit in Kapstadt sind und am geplanten Aufstiegstag plötzlich die Information bekommen, dass die Tischdecke ihren Plan über den Haufen geschmissen hat. Es ist daher sinnvoll, bei der erstbesten Gelegenheit die Fahrt mit der Seilbahn auf den Tafelberg in Angriff zu nehmen.

Der South Easter kommt pünktlich zur Hauptreisezeit

Eine Folge des Cape Doctor

Eine Folge des Cape Doctor

Der „South Easter“, so der Name des südöstlichen Sommerwindes, bläst nämlich vorrangig während der Haupturlaubszeit der europäischen Touristen, nämlich Dezember bis März. Ein weiterer Name dieses speziellen Windes ist „Cape Doctor“. Die starken Winde, die der Cape Doctor mit sich bringt, haben nämlich eine reinigende Wirkung in der Metropole. Nach solch einem windigen Tag sind die Straßen wieder rein und die Abgase der Haushalte und Industrie auf das Meer geblasen. Wie stark der Wind blasen kann, erkennt man vereinzelt an den Bäumen der Promenade in Sea Point. Dieses Exemplar ist aufgrund des ständigen Windes bzw. Sturmes sogar in die verkehrte Richtung gewachsen.

Suchbild: Wo ist der Lions Head?

Manchmal verschwinden ganze Berge unter einer Nebelschicht. An diesem Tag legte sich ein Wolkenverhang komplett um den kleinen Bruder des Tafelberg und ließ den Lions Head für Stunden verschwinden.

Verhüllter Lions Head

Verhüllter Lions Head

An manchen Sommertagen bilden sich urplötzlich Nebelschwaden an der Küste, die aber relativ schnell wieder verschwinden. Diese besonderen Wetterphänomene werden auch durch den Cape Doctor verursacht.

Wer jetzt noch einen Überblick über das Wetter in Kapstadt sucht, findet hier einen sehr ausführlichen Artikel.

Zu Fuß auf den Tafelberg steigen

Auf den Tafelberg führen diverse Routen. Für Wanderfreunde gibt es die Auswahl zwischen relativ einfachen Aufstiegen bis hin zu anspruchsvollen Bergwanderungen. Um eine Vorstellung zu bekommen, gibt es hier ein Modell des Tafelberges. In der Bildmitte unten ist der Signal Hill mit Lion´s Head, rechts die 12 Apostel und links der Devil´s Peak.

Modell des Tafelbergmassives

Modell des Tafelbergmassives

Wir empfehlen dir die folgenden Wanderwege in Kapstadt auf den Tafelberg:

Von Camps Bay:

Pipetrack
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Zeit: 3 Stunden insgesamt (hin und zurück)
Aussicht: Camps Bay und den Atlantischen Ozean

Kasteelspoort
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Dauer: 2 Stunden vom Parkplatz bis zur Bergspitze
Aussicht: Camps Bay und den Atlantischen Ozean

Von der Tafelberg Road:

Platteklip Gorge
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Dauer: 2 ½ Std. von Tafelberg Road (nur Aufstieg)
Aussicht: City Bowl, Table Bay

Platteklip Gorge

Platteklip Gorge

Von der unteren zur oberen Seilbahnstation
Schwierigkeitsgrad: Ziemlich schwierig
Dauer: 3 ½ Std. von der unteren zur oberen Seilbahnstation
Aussicht: City Bowl, Table Bay, Mountain face close up, Camps Bay, Lion’s Head

Von Southern Suburbs:

Contour Path (Rhodes Memorial Kirstenbosch)
Schwierigkeitsgrad: Ziemlich einfach
Zeit: 3 Std. einfach von Kirstenbosch zu Rhodes Memorial
Aussicht: Southern Suburbs, Cape Flats und Stellenbosch Berge

Skeleton Gorge und Nursery-Schlucht (Kirstenbosch Botanischer Garten)
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Dauer: 2 Std. (nur Aufstieg)
Aussicht: Southern Suburbs, Cape Flats und Stellenbosch Mountains

Von der Upper Cable Way Station:
Lions Head
Schwierigkeitsgrad: Ziemlich leicht / mittel
Dauer: 2 ½ Std. (hoch und runter)
Aussicht: City Bowl, Camps Bay, Sea Point, Atlantischer Ozean, Table Mountain

Aufstieg auf den Devil´s Peak

Aufstieg zum Tafelberg

Aufstieg zum Tafelberg

Ein paar Dinge zu sollte man beim Wandern jedoch immer im Hinterkopf haben:

1. Nie alleine wandern! Eine Gruppe ist sehr viel weniger der Gefahr ausgesetzt überfallen zu werden als ein einzelner Wanderer. Hinzu kommt, dass die Gruppe Hilfe leisten kann, wenn sich einer der Wanderer auf dem Berg verletzt.

2. Wandere immer mit jemandem, der die Strecke gut kennt, oder trage eine Karte mit detaillierten Beschreibungen bei dir. Nicht alle Routen und Wege sind gut markiert, man kann sich daher schnell verirren.

3. Stelle sicher, dass du genügend Wasser dabei hast. Auf vielen Wanderwegen ist man direkt der Sonne ausgesetzt und in den Sommermonaten kann es extrem heiß sein. Man sollte nie davon ausgehen, dass man auf der Strecke die Möglichkeit hat Wasser zu kaufen!

4. Packe auch warme Kleidung ein. Auf dem Berggipfel kann es kühl sein. Darüber hinaus kann sich das Wetter sehr abrupt ändern – ein schöner warmer Tag kann sehr schnell zu einem windigen, kühlen, nebligen Tag werden.

5. Erzähle verschiedenen Bekannten wohin du gehst, bevor du deine Wanderung startest, damit sie reagieren können, wenn du nicht rechtzeitig zurück bist.

6. Nimm auf alle Fälle dein Handy mit. Im Falle eines Unfalls oder wenn du dich verlaufen hast, kannst du die Bergrettung verständigen (Telefonnummer der Bergrettung: (021) 94809900 oder 10177).

7. In den Bergen gibt es fünf Schlangenarten vor denen man sich in Acht nehmen sollte: Puff Adder, Berg Adder, Cape Cobra, Ringhalskobra und Boomslang. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit einer solchen Schlange beim Wandern zu begegnen sehr gering, da sie sehr scheu sind und bei eine
Solltest du jedoch tatsächlich von einer Schlange gebissen werden, lege einen festen Druckverband an und gehe schnellstmöglich zu einem Arzt.

Wenn du die oben genannten Punkte beachtest, wird jeder Spaziergang oder jede Wanderung ein unvergessliches Erlebnis.

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

tafelberg kapstadt | yhs-benefind | tafelberg wandern | tafelberg wanderwege | tafelberg entdecken | table mountain zu fuss | skeleton gorge schwierig | tafelberg wanderung Zeit | wanderung auf den tafelberg in süd afrika | wanderung tafelberg |