Badeurlaub Südafrika

Die wenigsten Südafrikatouristen kommen allein wegen der wunderschönen Strände, die das Land aufweist. Natürlich werden die Bademöglichkeiten gerne genutzt, aber die Touristen besuchen Südafrika vorrangig wegen einer Safari, wegen der wunderschönen Landschaften und um Kapstadt kennen zu lernen. Pauschalurlaube mit All-Inklusiv Angeboten oder zumindest Halbpension findet man jedoch kaum in Südafrika.

Gründe für einen Badeurlaub in Südafrika

Kapstadt

Kapstadt

Es gibt jedoch gute Gründe für einen Badeaufenthalt in Südafrika. Kilometerlange Sandstrände, warme Meerestemperaturen (solange man nicht im Atlantik baden geht) und eine hervorragende Infrastruktur. Die beste Reisezeit für den Badeurlaub sind die Monate Januar bis März, wobei man beachten sollte, dass bis Anfang Januar aufgrund der südafrikanischen Ferien überall Hochbetrieb in den Badeorten herrscht. Im europäischen Winter ist Südafrika eine preiswerte Alternative zu anderen sonnigen Zielen, wie der Karibik oder Dubai. Die Preise sind aufgrund der Schwäche der südafrikanischen Währung im Moment sehr moderat.

Es gibt diverse Orte, die sich für einen Badeurlaub hervorragend eignen.

Kapstadt – Ein Badeurlaub in der Metropole am Kap

Obwohl Kapstadt nicht als typisches Badereiseziel gilt, finden Strandliebhaber hier eine Vielzahl von Bademöglichkeiten. Die schönsten Strände Kapstadts liegen in Clifton, Camps Bay und an der False Bay. Da die Wassertemperaturen des Atlantiks erschreckend kalt sind, sollte man seinen Badeurlaub an der False Bay verbringen. In Kalk Bay gibt es einen wunderschönen Campingplatz, auch mit kleinen Ferienhäusern, wo richtiges Badefeeling aufkommt.

Strand an der False Bay

Strand an der False Bay

Geniale Strände etwas außerhalb von Kapstadt

Etwa 40 Kilometer östlich von Kapstadt liegt der Badeort Strand, der sich hervorragend für einen Badeaufenthalt eignet. Hier gibt es am kilometerlangen Sandstrand der False Bay diverse Hotels, auch der Luxusklasse. Was Kapstadt jedoch einmalig macht, ist die Möglichkeit, den Strandaufenthalt mit vielfältigen Aktivitäten zu verbinden, die die Metropole bietet. Neben den touristischen Sehenswürdigkeiten sollen hier auch das Nightlife und das kulturelle Angebot erwähnt werden.

Hoteltip: Matembe Leisure

Die gemütliche Lodge ist nur einige Minuten vom schönen Melkbaai Beach in Strand entfernt.

Nördlich von Kapstadt beginnt die West Coast. Da hier auch der kalte Atlantik ist, genießen viele Urlauber die einsamen Strände, ohne aber ins Wasser zu steigen. Empfehlenswerte Badeorte sind Langebaan und Paternoster. In Langebaan findet sich mit dem Club Mykonos eine Ferienanlage, die mit ihrem Freizeitangebot den Clubangeboten in südeuropäischen Ländern entspricht, was ansonsten äußerst selten in Südafrika der Fall ist.

Baden an den Stränden der Garden Route

Hier ist des Urlaubers Paradies. Fast ganzjährig subtropischen Temperaturen, das Wasser immer schön warm und traumhafte Sandstrände. Überall an der Garden Route finden Urlauber idyllische Plätze am Meer, wo man die Seele baumeln lassen kann. Die wichtigsten Badeorte sind Plettenberg Bay und Mossel Bay, wo sich in der Hochsaison ein Grossteil der Südafrikaner trifft. Urlauber kombinieren gern den Strandaufenthalt mit einen Ausflug in die verschiedenen Nationalparks der Garden Route.

Südafrika Reiseangebot

Hoteltips:

Ein großer Garten mit Sonnenterrase und nur 2 Gehminuten bis zum Sandstrand, dies erwartet die Gäste.

Eine luxuriöse und stylische Pension mit 7 Zimmern direkt am Sandstrand.

Baden

Strand an Garden Route

Traumstrände an der Wild Coast

Backpackers Paradies ist die Transkei mit der Wild Coast. Hier finden Touristen einsame Strände in einer wunderschönen Hügellandschaft, die von den Dörfern der Xhosas besiedelt ist. Die meisten Unterkünfte sind relativ einfach, vereinzelt finden sich jedoch auch gute Hotels. Aktivitäten an der Wild Coast sind Baden, Surfen und Entspannen. Wer genügend Zeit mitbringt, sollte definitiv diese Region des Eastern Cape besuchen.

Wild Coast

Wild Coast

Badeurlaub an der Hibiscus Coast südlich und der Dolphin Coast nördlich von Durban

Hier herrschen ganzjährig subtropische Temperaturen. Urlauber finden kleine Badeorte vor, die eine hervorragende Infrastruktur aufweisen. Die bekanntesten Badeorte an der Südküste sind Port Shepstone, Margate, Hibberdene, Illovo Beach und Port Edward.Margate ist der größte Urlauberort an diesem Küstenabschnitt. Zwischen dem 15. Dezember und dem 15. Januar ist an der Küste von Durban die Hölle los, wenn die Inlandssüdafrikaner hier ihren Jahresurlaub verbringen. Die restliche Zeit läuft alles ziemlich gemächlich ab. Badeurlauber können ihren Aufenthalt hier wunderbar mit einer Safari in einen der nahe gelegenen Nationalparks verbinden. Beliebte Urlauberorte an der Dolphin Coast sind Tongaat Beach, Ballito, Salt Rock, Sheffield Beach, Thompson’s Bay, Blythedale Beach und Zinkwazi. Der Name dieses Küstenabschnittes rührt daher, da man ganzjährig Delphine sehen kann.

Strand

Badeurlaub in Durban

Ein Badeurlaub an Südafrikas Stränden – ein Genuß.

Leseempfehlung: Wie finde ich die günstigste Rundreise bei 200 Südafrikareiseveranstaltern?

 

Hinweis: Wenn Ihnen der Blog gefällt und Sie uns etwas unterstützen wollen, dann buchen Sie bitte Ihre Unterkünfte via Buchungsplattform unseres Partners booking.com (über den Link der empfohlenen Hotels). Die dortigen Preise sind identisch mit anderen Anbietern, wir bekommen jedoch eine kleine Provision.

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

badeurlaub südafrika | südafrika badeurlaub | baden kapstadt | baden in Südafrika | kapstadt urlaub baden | Kapstadt badeurlaub | Südafrika beste Reisezeit badeurlaub | südafrika meer baden | Südafrika mit badeurlaub | südafrika strand baden | 

Diesen Beitrag weitersagen: