Südafrika verliert sein Idol

SüdafrikanerBewohner von Südafrika hatten in den letzten Jahren wenig Grund, auf ihr Land stolz zu sein. Überall in der Welt wird ihr Land nur im Zusammenhang mit überbordender Gewalt genannt, mit Mord und Totschlag. Einheimische können diese Geschichten nicht mehr hören, trotzdem haben gerade aus diesem Grund Zehntausende Bewohner ihr Heimatland verlassen, um in Australien, Neuseeland oder England diesen Bedingungen zu entgehen.

Ein Großteil der daheim gebliebenen Südafrikaner verbleibt jedoch völlig desillusioniert im Land. Der versprochene Aufschwung und die Schaffung Millionen neuer Arbeitsplätze ist null und nichtig. Die Regierungspartei ANC hat einen Großteil ihres Kredites verspielt, den sie sich im Apartheidkampf gegen die weißen Unterdrücker erworben hat. Grassierende Korruption, Inkompetenz in vielen Verwaltungsstellen, Richtungskämpfe innerhalb der Regierungspartei und die Gewissheit, dass nicht Leistung und Fachkenntnis, sondern Hautfarbe für das persönliche Wohlergehen wichtig sind, haben eine zynische und resignierte Bevölkerung hinterlassen.

Trost finden sie im Kreise der Familie und beim Sport. Die Fußball – WM war zwar kein sportlicher Erfolg, aber die Südafrikaner haben der Welt bewiesen, dass ein afrikanisches Land etwa leisten kann. Die Fußballmannschaft versagte jedoch bei der WM und jetzt im Afrikacup. Rugby ist die Sportart, für die viele Südafrikaner leben. Schade finden viele, dass Rugby nicht solch eine weltweite Bedeutung hat wie Fußball. Und dann gibt es diese eine Ausnahme, dieser Sportstar aus ihrem Land, der es der ganzen Welt gezeigt hat, was ein Südafrikaner kann – Oscar Pistorius.

Südafrika Reiseangebot

Für viele Südafrikaner ist bzw. nun war Oscar Pistorius ihr Idol, ihr Vorbild, ihr role model. Nach den neuesten Berichten fühlen sie sich von ihm verraten. Nun ist das Thema Kriminalität wieder überall im Munde, wenn es um Südafrika geht. Und wenn noch Doping hinzukommen sollte, fühlen sie sich doppelt hintergangen. Der berühmteste Karikaturist des Landes Zapiro hat das Ereignis wie immer mit einer Zeichnung bestens dargestellt: Aus einem strahlenden Sportler „Icon“ hat er bloß das „I“ gestrichen und ihn als gebrochenen Mann dargestellt. „Con“ bedeutet Betrüger oder Gauner, ein himmelweiter Unterschied zur strahlenden Ikone.

Ein wunderschönes Land, deren Bewohner wieder mal enttäuscht wurden.

Similar Posts:

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.