Southern Suburbs | Die südlichen Stadtteile Kapstadts

Östlich des Tafelberges erstrecken sich die südlichen Kapstädter Stadtteile. Dazu zählen unter anderen Woodstock, Salt River, Observatory, Mowbray, Rosebank, Rondebosch, Newsland, Claremont, Bishopscourt, Kenilworth, Wynberg, Plumstead, Constantia und Tokai. Die Viertel begrenzen ein etwa 15 mal 4 Kilometer großes Gebiet, an dem sich im Osten bereits die ersten Townships anschließen. Die nördlichen Zonen in der Nähe der Innenstadt umfassen Wohngebiete der Mittelschicht. Hier wohnen Künstler, Studenten und Kreative. Weiter im Süden schließen sich die vorwiegend gehobeneren Wohnviertel an. Noch weiter im Süden zeigt sich Kapstadt plötzlich sehr ländlich. Hier stehen noch viele der alteingesessenen Weingüter, die im 17. Jahrhundert vor den Toren der Stadt aufgebaut wurden.

» Karte von Kapstadt (PDF-Download)

Weingut in Constantia

Weingut in Constantia
Bild: Werner Bayer, CC BY 2.0

Charakter der Southern Suburbs

Je weiter man in den Süden fährt, umso mondäner wird es. Die nördlichen Wohnviertel erweisen sich als typische Wohnregionen, wo ein Miteinander von Ein- und Mehrfamilienhäusern vorherrscht. Hier finden Touristen und Kapstädter all die Infrastruktur, die sie von einer modernen Großstadt erwarten. Die Wohnpreise hier belaufen sich auf einem ortsüblichen Niveau, da hier weniger Touristen übernachten. Auch unter Studenten und Sprachschülern sind diese Kapstädter Stadtteile beliebt. In Bishopscourt finden sich übermäßig viele Villen auf riesigen Grundstücken, die von der Straße durch übergroße Mauern abgeschirmt werden. Hier wohnen viele Kapstädter Würdenträger und Vertreter von ausländischen Regierungen. Die „Marina Da Gama“ ist ein gelungenes Beispiel, wie ein Wohnen am Wasser aussehen kann. Je weiter östlich man fährt, umso einfacher werden die Häuser, bevor man dann die ersten Townships erreicht.

Öffentlicher Nahverkehr

Die Kapstädter Bahnlinie nach Simons Town erschließt einen Großteil des Gebietes. Zur Hauptverkehrszeit wird im 5 Minuten Rhythmus gefahren. Diese Linie ist als einzige Bahnlinie der Stadt uneingeschränkt empfehlenswert. Trotz der guten Anbindung sollte man, wenn man hier wohnen will, ein Auto besitzen. Die Entfernungen sind zu groß und nach Dunkelheit ist alles auch schwieriger. Morgens und abends gibt es lange Autostaus auf dem Weg in die Innenstadt.

Südafrika Reiseangebot

Sehenswürdigkeiten

Mit Sehenswürdigkeiten kann vielfach gedient werden. Die Viertel liegen alle traumhaft zu Fuße der Ostflanke des Tafelberges. Dort befindet sich auch der weltbekannte „Botanische Garten von Kirstenbosch“, der eine auf der Welt kaum vergleichbare Pflanzenvielfalt aufweist. Ganz im Norden befindet sich die altehrwürdige University of Cape Town (UCT). Der Unikomplex liegt traumhaft zu Fuße des Devils Peak und ist einen Kurzbesuch wert. In unmittelbarer Nähe steht das Rhodes Memorial, eine Gedenkstelle für den größten afrikanischen Imperialisten – Cecil Rhodes. Er gründete im späten 19. Jahrhundert Rhodesien, das heutige Sambia und Zimbabwe. In Constantia finden sich einige der schönsten Weingüter Südafrikas mit den typischen kapholländischen Gebäudestil. Die Weingüter Groot Constantia, Klein Constantia und Buitenverwachting sind den meisten Weinkennern ein Begriff.

Bunter Blumenteppich im Botanischen Garten von Kirstenbosch

Bunter Blumenteppich im Botanischen Garten von Kirstenbosch
Bild: Derek Keats (CC BY. 2.0)

Sicherheit

Im Großen und Ganzen lebt es sich hier sicher. Je weiter man in den Osten fährt, umso gefährlicher wird es, da dann die Townships der Cape Flats beginnen.

Freizeit

Natur, Wald und Wiesen können die Kapstädter hier vorfinden. In den meisten anderen Stadtteilen sind Parks und Grünflächen äußerst rar, hier gibt es dies im Überfluss. Newlands Forest und Tokai Forest sind beliebte Naherholungsziele der Stadtbewohner. Der Devils Peak mit seinen Hängen ist ein beliebtes Wandergebiet. Für Sportbegeisterte gibt es hier auch entsprechende Angebote. Der „Mowbray Golf Club“ und der „Royal Cape Golf Club“ bieten auf großen und schönen Flächen Golfspielern die Möglichkeit, ihr Hobby auszuüben. In Kenilworth befindet sich die Kapstädter Pferderennbahn, am Wochenende immer einen Besuch wert. Die J & B Met auf der Rennbahn ist eins der gesellschaftlichen Highlights von Kapstadt. Das Newlands Stadion ist Heimat des berühmtesten Rugbyklubs der Stadt. Dieser Sport hat hier einen größeren Stellenwert als Fußball. Kapstadtbesucher sollten versuchen, ein Spiel live zu erleben und dabei etwas vom südafrikanischen Lebensgefühl mitzubekommen. In den Shopping Malls der verschiedenen Viertel finden sich eine Vielzahl an Restaurants und Bars. Auch Clubs sind vielfach vorhanden, jedoch nicht so geballt wie im Stadtzentrum oder in Green Point. Im Rondeboscher Baxter Theatre können Besucher jedoch aus einer Vielzahl von Shows und Veranstaltungen auswählen. Für Naturliebhaber gibt es ganz im Kapstädter Süden noch ein Leckerbissen: Zeekoeivlei ist ein Ökosystem aus Salzwasser und Frischwasser und beherbergt eine Vielzahl von einheimischen Pflanzen und Vögeln.

Rhodes Memorial

Rhodes Memorial