Silvester ohne Feuerwerk ? – in Kapstadt vorgeschrieben

Skyline von KapstadtZu jedem Silvester gehoert ein ordentliches Silvesterfeuerwerk. Die meisten Leser werden dem wahrscheinlich zustimmen. Entweder man schiesst einige Boeller zuhause bzw. auf einer Feier ab oder man schaut sich zumindest ein grosses Feuerwerk an, welches in den meisten Grosstaedten dieser Welt abgehalten wird.

Eine Ausnahme davon ist Suedafrika und hier gerade Kapstadt. Heute wurde in der Zeitung die Bestimmungen fuer das Silvesterfeuerwerk veroeffentlicht. Aus vergangenen Jahren ist man es ja gewoehnt, dass man kaum noch eine private Silvesterballerei veranstalten kann. Dieses Jahr wurden die Regeln jedoch nochmal verschaerft. Im gesamten Stadtgebiet gibt es nur noch 8 Plaetze, wo ueberhaupt ein Feurwerk abgehalten werden kann. Der bekannteste Ort davon ist die Kapstaedter Waterfront, wo es ein oeffentliches Feuerwerk gibt. Die anderen Plaetze sind fuer den Abschuss von privaten Silvesterboellern zugelassen.

Südafrika Reiseangebot

Ab 24 Uhr ist das Silvesterfeuerwerk in Kapstadt verboten

Der grosse Witz an den Vorschriften ist jedoch, dass Silvesterknaller nur von 21 Uhr bis 24 Uhr zugelassen sind. Ab Punkt 24 Uhr, wenn eigentlich das Feuerwerk beginnen soll, ist es illegal in Kapstadt. Laut Polizeiangaben greift die Polizei rigoros durch, wenn entweder an nicht zugelassenen Orten oder ausserhalb der 3 Stunden geballert wird. Ob es bei Geldstrafen bleibt oder man eine Nacht im Knast verbringen darf, haengt von der Schwere der Tat ab. Ein Sprecher der Stadt begruendete die zeitliche Einschrankung damit, dass Kinder ihre Nachtruhe benoetigen.

Weltstadt Kapstadt !!!

Similar Posts:

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

silvester in kapstadt | sylvester kapstadt 2017/2018 | 

Diesen Beitrag weitersagen:

4 thoughts on “Silvester ohne Feuerwerk ? – in Kapstadt vorgeschrieben

  1. wir freuen uns über die strengeren auflagen und gratulieren kapstadt!
    jeder mensch, der ernsthaft über die problematik nachdenkt, muss solche, oder noch strengere regelungen fordern: der vermeintlichen freude (in wahrheit ist feuerwerk ein gestus von prestige, macht und krieg) einer minderheit (männliche unter- und mittelschicht) steht ein enormes maß an lärmstörung, umweltverschmutzung (insbesondere feinstaub, im fall von pyrotechnik exponentiell und besonders giftig, der im zusammenhang mit asthma und anderen lungen- und kreislauferkrankungen steht), und gefährdung der öffentlichen sicherheit (brandschutz, knalltraumata, augenverletzungen, verbrennungen,) gegenüber. dieser zustand ist so nicht länger hinnehmbar. pyrotechnik ist kein spielzeug und gehört nicht in die hände von fachunkundigen, insbesondere nicht in das des entsprechend präpotenten klientels, das es als waffe nutzt (insbesondere tierquälerei, aber auch zunehmend gegen polizei, im fußball, etc.)

    • Eine Beschraenkung der Knallerei finde ich auch gut. Kapstadt hat mit der Einschraenkung fuer einzelne Platze einen richtigen Schritt gemacht. Das das Silvesterfeuerwerk dann jedoch Punkt 24 Uhr beendet sein muss, finde ich trotzdem schwachsinnig.
      Andre

      • Der Story letzter Teil. Am 31.12. verkuendete die Kapstaedter Buergermeisterin, dass diese Behoerde gar nicht das Recht hat, solch eine Einschraenkung zu verkuenden. Feuerwerk durften also nach 24 Uhr stattfinden. Silvesternacht gab es aber solch einen Sturm, dass praktisch keine Ballerei stattgefunden hat.

  2. Ich wäre froh, wenn diese sinnlose Knallerei endlich ein Ende hätte. Jeder beklagt sich darüber, dass alles teurer wird – und dann rennen die Leute (schau sie dir genau an 😉 und geben richtig Asche für 1 Sekunde bunte Sternchen. Ich kann nur sagen – weg mit dem Humbug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.