Einkaufen in Kapstadt | Der Shopping-Guide für Kapstadt

Ein Einkaufsbummel gehört für die meisten Urlauber zu den wesentlichen Bestandteilen einer gelungenen Urlaubsreise. Sei es nur der Erwerb eines Andenkens oder der Kauf eines modischen und bei uns in Deutschland teuren Kleidungsstücks, Kapstadturlauber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Durch den aktuell äußerst günstigen Wechselkurs zwischen Euro und der südafrikanischen Währung Rand (2016) macht das Shopping noch einmal mehr Spaß.

In diesen Artikel wollen wir folgende Themen behandeln:

– Was kann oder sollte man in Kapstadt einkaufen?
– Wo kann man einkaufen?
– Was sind die besten Shoppingmalls, wo die besten Märkte?
– Eigenheiten des südafrikanischen Einzelhandels
– Wie bezahlt man am besten?
– Rückerstattung Mehrwertsteuer

Souvenirs und Andenken

Klassische Mitbringsel sind handwerklich hergestellte Gegenstände mit afrikanischen Motiven, vorrangig aus Holz herstellt. Gern gekauft werden Holzfiguren der afrikanischen Tierwelt, also beispielsweise Elefant oder Giraffe. Neben den Tieren findet man auch viele geschnitzte Masken, Spiele, Schüsseln oder Skulpturen. Fast alle Schnitzereien werden jedoch in Zentral- oder Ostafrika hergestellt, sind also keine typischen südafrikanischen Produkte.

Handgewebte oder geflochtene Kunstgegenstände sind weitere beliebte Mitbringsel. Jeder Stamm in Südafrika hat seine eigenen traditionellen Kunstformen, die zu einer großen Vielfalt an Souvenirs führen. Trommeln, Stickereien, Messingreifen oder Perlen sind einige Andenken.

Streetwires, also Produkte aus Draht und Blech, sind weitere beliebte Andenken. Diese Souvenirs werden vorrangig in den Townships produziert, oft als Sozialprojekt. Mit dem Verkauf von Blechspielzeug aus alten Dosen bestreiten hier viele Familien ihren Lebensunterhalt.

Tierische Mitbringsel werden auch gerne gekauft, wobei man hier auf die Artenschutzbestimmungen achten muss. Lebende Tiere, Elfenbeinprodukte oder auch viele Felle von bedrohten Tieren dürfen nicht nach Deutschland eingeführt werden. Nichts falsch macht man jedoch mit jedweden Straußenprodukten. Die Kreativität hier ist groß, neben bemalten oder geschnitzten Straußenei oder Lederprodukten gibt es beispielsweise auch Staubwedel aus Straußenfeder.

Auf den Märkten sollte man unbedingt um den Preis feilschen, in den meisten Geschäften gibt es aber nur Festpreise.

Perlenschmuck wird ebenfalls gern von Touristen erworben. Auch für Liebhaber von Antiquitäten gibt es ein gutes Angebot in Kapstadt.

Textilien

Eine Vielzahl von Boutiquen in diversen Malls oder auch verteilt in den Straßen bietet ein riesiges Angebot an modischer Bekleidung. Alle internationalen Marken sind neben den südafrikanischen Modeketten vertreten. Wer auf der Suche nach etwas Besonderen ist, findet garantiert sein Modeunikat bei einen der zahlreichen lokalen Designerläden, insbesondere in Woodstock.

Südafrikanische Weine

Das Südafrika gute Weine produzierte, ist jedem bekannt. In und um Kapstadt gibt es über Hundert Weingüter, die zu Weinverkostungen und Besichtigungen einladen. Viele Besucher kaufen am Ende einige Flaschen Wein als Erinnerung.

Nach Hause kann man im Hauptgepäck 2 Flaschen mitnehmen, es besteht jedoch immer die Möglichkeit, dass das Weingut den besonders guten Wein per Post nach Deutschland schickt. Alternativ können die meisten Weingüter eine Liste mit Händlern übergeben, wo man ihren Wein zu Hause in Deutschland bestellen kann.

Leseempfehlung: Hier erklärt eine Weinexpertin, welche Weine besonders empfehlenswert sind.

Handykarten

Am Flughafen oder in einem der Supermärkte kann man sich seine Simkarte für Handynutzung einschließlich Internetguthaben kaufen. Ausführliche Informationen zu diesem Thema gibt es im Artikel „Internet und mobiles Internet in Südafrika.“

Orte, wo man Andenken erwerben kann

Praktisch überall in Kapstadt, aber auch in vielen Weingütern außerhalb der Stadt werden Souvenirs verkauft. Es gibt natürlich einige Plätze, die besonders bequem für Touristen erreichbar sind oder wo die Auswahl sehr hoch ist.

Green Market Square (Stadtzentrum)

Hier verkaufen die Händler in ihren Marktbuden vor der Art Deko – Kulisse des Platzes jedwedes Souvenir. Die verlangten Preise sind ziemlich hoch, verhandeln ist daher gefragt.

Pan-African Market auf der Long Street (Stadtzentrum)

Die Verkaufsflächen des Geschäftes hier sind riesig, von außen erwartet man es nicht. Es gibt eine große Auswahl an Kunsthandwerk. Adresse: 76 Long Street

V&A Waterfront

Auf dem Hafengelände gibt es diverse Geschäfte, die sich auf Souvenirs spezialisiert haben: Empfehlenswert ist die Alfed Mall in der Nähe des Leuchtturms und Workshop 17 gegenüber dem Aquarium.

Empfehlenswerte Einkaufszentren / Shopping Malls

Canal Walk

Etwa 20 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt befindet sich diese riesige Mall mit über 400 Geschäften im pseudovenezianischen Gewand. Canal Walk hat jeden Tag geöffnet, die Auswahl ist riesig und im Vergleich zur Waterfront preiswerter.

Victoria & Alfred Waterfront

Jedes Jahr werden die Einkaufsflächen an der Waterfront erweitert. Hier gibt es alles, natürlich zu Touristenpreisen.

Cavendish Square

Die Zielgruppe sind junge modebewusste Leute, auf die es die 200 Händler absehen. Lokale Designer verkaufen hier in Claremont in den südlichen Vororten neben den internationalen Modeketten ihre Entwürfe.
Wo: 1 Vineyard Rd., Claremont

Cape Quarter (Waterkant)

Um eine Plaza sind eine Vielzahl von Geschaeften, Restaurants und Cafes gruppiert. Neben der dem neuen Cape Quarter gibt es ein weiteres älteres Cape Quarter. Die benachbarten Straßen laden auch zu einem Spaziergang ein. Hier gibt es kaum Straßenverkehr, Spaziergänger können überall weitere interessante Läden entdecken

N1 City Mall
Dies ist ein Einkaufszentrum, wohin sich kaum ein Tourist verirrt. Über 140 Geschäfte sind hier im Stadtteil Goodwood zu finden.

Südafrika Reiseangebot

(Wochen)Märkte, die man besuchen kann bzw. sollte

Im gesamten Stadtgebiet finden diverse Märkte im Freien statt, wo man viele lokale Produkte wie beispielsweise Obst und Gemüse, Lebensmittel und handwerkliche Produkte erwerben kann. Vielerorts werden auch leckere Speisen angeboten, auf manchen Märkten gibt es sogar ein musikalisches Unterhaltungsprogramm dazu.

Bluebird Markt in Muizenberg

Leckeres hausgemachtes Essen und Craft – Bier, Unikate lokaler Designer, handwerkliche Objekte, begleitet von Livemusik erwarten Besucher auf diesem Community- Markt in einer alten Flugzeughalle.
Wo: Ecke Albertyn & Milner Road, Muizenberg
Wann: jeden Freitag von 16 – 22 Uhr

The Bay Harbour Market (Hout Bay)

Im alten Hafen von Hout Bay werden an über 100 Ständen viele lokale Köstlichkeiten angeboten. Auch hier treten Musiker live auf.
Wo: 31 Harbour Road, Hout Bay
Wann: jeden Freitag, Samstag, Sonntag von 9.30 bis 16 Uhr

Rondebosch Craft Market

Hier gibt es eine gute Auswahl an kunsthandlichen Souvenirs und Andenken.
Wo: Rondebosch Park
Wann: jeden zweiten Sonnabend, 9am – 14 Uhr

City Bowl Market (Stadtzentrum)

Der Schwerpunkt dieses kleinen Marktes liegt auf Essen aus aller Herren Länder. Ab 18 Uhr gibt es Livemusik.
Wo: 14 Hope Street, Gardens
Wann: jeden Donnerstag 16.30 bis 20.30 Uhr

Neighbourgoods Market in der Old Biscuit Mill (Woodstock)

Der bekannteste Markt in Kapstadt findet jeden Samstag in der Old Biscuit Mill statt, einer alte Mühle. Lebensmittel, Snacks, Bier, Klamotten, Souvenirs – hier gibt es alles. Der Markt hat seit einigen Jahren den Charakter eines Straßenfestes. Viele Kapstaedter kommen hierher, um sich bei einem Glas Wein oder Bier mit Freunden zu treffen und um einen gemütlichen Samstagsnachmittag hier zu verbringen.

In der Old Biscuit Mill haben viele Kapstädter Kreative kleine Läden aufgemacht, wo täglich deren Entwürfe verkauft werden.
Wo: The Old Biscuit Mill, 373 Albert Road
Wann: jeden Samstag 9 bis 14 Uhr

Spier Market (Weingut in den Winelands bei Stellenbosch)

Auf dem Weingut werden samstags lokale Produkte wie Lebensmittel und handwerkliche Erzeugnisse angeboten.
Wo: Spier Wine Farm, R310 Baden Powell Rd, Stellenbosch
Wann: jeden Samstag 9 bis 14 Uhr

Palms Market in Woodstock

Ein weiterer Wochenmarkt im aufstrebenden Viertel Woodstock, wie der Neighbourgoods Market in einem schön restaurierten alten Fabrikgelände. Hier stand eine der ersten Bäckereien von Kapstadt, umgewandelt in ein Einkaufszentrum. Samstags bieten 40 Händler hier selbst erzeugten landwirtschaftliche Produkte an.
Wo: 145 Sir Lowry Road, Woodstock
Wann: Jeden Samstag von 9 bis 15 Uhr

Blumenmarkt im Stadtzentrum

Ein Meer aus Blumen erwartet Besucher beim Rundgang durch den Markt. Auch die Protea – Blume kann man hier erwerben.
Wann: täglich von 9 bis 17 Uhr
Wo: Adderley Street

Kauf von Lebensmitteln

Es gibt diverse Lebensmittelketten, die das komplette Lebensmittelsortiment im Angebot haben. Hierzu gehören die Ketten Shoprite, Pickn Pay und Woolworths. Diese Supermärkte sind in Bezug auf Einkaufserlebnis, Qualität der Produkte und Auswahl der Lebensmittel identisch mit den deutschen Anbietern wie Rewe. Alkohol wird auch verkauft, außer am Sonntag. Einige Ketten verkaufen auch Bustickets, Karten für Handys und Eintrittskarten für Konzerte.

Neben den großen Märkten finden sich überall kleinere Geschäfte, die ein Grundsortiment mit sich fuhren und oft 24 Stunden geöffnet sind.

Woolworths ist im Gegensatz zu Deutschland eine Kette, die nur hochqualitative Produkte im Lebensmittelbereich führt.

Alkoholerwerb

Neben den großen Supermärkten gibt es Alkohol nur in speziell lizensierten Alkoholgeschäften. Hier ist zu beachten, dass die Öffnungszeiten am Samstag verkürzt sind, am Sonntag sind die liquor shops geschlossen.

Alkohol darf in Südafrika nicht in der Öffentlichkeit getrunken werden. Selbst das Zeigen von Alkohol ist verboten, Schnapsflaschen sind immer in einem Beutel oder in Papier gewickelt zu tragen. Wer trotz Aufforderung der Polizei sich nicht an diese Vorschrift hält, darf eine Nacht in Gefängnis verbringen.

Wer in Südafrika ist, sollte unbedingt mal Savanna Dry probieren.

Bezahlen – mit Bargeld oder Kreditkarte?

Größere Beträge (ab etwa 100 Rand) kann man bequem mit Kreditkarte bezahlen. Zur Sicherheit sollte man zwei verschiedene Karten dabei haben, falls in dem Geschäft eine spezielle Kreditkarte nicht angenommen wird.

Weitergehende Informationen gibt es im Artikel: Geld abheben und Geld tauschen

Facebook – Artikel: Mit welcher Karte bezahlt Ihr?

Preisniveau einzelner Produkte

Hier haben wir mal die Preise verschiedener Gegenstände aufgeführt.

Mehrwertsteuerrückerstattung

Aktuell beträgt die südafrikanische Mehrwertsteuer (VAT) 14 %. Touristen mit ausländischem Pass können von in Südafrika erworbenen Produkten, die sie ausführen, die Mehrwertsteuer zurückerstattet bekommen.

Eine Erstattung ist jedoch nur möglich, wenn der Gesamtwert 250 Rand überschreitet und die Einzelrechnungen mindestens 50 Rand betragen. Es ist lediglich zu beachten, dass man beim Kauf jedes Mal eine Tax – Free Rechnung verlangt. Diese beinhaltet die Adresse des Käufers, die Mehrwertsteuer – ID des Verkäufers, die genaue Warenbezeichnung und das Datum. Trotz des Namens „Tax free“ muss man hier jedoch erstmal die Steuer bezahlen.

Die Erstattung kann man entweder an der Waterfront oder am Flughafen beantragen. Hierzu benötigt man die Tax – Free Rechnungen, den Reisepass und die Waren, außerdem muss ein Formular ausgefüllt werden.

Da am Flughafen oft eine lange Schlange vor dem Steuererstattungsstelle ist, sollte man den Antrag in Ruhe schon an der Waterfront stellen. Am Flughafen muss man dann nur noch die Waren vorzeigen.

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

deutescher schmuckdesigner kapstadt | kapstadt besten geschäfte | kapstadt einkaufen | kapstadt shops | shopping südafrika | wein in kapstadt kaufen | 

Diesen Beitrag weitersagen: