Selbstfahrerrundreise durch Botswana

Okavango Delta

Okavango Delta

Viele Reiseführer präsentieren zwar im Detail alle Sehenswürdigkeiten, praktische Hinweise für die Route und was auf einzelnen Strecken zu beachten ist, gibt es aber kaum. Glücklicherweise finden sich im Internet einige Foren, die allgemeine und spezielle Fragen behandeln. Je nach Reiseziel können dann schon mal 20 Beiträge veröffentlicht sein.

In diesem Artikel gibt es um eine Reise in das wunderschöne Botswana. Hier locken mit dem Okavango – Delta, dem Chobepark und dem nahe gelegenen Victoriafällen drei absolute Highlights in Afrika. Der Tierreichtum in Botswana ist unbeschreiblich, die Nationalparks gehören definitiv zu den besten der Welt.

Folgende Fragen wurden gestellt ?

Sollte man von Windhoek oder von Johannesburg aus starten?
Welche Fahrstrecken sind empfehlenswert?
Sollte man mit einem Camper oder mit Jeep fahren?
Kann man in Moremi selbst fahren?

1. Antwort: Als Übernachtungspreis in den Lodges sollte man mit 500 – 1000 € / Nacht für 2 Personen rechnen. In Maun und anderen Lodges am Rande des Okavangodeltas kosten Unterkünfte etwa 150 € / Nacht für 2 Personen.

2. Antwort: Als Allradanfänger sollte man in Windhoek starten, dann via asphaltierte Straßen im Caprivistreifen nach Kasane fahren. Von hier ist ein Ausflug zu den Victoriafällen möglich. Nächstes Ziel ist dann der Chobe Nationalpark. Ab dem Chobepark bis Savuit und Moremi sind viele Straßen noch aus Sand. Hier ist also ein Jeep notwendig. Fahrer sollten aber bereits Allrad – Erfahrung aufweisen. Via Maun fährt man dann nach Windhoek zurück.

Safari Botswana

Safari Botswana

Anbei einige Vorausbuchungsfristen für die einzelnen Camps, um die Unterkünfte zu sichern:

4-6 Tage in den Camps im Moremi Wildlife
2-4 Tage Linyanti/Savuti Section,
3-6 Tage im Chobe Park

3. Antwort: Mietwagen sind in Johannesburg günstiger als in Windhoek. Die Preisdifferenz betrug etwa für einen 4×4 Jeep 750 € für 2 Wochen. Die Flugauswahl ist auch bedeutend besser. Nach Windhoek fliegt eigentlich nur noch Air Namibia, ansonsten geht es sowieso über Johannesburg.

4. Antwort: Die gut ausgebaute N1 führt von Joburg bis zur Grenze. Dort sollte man die erste Übernachtung planen, dann in Nata und zu guter Letzt am Rande des Okavango – Deltas in Maun.

5. Antwort: Die Strasse Kasane – Ngoma Bridge Kazikau in Chobepark und die Strecke bis Kachikau ist geteert. Die Marchroad ist an trockenen Tagen eine Alternative, da die Straße aus trockenem Lehm ist. Im November ist wenig los in den Camps, deswegen braucht man nicht vorbuchen.

Südafrika Reiseangebot

6. Antwort: Selbstfahren in Botswana unter diesen Straßenverhältnissen sollten nur erfahrene Fahrer machen. Wir haben uns nach langer Abwägung dagegen entschieden.

7. Antwort: Bis auf die Strecke Savuti-Linyanti ist alles problemlos befahrbar. In diesem Abschnitt sollte man aber nur mit 2 Fahrzeugen unterwegs sein.

Chobe Park

Ergebnis – die optimierte Botswana – Selbstfahrer Reiseroute

Tag 1: Jo’burg für Mietautoübernahme, Einkauf und Start
Tag 2-4: Anreise nach Maun (entweder durch Makgadikgadi oder auch Ghanzi)
Tag 5: Maun für Permits und Einkaufen
Tag 6: Rundflug über das Okanvango – Delta

Flug Okavango Delta

Flug Okavango Delta

Der Rundflug erfolgt in einen Cessnas, wo etwa 4 Passagiere plus Pilot Platz haben.

Tag 7: Anreise Xakanaxa ( 4 Stunden nur mit Allradfahrzeug von Maun aus)
Tag 8-9: Xakanaxa – Camp

Der Preis pro Person und Nacht in einem Luxuszelt ist etwa 700 Euro.

Tag 10: Anreise Savuti
Tag 11-12: Savuti – Camp

Das Camp ist etwa 17 km flußabwärts von der Zibadianja Lagune.

Tag 13: Anreise Kasane
Tag 14-16: Kasane (mit einem Tag Ausflug nach VicFalls)

Eines der Naturweltwunder, was man im Leben gesehen haben sollte. Der Sambesi fällt auf über 1.700 m Breite eine 100 m hohe Felswand runter. Ich selbst war an einem ungünstigen Tag dort. Der Fluß führte soviel Wasser, daß die komplette Umgebung in einer Wasserwand verschwand. Der Victoriafall war zu hören, aber von den 1.700m sahen wir gerade 100m.

Tag 17-20: Rückfahrt in die Nähe von Jo’burg
Tag 21-22: Relax in der Nähe von Jo’burg
Tag 21: Rückflug

Zum Nachlesen bieten sich folgende Foren an: Namibia – Forum / Südafrika – Forum / Südafrika Reise Forum

Similar Posts:

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.