Sea Point Swimming Pool – das schönste Freibad der Welt

Viele bezeichnen es als das schönste öffentliche Schwimmbad in der Welt, das direkt am Meer liegende Freibad an der Lower Beach Road am Atlantic Seaboard im Kapstädter Stadtteil Sea Point.

Zumindest wurde es von den Lesern der englischen Zeitschrift Guardian unter die Top 10 Freibäder der Welt gewählt. An windigen Tagen peitschen die Wellen gegen die Außenwand des Bades, um dann einige Meter über Geländeniveau gedrückt zu werden. Dieses in der kälteren Jahreszeit stattfindende Naturschauspiel ist umso beeindruckender, wenn die Temperaturen noch ein Baden im Pool zulassen, was im Frühjahr und Herbst meistens der Fall ist.

Freibad in Sea Point

Freibad in Sea Point

Schönstes Freibad der Welt ist in Sea Point – Kapstadt

Der Sea Point Poolkomplex hat einen Pool, dessen Maße den olympischen Pools entsprechen, zwei Planschbecken für Kinder und einen Pool, der einzig auf Kunstspringer ausgerichtet ist. Die Becken werden mit gefiltertem Meerwasser gefüllt, was nicht extraerwärmt wird. Allein die Sonne ermöglicht im Sommer Wassertemperaturen, die schon mehr den Graden in einer Badewanne ähneln.

Größen der einzelnen Schwimmbecken:

Hauptbecken: Länge / Breite / Tiefe: 50 m x 28 m x 1,5 m

Sprungbecken: Länge / Breite / Tiefe: 20 m x 15,5 m x 5 m

Spaßbecken: Länge / Breite / Tiefe: 20 m x 28 m x 0,9 m

Kinderbecken: Länge / Breite / Tiefe: 28 m x 11,5 m x 0,4 m

Wochentags ist der Swimmingpool und die Freianlage auch im Sommer relativ leer. Umso gedrängter geht es dann jedoch an den Wochenenden zu.

Sea Point Freibad

Sea Point Freibad

Die Kapazität des Freibades beträgt 1.300 Personen. Eine ausreichende Anzahl an Rettungsschwimmern garantiert, dass man gefahrlos baden kann.

Das Freibad ist das ganze Jahr über geöffnet und eine Handvoll Kapstädter trainiert dort auch im Winter, wenn die Wassertemperaturen auf etwa 12 Grad Celsius sinken.

An jedem beliebigen Tag im Sommer werden Sie eine bunte Mischung aus Einheimischen und Touristen antreffen, die entweder in der Sonne liegen, ihre Bahnen im Pool auf und ab schwimmen oder im kristallklaren Wasser plantschen.

Voll ist es insbesondere am Wochenende, während der Woche hat man das Freibad fast für sich alleine. Ein großer Vorteil des Freibades gegenüber den zahlreichen Kapstädter Stränden ist die Tatsache, daß es hier genügend Schatten gibt. Wer einmal an einem heißen Tag am Strand geröstet wurde, lernt dann einen Palmenbaum besonders zu schätzen, der genügend Schatten spendet.

Sea Point Pool

Sea Point Pool

Öffnungszeiten für den Sea Pointer Swimming Pool (Sea Point Pavillion)

Sommer (Oktober bis April): 07:00 – 19:00
Winter (April bis Oktober): 09:00 – 17:00

Der Eintritt beträgt in der Saison 2016 zweizwanzig Rand für einen Erwachsenen. Kinder zahlen die Hälfte. Bei einem Umrechnungskurs von etwa 1:16 sind das günstige 1,5 Euro pro Person.

Freibäder in Kapstadt

In Kapstadt gibt es alleine 36 öffentliche Schwimmbäder. In Sea Point ist das einzige Freibad, welches in einem der den Atlantik angrenzenden Stadtteilen liegt. Wegen des Vorhandenseins der Strände ist dies aber verständlich. Die meisten Bäder liegen in den östlichen und südlichen Stadtteilen.

So gibt es für die 9.000 Bewohner von Observatory ein Bad, für die 13.000 Einwohner in Woodstock ein eigenes Freibad und im reichen Newsland steht nur 5.000 Anwohners solch eine Freizeitanlage zur Verfügung. Im Gegensatz dazu müssen sich im Township Mitchell’s Plain 400.000 Anwohner mit 5 kleineren Bädern in ihrem Stadtteil zufrieden geben

Geschichte des Sea Pointer Freibades

Die Ursprünge des Bades liegen in einen gewöhnlichen Gezeitenpool, wie es sie heute noch öfters an der Atlantikküste gibt. Hier im dichtbebauten Sea Point hat man jedoch nicht nur ein Becken errichtet, in das das Meerwasser strömen konnte, sondern auch entsprechende Infrastruktur wie Gebäude aus Holz zur Umkleide und Duschen errichtet.

Außerdem wurde sichergestellt, dass es entsprechend der damaligen Sitte getrennte Badebereiche für Männer und Frauen gab. 1895 wurde das erste öffentliche Freibad hier in Sea Point errichtet, was jedoch 1911 ein Opfer eines Sturmes wurde.

1914 wurde dann aus dem Gezeitenpool ein richtiges Freibad, was in seinen Grundzügen heute noch erkennbar. In der Vergangenheit mussten die Anwohner immer mal wieder mit der Stadtverwaltung gegen Pläne kämpfen, an dieser Stelle ein Einkaufszentrum zu bauen.

Südafrika Reiseangebot

Weitere heute noch vorhandene Gezeitenpools in Kapstadt (als Alternative zum Freibad)

Die Kapstädter Küstenlinie umfasst mehrere Dutzend Kilometer, die sowohl am Atlantischen Ozean als auch an der False Bay liegen. Ein Teil der Küstenstreifen besteht aus Felsen, die den Zugang zum Meer einschränken.

Einige allgemeine Infos zu Felsenpools bzw. Gezeitenpools vor Kapstadts Küste

An diesen Stellen wurden oft so genannte Felsenpools errichtet, die ein Baden gewährleisten sollen. Außerdem schränkte an manchen Stellen eine starke Meeresströmung das Bad im Meer ein. Diese Badeorte sind künstliche Pools, oft nur knietief, die in den vorhandenen felsigen Untergrund gehauen wurden, um ein sicheres Baden zu ermöglichen.

Meistens handelt es sich dabei nur um ein oder zwei Dutzend Meter lange Bassins, die von Betonmauern umgeben sind. Das Meerwasser kann über die vorhandenen Betonwände in die Felsenpools strömen, somit ist ein kontinuierlicher Wasseraustausch gegeben.

SeePoint_Tidalpool

Aufgrund des Einflusses der vorhandenen Gezeiten auf den Wasserstand nennt man sie auch Gezeitentümpel. Der Boden ist meistens mit von anderen Stellen heran gebrachten Sand ausgebaut.

Die Felsenpools sind besonders für Kinder geeignet, da sie hier in seichtem Wasser ohne Angst vor der Meeresströmung herumtollen können. Neben den Besuch des Sea Pointer Freibades sind diese Felsenpools die sicherste Option für Kinder, um zu baden.

Felsiger Küstenstreifen in Sea Point

Der etwa 5 Kilometer lange Uferstreifen in Sea Point weist fast komplett einen felsigen Untergrund auf. Nur an ganz wenigen Stellen ist ein Zugang zum offenen Meer überhaupt möglich. Aufgrund der vorhandenen Felsen ist es selbst dort nicht empfehlenswert, auf das Meer hinaus zu schwimmen.

SeaPoint_Tidalpool

Sea Point Tidalpool

Die hohe Brandung ist immer gefährlich und kann die Schwimmer auf die Felsen drücken. In der Vergangenheit wurde von der Stadtverwaltung öfters überlegt, einen Großteil der Felsen zu entfernen. Dies ist nie erfolgt. Jetzt finden sich entlang des Strandes an der Uferpromenade in regelmäßigen Abständen Gezeitentümpel, wo man Baden kann. Da das ganze Ambiente hier nicht so schön ist, der Strand auch aufgrund von Strandgut immer dreckig aussieht, ist Baden in Sea Point nicht wirklich zu empfehlen.

Gezeitentümpel vor Clifton

Unterhalb der Küstenstraße zwischen den Kapstädter Stadtteilen Clifton und Camps Bay befindet sich ein riesiger Felsenpool in wunderschöner Umgebung. Hier gibt es auch Picknickplätze und genügend Liegeflächen. Der Ausblick von diesem Standort nach Camps Bay mit seinem langen Sandstrand und den dahinter liegenden 12 Aposteln des Tafelberges ist umwerfend.

Rockpool, Gezeitenpool, Tümpel

Felsenpool zwischen Clifton und Camps Bay

Eine riesige geschützte Wasserfläche in Camps Bay

Am Ende des kilometerlangen Sandstrandes von Camps Bay befindet sich der größte Gezeitenpool von Kapstadt. In dem mehrere Hundert Quadratmeter großen Bassin können Kinder ohne Angst vor Meeresströmung nach Herzenslust herumtollen. Das Becken ist an einigen Stellen ziemlich tief, ansonsten ist es aber der perfekte Kinderspielplatz.

CampsBay_Tidalpool Felsenpool

Camps Bay Tidalpool

Fazit: Ob Freibad, Strand oder Gezeitenpool, ein Badeurlaub in Kapstadt ist ein Genuss.

 

Diesen Beitrag weitersagen: