Inlandsflüge Südafrika

In Südafrika sind Inlandsflüge manchmal die bessere Alternative zum Mietwagen, insbesondere wenn die Urlaubszeit relativ kurz ist bzw. wenn man Reiseziele besuchen möchte, die relativ weit voneinander entfernt. Die Entfernungen in Südafrika sollte man nicht unterschätzen: von West nach Ost sind es etwa 1.500 km. Da es keine Autobahnen wie in Deutschland gibt, eine Fahrt während der Nacht nicht empfehlenswert ist und außerdem Geschwindigkeitsbeschränkungen bestehen, erreicht man mit dem Fahrzeug nur eine durchschnittliche Reisegeschwindigkeit von etwa 90 km je Stunde.

Inlandsflüge

Inlandsflüge

Eine Vielzahl von Inlandsfluglinien in Südafrika

Mit der Liberalisierung des Flugmarktes in Südafrika vor einigen Jahren entwickelte sich ein vielschichtiges Angebot an Inlandsflügen, dass sowohl von Einheimischen als auch ausländischen Touristen gern genutzt wird. Im Vergleich zu vielen anderen afrikanischen Ländern sind die Sicherheitsstandards im südafrikanischen Flugwesen hoch. Urlauber brauchen bei den etablierten Fluggesellschaften keine Angst zu haben, dass mangelnde Wartung ein überdurchschnittlich hohes Risiko darstellt. Aktuell werden Inlandsflüge von South African Airways (SAA) (Airlink), Mango und Kulula angeboten. Zum Glück hat es mit der Gründung einer Fluggesellschaft durch die Taxifahrer nicht geklappt.

Das südafrikanische Flugstreckennetz

Die Strecken von Kapstadt nach Johannesburg, Johannesburg – Durban und Durban – Kapstadt werden als „Golden Triangle“ bezeichnet, da hier ein Großteil des Fluggastaufkommens anfällt. Auf diesen Routen finden Fluggäste fast halbstündig Flugverbindungen. Hier sind auch viele einheimische Geschäftsleute unterwegs, da diese 3 Städte die Wirtschaftszentren Südafrikas darstellen. Neben diesen Hauptflughäfen gibt es Flugverbindungen nach Bloemfontein (Free State), George (Garden Route), Port Elizabeth (Garden Route und Ostkap), East London (Ostkap), Upington und Nelspruit (Krüger Nationalpark).

Südafrika Reiseangebot

Preis für den Inlandsflug Kapstadt – Durban

Beispielhaft soll der Flug für die Strecke Kapstadt – Durban von SAA hier präsentiert werden. Im Internet finden sich vier Preiskategorien – Saver, Plus, Classic und Select. Bei der preiswertesten Option Saver schränkt man sich am meisten ein, am flexibelsten ist der Buchende beim Tarif Select. Der günstigste Flug kostet etwa 1.200 Rand für den Einfachflug, wohingegen die Select – Option über 2.000 Rand kosten kann. Wie immer hängt das Preisniveau vom Flugtermin und dem zeitlichen Abstand zwischen Buchung und Flug ab. Im Gegensatz dazu kosten Inlandsflüge mit Mango und Kulula beträchtlich weniger. Preise für denselben Tag und Strecke starten hier ab 800 Rand. Inlandsflüge mit der Star Allianz – Fluggesellschaft SAA (Partner von Lufthansa) lohnen sich als Kombination zum Langstreckenflug von Deutschland aus. In diesem Fall bietet SAA konkurrenzfähige Preise für die Inlandsverbindungen an. Interessante Optionen sind auch Gabelflüge, zum Beispiel Ankunft in Johannesburg, Inlandsflug Durban – Kapstadt und dann Rückflug von Kapstadt. Bucht man jedoch den südafrikanischen Inlandsflug separat, dann ist Mango und Kulula erste Wahl.

Welche Inlandsstrecken sollte man fliegen?

Bei der Urlaubsplanung wird man relativ schnell mit der Frage konfrontiert, welche Strecken man besser mit dem Mietwagen oder mit dem Flugzeug absolvieren sollte. Viele Reiseveranstalter, aber auch Einzelreisende, buchen als Inlandsflug nur die Strecke Durban – Port Elizabeth. Die Fahrt durch das Eastern Cape (Ostkap) ist aus touristischen Erwägungen nicht sehr interessant, solange man nicht die Wild Coast besuchen möchte. Außerdem ist diese Strecke relativ gefährlich, hauptsächlich wegen der vielen frei herumlaufenden Rinder. Eine Nachtfahrt sollte unbedingt vermieden werden. Besucher des Krügerparks können sich die ganztägige Anfahrt von Johannesburg bzw. Durban ersparen, indem sie bis nach Nelspruit fliegen.

Flüge in die afrikanischen Nachbarländer

Beliebte Flugverbindungen gibt es von Johannesburg nach Mosambik. Hier fliegt South African Airways (SAA) in die Hauptstadt Maputo und zu den Traumstränden in Zentralmosambik in Vilanculos. Das Flugticket für den Hin- und Rückflug Johannesburg – Vilanculos kostet etwa 3.500 Rand. Unter Touristen stark nachgefragt sind Hin – und Rückflüge von Johannesburg bzw. Kapstadt zu den Victoriafällen in Sambia. Ein Kurztrip von Kapstadt zu den weltberühmten Wasserfällen kostet etwa 4.000 Rand, von Johannesburg aus nur die Hälfte. Auch ein Direktflug von Kapstadt nach Windhoek in Namibia ist aus touristischer Sicht interessant.

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

inlandflüge kapstad | inlandsflug südafrika |