Beste Reisezeit Südafrika

Da Südafrika auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten entgegengesetzt zu Europa. Ist es dort Sommer, haben wir zu Hause Winter. Somit ist für Deutsche die beste Reisezeit der europäische Winter, um den kalten Temperaturen zu entfliehen und am Kap die hochsommerlichen Temperaturen zu genießen. Das Land umfasst ca. 1,2 Mio. Quadratkilometer Landfläche und erstreckt sich von Ost nach West über 1.800 km und von Nord nach Süd über 600 km. Die Küstenlinie beträgt etwa 2.500 km. Im Westen Südafrikas führt der Benguelastrom eiskalte Wassermassen an den Stränden vorbei Richtung Norden. Im Osten des Landes gibt es den subtropischen Indischen Ozean, der ganzjährig warme Wassertemperaturen vorweist. Im östlichen Südafrika ziehen sich die Drakensberge bis zum Hochplateau von Gauteng, dem Highveld. Diese riesige Ebene liegt etwa 1.800 m über dem Meeresspiegel, wogegen das Gebirge südlich in Lesotho bis über 3.000 m ansteigen kann. Im Landesinneren und in Teilen des Nordens herrschen wüstenähnliche Bedingungen vor.

Südafrika Reisezeit

Reisezeit: Südafrika liegt auf der Südhalbkugel: Die Jahreszeiten sind unseren entgegengesetztBild: TUBS @Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0

Aufgrund der geographischen und klimatischen Vielfalt gilt Südafrika das ganze Jahr hindurch als lohnendes Reiseziel. Die touristischen Highlights des Landes sind umfangreich: Kapstadt, Garden Route, Drakensberge, Nationalparks, die Halbwüsten und Wüsten des Landesinneren um nur einige Beispiele zu nennen. Südafrika gilt als ein Kontinent in einem Land und diese Auflistung beweist es. Somit kann man keine pauschale Aussage treffen, wann die beste Reisezeit für Südafrika ist. Abhängig von der jeweiligen Region ist die beste Reisezeit der südafrikanische Sommer, es kann aber auch der Winter sein. Zum Beispiel bieten sich Tierbeobachtungen in den Nationalparks aufgrund der weniger dichten Vegetation vor allem im Winter an.

Beste Reisezeit für Kapstadt und Umgebung

Hier herrschen mediterrane Klimaverhältnisse vor, die einen Urlaub im südafrikanischen Sommer zum Vergnügen machen. Hauptsaison ist von Dezember bis März, wo die Temperaturen meistens über 25 Grad steigen und die Sonne ununterbrochen scheint. Aber selbst im südafrikanischen Frühling und Herbst sind die Klimabedingungen für Europäer sehr angenehm. Genauere Informationen finden sich in Tillmanns Wetterblog für Kapstadt. Wer keinen reinen Badeurlaub absolvieren will, kann dem Rand der Hauptsaison auch viel Positives abgewinnen. Die Touristenströme in Kapstadt sind nicht mehr so hoch, die Hotelpreise haben wieder ein günstiges Preisniveau erreicht und in den Restaurants kommt es nicht mehr zu Wartezeiten. Im Januar und Februar kann es auch zu Hitzewellen mit Temperaturen bis zu 35 – 40°C kommen. Aufgrund der trockenen Hitze sind die hohen Temperaturen in Südafrika jedoch eher zu ertragen als im schwülen Sommer Deutschlands. Zudem sorgt der sogenannte “South-Easter” in den Sommermonaten für eine mal mehr, mal weniger ausgeprägte starke Brise. Einzig die Monate Juni bis September können klimatisch richtig ungemütlich werden. Es kann mehrere Tage ununterbrochen regnen, dazu stürmt es heftig und die Temperaturen fallen nachts bis auf 5 – 10°C ab. Im September blühen jedoch die Blumen in Namaqualand nördlich von Kapstadt, für viele Urlauber ein Grund für einen Südafrikabesuch (Ausführliche Informationen im Artikel: Beste Reisezeit Kapstadt)

Beste Reisezeit für die Garden Route

Die Garden Route gilt als Garden Eden, der im Sommer sehr hohe Temperaturen mit gelegentlichen Regenfällen aufweist. Die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter sind im Vergleich zu Kapstadt nicht so extrem. Prinzipiell ist diese Region eine Ganzjahresreisezeit, da hier die Temperaturen immer recht angenehm sind. Im Winter kann aufgrund des relativ warmen Agulhasstromes auch noch im Meer gebadet werden. Der Zeitraum von Mitte Dezember bis Ende Januar sollte vermieden werden, da dann ganz Südafrika Urlaub an der Garden Route macht. Die Preise für Übernachtungen erreichen das Höchstniveau und überall gibt es Warteschlangen.

Beste Reisezeit für die Ostküste Südafrikas

Hier gilt prinzipiell das gleiche wie für die Garden Route. Die Zeit von Mitte Dezember bis Ende Januar sollte vermieden werden, da dann die Strähne proppenvoll sind. Ansonsten kann man das ganze Jahr über in den warmen Indischen Ozean baden. In den Wintermonaten ist die Auslastung in den Hotels sehr gering, man kommt sich manchmal etwas einsam vor. In KwaZulu Natal an der Ostküste gibt es einige der besten Safariparks. Wer vorrangig auf Big 5 Suche gehen will, sollte eine Reisezeit im Winter planen, da dann die Chancen auf Tiersichtungen ungleich höher sind, als im Sommer. Dies gilt auch für den Krügerpark, der etwas weiter im Norden liegt.

Beste Reisezeit für das Landesinnere Südafrikas

Ein Großteil des Landesinneren umfasst Halbwüste und Wüste. Hier schwanken die Temperaturen nicht so extrem zwischen Sommer und Winter. Da es im Sommer aber extrem heiß ist, sollten hier die Wintermonate zum Reisen genutzt werden. Dann ist es tagsüber immer noch sehr warm, aber nicht mehr heiß. Nachts fallen dann die Temperaturen teilweise jedoch empfindlich und können bis unter den Gefrierpunkt sinken.

Haben Sie jetzt Lust auf eine Südafrika – Reise bekommen? Dann sollten Sie unbedingt den Artikel über die besten Hotels in Kapstadt lesen.

Urlaub mit der Familie zur besten Reisezeit

Haben wir Ihr Interesse an einer Fernreise nach Südafrika geweckt? Verreisen Sie als Familie mit Kindern und sind deshalb auf die Schulferien angewiesen? „Erlebe Südafrika“ hat sich als Südafrika – Familienreiseveranstalter spezialisiert und kann Ihnen individuelle Reisen für dieses wunderschöne Land anbieten.

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

beste reisezeit südafrika | reisezeit südafrika | südafrika reisezeit | südafrika beste reisezeit | kapstadt reisezeit | beste reisezeit für südafrika | beste reisezeit südafrika garden route | beste reisezeit garden route | garden route reisezeit | garden route beste reisezeit |