Backpacker Baz Bus

Für Backpacker und alle anderen Weltreisenden gibt es in Südafrika eine bequeme Art des Reisens – der Baz Bus fährt alle touristischen Orte an. Diese Kleinbusse halten an einer Vielzahl von Hostel in den einzelnen Regionen und fahren die Touristen praktisch von einer Unterkunft zur nächsten (Hop-On Hop-Off Service). Einheimische nutzen diese Transportmöglichkeit in den seltensten Fällen, da dieses Angebot vorrangig an Touristen gerichtet ist und im Vergleich zu normalen Bussen auch teurer ist. Wer also Südafrika auf seinen Fahrten kennen lernen möchte, sollte diese Option nicht wählen. Im Baz Bus trifft der Backpacker aber Gleichgesinnte aus aller Herren Länder. Beliebt ist der Bus vor allen unter Australiern, Neuseeländern, Kanadiern, Briten, Deutschen, Holländern und Skandinaviern.

Der Baz Bus ist die ideale Transportmöglichkeit für Backpacker (Bild: facebook.com/bazbus)

Der Baz Bus ist die ideale Transportmöglichkeit für Backpacker
Bild: facebook.com/bazbus

Wie genau funktioniert der Baz Bus?

Der Baz Bus fährt auf festgelegten Routen eine Vielzahl von Unterkünften in den einzelnen Städten an. In Kapstadt klappert er praktisch mehr als ein Dutzend Hostel ab, bevor er endlich die Stadt verlässt. Aufgrund der vielen Stops in den einzelnen Backpackern dauert die Fahrt verhältnismäßig lange. Der große Vorteil ist jedoch, dass man direkt zur nächsten Unterkunft gefahren wird und man sich keine Gedanken über die letzten Kilometer von der normalen Fernbushaltestelle bis zur Unterkunft machen muß. Ideal ist der Baz Bus auch für Alleinreisende als Kommunikationsmittel, als Informationsquelle und auch aus Sicherheitserwägungen heraus. Praktisch die ganze Zeit ist man mit anderen Mitreisenden bei dieser Art von Backpackingtour in Südafrika zusammen, sei es im Hostel, im Bus oder bei den Freizeitaktivitäten vor Ort. Die Thematik Kriminalität ist jetzt nur noch untergeordnet. Angefahren werden Unterkünfte, die mit dem Baz Bus – Unternehmen kooperieren. Die Liste dieser Schlafmöglichkeiten ist in deren Homepage nachzulesen. Aktuell sind es etwa 180 Partner.

Welche Strecken gibt es hier?

Angeboten werden 3 Streckenabschnitte, die die wichtigsten Reiseziele der Rucksackreisenden in Südafrika abdecken. Von ausgewählten Orten auf dieser Strecke werden Shuttleservice zu nachgefragten Orten angeboten, die abseits dieser Strecken liegen. Beide Richtungen werden befahren, aber an unterschiedlichen Tagen.

a) Garden Route Tour

Von Kapstadt fahren frühmorgens außer am Mittwoch und Sonntag jeden Tag Kleinbusse Richtung Port Elizabeth (PE) am Rande der Garden Route ab. Angehalten wird beispielsweise in Stellenbosch, Hermanus, Mossel Bay, Oudtshoorn, Knysna, Plettenberg Bay, der Bungeejumpingbrücke von Bloukrans, Storms River, Jeffreys Bay und Port Elizabeth. Diese Endhaltestelle wird gegen 22 Uhr erreicht. Um ein Zeitgefühl zu erhalten: Mit dem PKW braucht man für diese Strecke etwa 7 Stunden, der Baz Bus fährt etwa 15 Stunden.

Südafrika Reiseangebot

b) Durch das Ostkap bis nach Durban

Diese Strecke führt durch ein landschaftlich sehr reizvolles, aber auch sehr armes Gebiet, nämlich die Transkei. Hier befindet sich die Wild Coast. Einige der besten Backpacker Südafrika laden die Reisenden zum Surfen, Baden oder einfach Abhängen ein. Am Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonntag starten die Kleinbusse Richtung Durban. Bekannte Haltepunkte sind Port Alfred, Hogsback, Coffee Bay und Port St. Johns an der Wild Coast und Port Stepstone.

c) Von Durban bis Pretoria

Die Fahrt führt durch das nördliche KwaZulu – Natal mit den Drakensbergen bis nach Johannesburg und der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria. Von Pietermaritzbug können Backpacker einen Abstecher nach Lesotho wagen oder das Amphietheater mit dem zweithöchsten Wasserfall der Welt erwandern.

Was kostet der Baz Bus Shuttleservice?

Im Vergleich zu normalen Fernbussen wie dem Greyhound ist das Ticket ziemlich teuer. Wer sich für diese Transportvariante entscheidet, schätzt zum einen den Tür-zu-Tür Service und die Sicherheit. Es gibt zwei verschiedene Bustickets zu kaufen, für Streckenabschnitte und für Zeiträume. Die Streckenabschnitte entsprechen den zuvor beschriebenen Routen, also beispielsweise Kapstadt bis Port Elizabeth oder der Streckenabschnitt Ostkap (Eastern Cape). Es gibt auch Tickets für Teilstrecken. Zeitpässe werden für 1, 2 oder 3 Wochen angeboten. Backpacker müssen sich also Gedanken machen, was sie sehen wollen und wie viel Zeit sie für die Reise zur Verfügung haben. Wollen sie ganz lange an einem einzelnen Ort bleiben, ist dieses Ticket vielleicht nicht die beste Option. Möchte man aber systematisch ganz Südafrika kennen lernen, dann kann man mit dem Baz Bus nichts verkehrt machen.

Preis für den Abschnitt Garden Route – Kapstadt – PE: 1.550 Rand (ca. 120 Euro)

Preis für den Kapstadt – Durban: 3.000 Rand (ca. 230 Euro)

Preis für 14 Tage Pass: 2.700 Rand (ca. 210 Euro)

Preis für 21 Tage Pass: 3.300 Rand (ca. 260 Euro)

Die Tickets erhält man in allen Unterkünften, Die Reservierung der Sitzplätze für die nächste Fahrt erfolgt ebenfalls über die Hostel. Ein Busticket mit einem normalen Fernbus kostet für die Strecke Kapstadt – Port Elizabeth etwa 400 Rand. Im Vergleich zum Baz Bus ist dies der vierfache Preis, wobei man hier nur von einem Endpunkt zum nächsten gelangt, wohingegen man bei dem Baz Bus in jedem Haltepunkt ein – und aussteigen kann. Nachteil der Fernbusse ist eigentlich nur, dass die Haltestellen meistens außerhalb der Orte sind. In einem separaten Artikel haben wir zu diesem Thema einen ausführlichen Bericht geschrieben.

Extratip

Einzelne Backpacker haben berichtet, dass sie einen Tag vor der Abreise bei der Baz Bus Hotline angerufen haben. Dem Servicemitarbeiter erzählten sie, dass sie bei einer der Fernbusfirmen ein deutlich preiswerteres Ticket entdeckt haben, was dort noch kaufbar ist. Die Servicemitarbeiter checken dies kurzfristig. Bewahrheitet sich dies und mit Baz Bus ist für den nächsten Tag noch ein Sitzplatz verfügbar, dann bekommt man genannten Preis plus ein Aufschlag von 50 Rand für den Tür – zu – Tür Service. Dieses nicht beworbene Ticket nennt sich „match ticket.“

Weitere Angebote des Reiseveranstalters

Im Laufe der Zeit wurde das Angebot immer mehr erweitert. Heute werden auch Safaris, Ein – und Mehrtagestouren in den einzelnen Regionen angeboten.

Homepage Baz Bus

 

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

bazbus südafrika | 

Diesen Beitrag weitersagen: