Ärztliche Versorgung Südafrika

Krankenhäuser

Die privaten Krankenhäuser in den größeren Städten haben europäisches Niveau. Ist man aber auf ein staatliches Krankenhaus aufgrund der Örtlichkeit angewiesen, dann sinkt in vielen Fällen das Niveau der ärztlichen Versorgung doch stark ab. Obwohl staatliche Krankenhäuser kostenlos sind, bevorzugen viele Südafrikaner im Erstfall die Behandlung im teuren Privatkrankenhaus. Für einen Eindruck über die Krankenhausleistung kann man die Homepages von Netcare und Mediclinic prüfen. Überall im Land gibt es auch niedergelassene Ärzte, die man im Fall von kleineren Blessuren kontaktieren kann. Die Behandlung muß sofort bezahlt werden. Bei Unfällen oder schwereren Krankheiten können die Kosten sich schon auf vierstellige Eurobeträge erstrecken. Im Falle eines Notfalles ruft man die landesweite Notrufnummer 10177 an.

Rettungswagen Südafrika

Rettungswagen Südafrika
Bild: ER24 EMS (Pty) Ltd. (CC BY-SA 2.0)

Apotheken

Überall in jedem größeren Ort gibt es Apotheken. Auf Afrikaans heißen sie „Apteek“, in Englisch werden sie „chemist“ genannt. Verkauft werden hier verschreibungsfreie und verschreibungspflichtige Medikamente. Letztere bekommt man beim Apotheker nur nach Vorlage eines Rezeptes. Ein Apothekendienst für das Wochenende und der Nacht ist gesichert. Auf die diensthabende geöffnete Apotheke wird an jeder Apotheke hingewiesen.

Südafrika Reiseangebot

Augenoptiker

Überall in Südafrika finden sich Augenoptikgeschäfte, z.B. Specsavers. Die Qualität ist in den meisten Fällen denen in Deutschlang gleichwertig. Preise für Brillengestelle und Gläse sind etwa günstiger als bei uns. Es gibt auch eine große Auswahl an Kontaktlinsen. Je nach Höhe des Währungskurses der südafrikanischen Währung kann es eine Überlegung wert sein, Kontaktlinsen der bevorzugten Marke vor Ort in Südafrika zu kaufen.

Auslandskrankenversicherung

Eine Auslandskrankenversicherung sollte daher abgeschlossen werden, die die Krankenbehandlungskosten der ärztlichen Versorgung übernimmt. Für Urlaubsreisen bis maximal 3 Monate sind die Kosten dafür äußerst gering, abhängig von der Leistung sollte es nicht mehr als 30 Euro kosten. Es ist auch vor Reiseantritt zu prüfen, wie man verfährt, wenn man einen größeren Betrag beim Arzt oder Krankenhaus im Notfall vorstrecken muß. Durch den Besitz einer Kreditkarte hat man bei einzelnen Anbietern schon automatisch einen dreimonatigen Auslandskrankenschutz erhalten. Dies sollte man vorher prüfen.

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

arzte in südafrkia | ärztliche versorgung in südafrika |