Overstay – das passiert, wenn ihr zu lange in Südafrika bleibt

Ihr kennt das: Euer Urlaub ist so schön, dass die Tage wie im Flug vergehen. Schneller als erwartet sitzt ihr wieder im Flug Richtung Heimat, wo der Stress des Alltags auf euch wartet. Warum also nicht einfach länger bleiben, die paar Tage werden schon nicht so schlimm sein? Doch Vorsicht: Wenn ihr dieses Gedankenspiel verwirklicht, müsst ihr mit Konsequenzen rechnen. Overstay – das passiert, wenn ihr zu lange in Südafrika bleibt!

Südafrika

Südafrika

Einreise nach Südafrika: unkompliziert an die Südspitze des Kontinents

Reist ihr geschäftlich, wegen des Besuchs von Verwandten oder aus touristischen Gründen nach Südafrika und handelt es sich um einen kurzfristigen Aufenthalt, benötigt ihr kein Visum. Dies ist grundsätzlich sehr angenehm, zumal die südafrikanischen Behörden auch keine elektronische Einreiseerlaubnis verlangen, wie sie beispielsweise für einen Aufenthalt in Kanada von eTa Kanada online ausgestellt wird. Alles, was ihr benötigt, sind ein Rückflugticket sowie ein Reisepass, der nach dem Rückreisedatum noch mindestens 30 Tage lang gültig ist. Welche Aufenthaltserlaubnis ihr dort erhaltet? Es handelt sich um ein bis zu 90 Tage gültiges visitor’s visa, das jedoch effektiv für die Dauer eurer Reise gilt.

Zu lang im Land: Das sind die Konsequenzen des Overstay

Ob ihr nun ein an einen speziellen Grund gebundenes Visum für Südafrika besitzt oder mit der maximal 90 Tage gültigen Besuchsgenehmigung im Land seid: Irgendwann ist deren Gültigkeit erloschen und ihr müsst das Land verlassen. Tut ihr dies nicht, warten ernste Konsequenzen auf euch, die vor allem Südafrika-Liebhaber hart treffen dürften. Bleibt ihr auch nur einige Tage länger als erlaubt im Land, tritt der Overstay in Kraft. Er ist zusammen mit anderen Einreisebestimmungen seit 2014 gültig und erklärt euch zur unerwünschten Person in Südafrika – im wahrsten Sinn des Wortes. Zwar müsst ihr keine Geldstrafe mehr zahlen, dafür werdet ihr mit einer Einreisesperre belegt. Je nach Ausprägung des Overstays dürft ihr dann ein, zwei oder sogar fünf Jahre nicht in Südafrika einreisen.

Südafrika Reiseangebot

Legale Alternative zum Overstay

Ihr könnt während eures Südafrika-Aufenthaltes erfreulicherweise zusätzlichen Urlaub mit eurem Chef ausverhandeln? Glückwunsch dazu, doch lasst euch keinesfalls zu einem Overstay verleiten, wenn ihr innerhalb der nächsten Jahre noch einmal ans Kap der Guten Hoffnung fahren möchtet. Die raffiniertere Variante einer Verlängerung eures Südafrika-Aufenthaltes ist die kurzfristige Ausreise. Als Deutsche könnt ihr beispielsweise ins Nachbarland Namibia ohne Visum einreisen. Ihr benötigt lediglich einen gültigen Reisepass, der durch euren kurzen Namibia-Aufenthalt einen Stempel mehr bekommt – gebührenfrei. Nach eurer wiederholten Einreise nach Südafrika erhaltet ihr eine neue Besuchsgenehmigung.

Similar Posts:

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.