Studentenviertel Observatory

Observatory, das ehemalige Wohngebiet von Arbeitern, liegt südöstlich der Innenstadt von Kapstadt. Das Stadtzentrum erreicht man in ca. 15 Minuten mit dem Minibus. Die enge Main Street bildete einst das Geschäftszentrum dieses Viertels. In der Bauweise erinnert es an kleine englische Städtchen. In den Nebenstraßen, wo heute in den winzigen, viktorianisch geprägten Einfamilienhäusern viele Studenten und junge Leute wohnen, lebten einst die Arbeiter, die ihr Brot in den Betrieben von Woodstock, einem Nachbarstadtteil, verdienten.

Heimat der Studenten – heute ein In – Viertel

Heute ist Obs, so der allgemein übliche Name, das Studentenviertel der Stadt, geschuldet der Nähe zur Uni und zum Groote Schuur Hospital. An der University of Cape Town (UCT)studieren über 25.000 Studenten, darunter auch knapp 5.000 Gaststudenten aus dem Ausland. Die Universität liegt traumhaft am Fuße des Devil´s Peak. Viele Studenten mieten sich aufgrund der Nähe und des Freizeitangebotes Zimmer in Obs. Die UCT ist eine der angesehensten Universitäten des Landes und schneidet auch im weltweiten Ranking der Universitäten stets sehr gut ab.

Groote Schuur Hospital in Observatory

Hier wurde die weltweit erste Herztransplantation ausgeführt und das Groote Schuur ist heute noch eine beliebte Ausbildungsstelle für angehende Mediziner aus aller Welt. Viele ausländische Medizinstudenten absolvieren hier im Groote Schuur Hospital ihr medizinisches Praktikum. Im angeschlossenen Transplantationsmuseum (Heart of Cape Town Museum) von Groote Schuur können medizinisch Interessierte die Geschichte der Herztransplantation, original rekonstruierte Operationssäle und sogar Herzmodelle kennen lernen und besichtigen.

Südafrika Reiseangebot
Der Haupt-Campus der UCT (University of Cape Town) Bildquelle: Adrian Frith (CC BY-SA 2.0)

Der Haupt-Campus der UCT (University of Cape Town)
Bildquelle: Adrian Frith (CC BY-SA 2.0)

Auf der Lower Main Street in Observatory finden sich viele Bars und Restaurants

Vor allem auf der Lower Main Road, dem Zentrum des Stadtteils, treffen sich nach Einbruch der Dunkelheit die Studenten und Backpacker in den zahlreichen Bars, Cafes und Restaurants. Ob man trendy essen möchte oder aber mal die afrikanische Küche ausprobieren will, hier ist das möglich und zudem noch preiswerter als in der Innenstadt. Bekannt ist das Armchair Theater als Veranstaltungsort für Comedy und Musikperformance. Übernachten kann man im Hostel 33 South Boutique . Ein Hostel, welches neben Mehrbettzimmer auch nette Doppelzimmer anbietet. Mit kleinen Garten. Sehr preiswert.

Ein Highlight im Jahr in Observatory : Das Obs Festival

Das jährlichen Obs Festival findet am ersten Samstag im Dezember statt. Dann bauen sämtliche Kneipen und Cafés ihre Tische und Stühle auf der Straße auf, und zu einer Seite ist die Straße von einer großen Bühne begrenzt, auf der die Größen der Kapstädter und Johannesburger Musikszene auftreten.

Eine Sternwarte gab dem Stadtteil seinem Namen

Der Name des Stadtteils leitet sich von der hier beheimateten Sternwarte her. Die „Astronomical Observatory“ ist zwar heute etwas in die Jahre gekommen, Besucher können jedoch die Sternwarte bei Interesse besuchen.

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

observatory cape town | kapstadt oberservatory |