Mit südafrikanischen Seebären schnorcheln und Reiten am Strand von Noordhoek

Schnorcheln und Reiten klingt erst einmal nach einer wilden Kombination – an der Küste Südafrikas kann man dies aber wunderbar im Rahmen eines Tagesausflugs von Kapstadt aus erleben.

Im kleinen Städtchen Hout Bay, etwa 20 Kilometer von der Innenstadt Kapstadts entfernt, bietet die Agentur „Animal Ocean Seal Snorkeling“ ein ganz außergewöhnliches Schnorchel-Erlebnis an. Hier geht man auf Tuchfühlung mit südafrikanischen Seehunden („Cape Fur seals“).

Reiten am langen Strand von Noordhoek

Die Buchung erfolgt ganz einfach und problemlos über das Internet. Getroffen wird sich direkt am Hafen von Hout Bay. Kleiner Tipp: Da sich die Wetterkonditionen oftmals schnell ändern können, sollte man vorher ggf. noch einmal anrufen, ob das Schnorcheln wirklich stattfindet. Es kann passieren, dass keine Boote rausfahren, wenn das Wetter zu schlecht ist und der Wellengang zu hoch.

Schnorchen mit Südafrikanischen Seebären in Hout Bay

Nach einem kurzen Briefing am Hafen ging es für uns nach wenigen Minuten mit insgesamt zehn Schnorchlern auch schon los. Die Fahrt nach Duiker Island, wo sich im südafrikanischen Sommer bis zu 5.000 Südafrikanische Seebären tummeln, dauert mit dem Boot nur wenige Minuten.

Duiker Island

Auf den vorbeiziehenden Klippen und Felsen sieht man schon die ersten Seebären, die faul herum liegen und es sich in der Sonne gut gehen lassen. Kaum wurde der Motor abgestellt, hat man bereits die ersten neugierigen Köpfe aus dem Wasser lugen sehen. Die Tiere hier werden weder angefüttert noch trainiert – sie sind in ihrer natürlichen Umgebung und verhalten sich ganz natürlich. Dazu gehört es auch, alle Schnorchler erst einmal richtig zu beäugen, als diese im Wasser waren.

Schnorcheln mit Seebären

Man konnte gar nicht so schnell schauen, so rasant waren die Seebären an einem vorbeigeschwommen – hoch und runter, rechts und links. Ganz verspielt und neugierig waren sie alle. Bei dem gut 11 Grad kalten Wasser (und das ist trotz Neoprenanzug wirklich sau kalt!) waren wir ca. 30 bis 45 Minuten im Wasser. Danach konnten wir uns an einer heißen Schokolade auf dem Boot wärmen und das eben Erlebte noch einmal Revue passieren lassen. Was für ein außergewöhnliches und einmaliges Erlebnis!

Hout Bay mit Duiker Island

In unserem Reiseblog gibt es noch mehr Bilder vom schnorcheln mit den Seebären.

Reiten am Strand von Noordhoek

Damit sollte es aber noch nicht genug sein. Nachdem wir wieder am Hafen angekommen waren, sind wir mit unseren Mietauto in das ca. 21 Kilometer entfernte Städtchen Kommetjie auf die Imhoff Farm. Hier durften wir uns auf einen Ausritt mit Pferden am wunderschönen Strand von Noordhoek freuen.

Südafrika Reiseangebot

Reiten in Noordhoek Kapstadt

Zunächst haben wir „unsere“ Pferde kennengelernt und konnten uns mit ihnen schon einmal vertraut machen. Einige Minuten später ging es auch schon los. Also nichts wie rauf auf’s Pferd! Wir waren eine kleine Gruppe mit zwei Reitlehrern, die uns begleitet haben. Zuerst ging es von der Farm über schön begrünte Auen bis wir am ca. 8 km langen, weißen Sandstrand von Noordhoek angekommen sind.

Strandausritt

Der Anblick war einfach herrlich: Während wir auf den Pferden langsam geritten sind, schauten wir auf den menschenleeren Strand, das Meer und die Berge im Hintergrund. Manchmal ging es am Meer entlang und mal mittendurch. Einen schöneren Ort für solch einen Ausritt kann es wohl kaum geben. Egal ob man noch nie auf einem Pferd gesessen hat, Anfänger ist oder schon fortgeschritten – das Imhoff Equestrian Centre bietet die rund 1 ¾ Stunden langen Ausritte für jeden an.

Hier findet ihr noch weitere Bilder vom Ausritt am Strand in Noordhoek

Über One-Million-Places.com

Wir sind Sandra und Michael aus Darmstadt und wir lieben es, zusammen die Welt zu entdecken. Unsere Welt ist so unglaublich schön und vielseitig und wir möchten so viel wie möglich davon zusammen erkunden & erleben. Seit 2012 sind wir in unseren kleineren und größeren Urlauben bereits durch über 50 Länder gereist und hatten Anfang 2014 die verrückte Idee, einfach mal eine Auszeit von unseren Jobs zu nehmen und für 6 Monate auf Weltreise zu gehen. Hieraus ist dann als Tagebuch unser Reiseblog entstanden.

Sandra und Michael

Nachdem uns dann immer mehr positive Kommentare und Nachrichten zu unseren Reiseberichten erreicht haben, hat uns das Bloggen nicht mehr losgelassen. Unter One-Million-Places.com berichten wir seitdem sehr ausführlich über unsere Urlaube, Städtetrips und Reisen und versuchen dabei, hilfreiche Tipps zur Reiseplanung zu geben. Es freut uns, wenn wir mit unseren Reiseberichten, Hotelbewertungen, den vielen Fotos und Videos andere bei ihrer Reiseplanung inspirieren können.

Blog: htts://one-million-places.com

Instagram: https://www.instagram.com/one.million.places/

Facebook: https://www.facebook.com/one.million.places/

Similar Posts:

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

baz bus erfahrungen | wasserfall kapstadt | wale hermanus | wie viele tage kapstadt | kapstadt haie beobachten | haitauchen südafrika preise | kapstadt umgebung | bloukrans bridge bungee preis | hop on hop off kapstadt map | big5 südafrika kapstadt | 

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.