Mit kleinem Geldbeutel Südafrika bereisen

Backpacking

Backpacker

Wer hat nicht schon mal von Afrika geträumt, den Savannen, den wilden Tieren und den wunderschönen Stränden. Hier existiert teilweise noch ein Leben, welches für uns Europäer nicht mehr vorstellbar ist. Eine Koexistenz mit der Natur. Außerhalb der Großstädte ein Leben in einfachen Verhältnissen. Lehmhütten. Holzbuden. Strände. Dazwischen Wildnis pur. Wobei dies schon wieder eine romantische Verklärung durch uns Nichtafrikaner ist. Die meisten Südafrikaner würden genauso leben wollen wie wir, in modernen Häusern mit allen Schnickschnack. Doch in solchen Momenten des Fernwehs zählen solche Gedanken nicht. Die Frage ist nur, wie man sich seinen Traum vom Reisen unter Afrikas Sonne erfüllen kann. Eine Recherche der Preise für Rundreisen ergibt nämlich ein mulmiges Gefühl – für kleines Geld kommt man jedenfalls nicht dahin.

Für wenig Geld als Backpacker durch Land reisen

Beginnen wir mit der Suche nach der bezahlbaren Reise. Backpacking stellt sich als die preisgünstige Option heraus, das Land zu erkunden. Der große Nachteil ist jedoch, dass man alles selbst organisieren muß, die Unterkünfte auswählen und rechtzeitig buchen darf und mit einen der verschiedenen Verkehrsmittel wie Baz Bus oder Linienbus unterwegs ist. Für viele Afrikareisende scheidet aus Organisationsgründen diese Variante des Herumreisens als Backpacker daher aus. Vom Preis – Leistungs – Gedanken wäre es jedoch die günstigste Variante gewesen.

Eine organisierte Rundreise mit dem Bus

Nun erfolgt das Studium der Bus-Reiseangebote der etablieren Südafrika-Reiseveranstalter. Verschiedene Touren können gebucht werden, je nach eigener Vorliebe mit Schwerpunkt östliches oder westliches Südafrika. Der Osten des Landes ist noch ein etwas authentischer und afrikanischer als der Westen. Hier liegen auch die meisten Nationalparks wie der berühmte Krügerpark. Übernachtet wird je nach Anbieter in Hotels der 3 oder 4 Sterne Kategorie. Die günstigsten Angebote für zweiwöchige Rundreisen inklusive Flug aus Deutschland starten bei etwa 2.000 Euro. Bei dieser Preisklasse sind jedoch noch viele Leistungen ausgeschlossen, höchstwahrscheinlich findet die Rundreise in einer Riesengruppe statt, die einen kaum Zeit für individuelle Abstecher gibt. Am Ende zahlt man pro Person etwa 3.000 Euro, doch schon ein erheblicher Betrag.

Südafrika Reiseangebot
Tour nach Südafrika

Reise nach Südafrika

Hohen Preisen ein Schnippchen schlagen

Was sind die großen Kostenbestandteile einer Rundreise? Flug, Übernachtung, Transport und Verpflegung. An den Flugkosten wird sich kaum etwas drehen lassen, doch bei den anderen Elementen kann man die Stellschrauben ansetzen, wenn man seine Ansprüche nicht zu hoch schraubt. Anstelle der Übernachtung in Hotels bietet sich Outdoorliebhabern das Schlafen in Zelten an. Anstelle von täglichen Restaurantbesuchen kocht man am offenen Lagerfeuer etwas. Bei solch einer Campingtour ist man viel näher an Afrika dran, als man sich vorher ausgemalt hat. Bei einer Rast in einem Nationalpark kann man des Nachts die wilden Tiere hören, die außerhalb des abgezäunten Bereichs herumstreichen. Nicht gespart wird an der Reiseroute und den Erlebnissen, dies ist ja das Primärziel beim Afrikaurlaub. Eine Campingtour für 12 Tage kostet etwa 1.000 Euro, dazu kommt der Flieger mit 700 Euro. Mit allen Nebenkosten landet man bei etwa 2.000 Euro. Im Portal des Rundreise-Teams kann man sich die Angebote von verschiedenen Südafrikaveranstaltern zeigen lassen. Hier finden sich auch die oben genannten Touren, aber auch noch diverse andere interessante Strecken. Einfach mal rumstöbern.

Similar Posts:

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.