Malariafreie Safari – Wo ist es möglich?

Eine Safari in einem Nationalpark gehört für die meisten Touristen zum Pflichtteil einer Südafrikareise. Jedoch beschleicht das Vorhandensein von Malaria oft ein ungutes Gefühl. Wer den beliebtesten Park des Landes, den Krügerpark, besuchen möchte, muß mit Malaria leben und für entsprechenden Malariaschutz sorgen.

Malariafreie Safari (Foto www.dein-suedafrika.de)

Wer jedoch flexibel ist, kann folgende malariafreie Parks in Südafrika besuchen:

Madikwe Game Reserve

Der knapp 800 Quadratkilometer große Park liegt im Nordwesten von Pretoria (North West Bundesstaat). Vorherrschende Vegetation hier ist Gras und Busch. Die Big 5 leben im Madikwe Park, also Büffel, Nashörner, Elefanten, Löwen und Leopard. Bekannt ist Madikwe auch durch seine Windhunde. Die beste Reisezeit für den Besuch des malariafreien Reservates sind die Monate Juni bis September, wenn das Savannengras noch nicht zu hoch steht. 18 verschiedene Lodges (von günstig bis teuer) sind im Park verteilt.

http://www.madikwe-game-reserve.co.za/

Pilanesberg National Park

Der in einem erloschenen Krater liegende Park (etwa 600 Quadratkilometer) befindet sich ebenfalls im Nordwesten von Pretoria in der Nähe von Sun City. Die meisten Besucher wohnen im direkt angrenzenden Sun City und starten von dort auf die Pirschfahrten. Im malariafreien Pilanesberg leben Nashörner, Elefanten und Büffel. Beste Reisezeit ist der südafrikanische Winter, also Mai bis Oktober.

http://www.pilanesbergnationalpark.org/

Südafrika Reiseangebot

Addo Elephant National Park

Nördlich von Port Elizabeth (Eastern Cape) liegt der 1.800 km² große Park, der für seine Elefantenpopulation bekannt ist. Vor knapp 100 Jahren waren die Tiere fast ganz ausgerottet, heute leben wieder knapp 600 Kapelefanten im malariafreien Park. Daneben finden Besucher alle anderen Vertreter der Big 5 vor. Der Addo Elefanten Park wird stufenweise erweitert und umfasst dann auch Teile des Meeres.

Elefanten im Addopark

Elefanten im Addopark

Übernachten kann man im Park, aber auch auf angrenzenden Parks.  In der Umgebung gibt es weitere Großwildparks, z.B. Amakhala Game Reserve, Schotia Game Reserve und Shamwari Game Reserve, natürlich auch malariafrei. Die meisten Touristen besuchen den Addo Park im Rahmen einer Garden Route Rundfahrt.

https://www.sanparks.org/parks/addo/

In der Karoo im Western Cape (ca. 2 Autostunden von Kapstadt) entfernt gibt es weitere Tierparks, wo man die Wildtiere beobachten kann. Hierbei handelt es sich aber eher um riesige Zoos. Aquila Safari Game Reserve und Fairy Glen Game Reserve heissen die bekanntesten Game Reserves in der Nähe von Kapstadt.

Umd zum Schluß noch ein Überblick über alle Parks im südlichen Afrika:

Similar Posts:

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

öffentliche fernbusse in südafrika mit preidangabe | kapstadt events | kapstadt arbeiten visum | inlandsflüge südafrika Rucksack | gästehäuser kapstadt deutsche leitung | englisch lernen kapstadt | dkb kreditkarte südafrika | bester weinprobe stellenbosch | beste fkughafen fuer fluge nach kapstadt | wie lange sollte man in kapstadt urlaub machen | 

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.