Inflation in Südafrika

Etwas über sechs Prozent, das ist die aktuelle Inflation in Südafrika. Das ist mehr als der doppelte Wert, der in Industrieländern als akzeptabel angesehen wird. Für afrikanische Verhältnisse ist dies jedoch ein Preisanstieg, der als positiv eingeschätzt werden kann. Die Inflationsrate lag nur knapp über dem Wunschziel der Notenbank, die sich auf exakt 6 Prozent beläuft.

Südafrika

Südafrika

Haupttreiber sind die gestiegenen Energiepreise. Südafrika muss Erdgas und Erdöl wegen fehlender eigener Rohstoffvorkommen komplett importieren. Um die Abhängigkeit etwas zu reduzieren, wurde ein ambitioniertes Erneuerbare-Energien-Programm aufgesetzt, was jedoch auch die Energiepreise erhöht. In Kapstadt stieg der Benzinpreis auf ein Allzeithoch.

Aktuell befinden sich die Notenbankzinsen auf dem niedrigsten Niveau der letzten 30 Jahre, nämlich bei 5,5 %. Südafrika leidet unter der weltweiten Rezession, welche die Wirtschaftserfolge der vergangenen Jahre wieder zunichte machte. Die Arbeitslosenquote ist bei über 25 Prozent und kann nur bei Wirtschaftswachstum von über 6 Prozent signifikant reduziert werden. Deswegen wird erwartet, dass die Notenbank ihren Fokus wieder mehr auf den Anstieg der südafrikanischen Wirtschaftsleistung legt und nicht der Preisstabilität.

Similar Posts:

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

inflationsrate südafrika | 

Speak Your Mind

*