Gefährliches Südafrika? So bleibt ihr sicher!

Dass Südafrika in Sachen Sicherheit nicht mit Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu vergleichen ist, hatten wir euch bereits in einem früheren Artikel berichtet. Dennoch ist die Situation vor Ort nicht derart schwarz, wie sie in der Öffentlichkeit oftmals gemalt wird. Dass ihr euch trotzdem vorsehen solltet, versteht sich von selbst. Mit diesen Tipps erhöht ihr im Ausland eure Sicherheit!

Südafrika

Unverzichtbare Grundregeln für Südafrika-Reisende

Für jede Reise ins Ausland gilt: Meidet unbedingt unsichere Gegenden! Ihr solltet auf jeden Fall Abstand von den Townships halten, in denen die Kriminalität um einiges höher als im Rest Kapstadts beziehungsweise anderer Städte ist. Wenn ihr also online Flüge suchen und dann euer Hotel buchen wollt, informiert euch bitte über die aktuelle Lage im Land und in eurem Aufenthaltsort. Verzichtet darauf, nachts unterwegs zu sein und bewegt euch idealerweise in Gruppen. Apropos Gruppen: Achtet darauf, nur an offiziellen Führungen mit professionellen Guides teilzunehmen. Private Angebote mögen zwar günstiger und dadurch verlockend sein. Doch die Gefahr, kriminellen Betrügern aufzusitzen, ist natürlich auch um einiges höher.

Legt es nicht drauf an

Dass ihr in Südafrika stets achtsam sein solltet, wisst ihr. Legt es also nicht extra darauf an, ausgeraubt zu werden oder das Opfer anderer Krimineller zu werden. Eure wertvollen Gegenstände wie viel Bargeld, Ketten oder eine goldene Uhr solltet ihr nicht offen zeigen. Verwahrt alle verlockenden Objekte stattdessen im Safe des Hotels und nehmt nur das Nötigste mit, wenn ihr unterwegs seid. Ob ihr nun tatsächlich visumfrei nach Südafrika reist, in Europa bleibt oder für eine USA-Reise einen Esta Antrag online stellen möchtet: Dort angekommen, solltet ihr überall auf der Welt bei klarem Verstand bleiben und auf Drogen und Alkohol verzichten. Gegen ein Glas Rotwein im Restaurant ist nichts einzuwenden. Ein Rausch hingegen erhöht die Gefahr, ausgeraubt zu werden. Behaltet dahingehend stets eure Gläser im Auge.

Südafrika Reiseangebot

Tricks und Tipps für euren Kapstadt-Aufenthalt

Die Faszination Kapstadts könnt ihr umso unbeschwerter erleben, je sicherer ihr seid. Helft ein bisschen nach, indem ihr beispielsweise als Frau euren Ehering deutlich zeigt. Dies ist die einzige Ausnahme zum sonst geltenden Grundsatz, mit wertvollen Dingen dezent umzugehen. Selbst als Single könnt ihr einen „Ehering“ tragen und versuchen, aufdringliche Einheimische fernzuhalten. Versteckt euer Bargeld an ungewöhnlichen Orten, beispielsweise in euren Socken. Handtaschen solltet ihr nicht tragen. Setzt stattdessen auf viel schwerer zu klauende Bauchtaschen. Falls doch mal etwas gestohlen wird: Sorgt vor und speichert Kopien eurer Papiere online. Spezialtipp: Tragt in der Gesäßtasche ausschließlich eine Fake-Geldbörse, die ihr sowieso nicht mehr braucht. Steckt abgelaufene Karten hinein, um im Falle eines Raubs etwas aushändigen zu können.

Similar Posts:

Diesen Beitrag weitersagen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.