Wegen Buschbränden: Cape Town Cycle Tour verkürzt

Seit Sonntag Abend wüten auf der kompletten südlichen Kaphalbinsel zahlreiche Großbrände. Als Konsequenz haben die Veranstalter des größten Radrennens der Welt jetzt entschieden, die 110 km lange Strecke auf 47 km zu kürzen.

Das Feuer-Inferno begann am Sonntag im Surfer-Städtchen Muizenberg und breitete sich aufgrund der trockenen Fynbos-Vegetation und des starken Windes schnell über Tokai, das Silvermine Nature Reserve über Noordhoek bis zur weltberühmten Küstenstraße Chapman’s Peak aus. Auslöser war wohl eine aus einem Auto geworfene Zigarette. Seitdem sind bis zu 2000 Feuerwehrmänner aus ganz Südafrika rund um die Uhr im Einsatz, um das zerstörerische Feuer einzudämmen. Bisher wurden mehr als 400 Hektar Busch zerstört. Circa 500 Menschen mussten evakuiert werden. Bislang sind mehr als ein Dutzend Häuser, darunter auch ein 5 Sterne Hotel, und unzählige Tiere den Flammen zum Opfer gefallen. Mehrere hundert Menschen erlitten Rauchvergiftungen und mussten behandelt werden.

Die Cape Town Cycle Tour (früher: Cape Argus & Pick’n’Pay Cylce Tour) führt gewöhnlich auf einem malerischen 110 km langen Rundkurs einmal über die bergige Kaphalbinsel mit atemberaubend schönen Ausblicken auf die False Bay und den atlantischen Ozean. Der Kurs führt auch über den Chapman’s Peak Drive, der unter Kennern als die wohl schönste Küstenstraße der Welt gilt und schon unzählige Male als Kulisse für Autowerbespots herhalten musste. Jedes Jahr nehmen über 35.000 Menschen aus allen Teilen der Welt s am größten Jedermann-Rennen der Welt statt. Doch erstmals in seiner 38-jährigen Geschichte wird die Tour nun aus drastisch gekürzt auf nur noch 47 km. Die neue Strecke führt vom Civic Center in der Innenstadt über die M3 Richtung Muizenberg und auf dem gleichen Weg zurück bis nach Green Point.

cape-town-cycle-tour-2015-strecke

Südafrika Reiseangebot

Als Gründe für diese Maßnahme führen die Veranstalter vor allem Sicherheitsaspekte auf. Auf dem Chapman’s Peak kann in diesem Jahr die Sicherheit der Teilnehmer aufgrund der anhaltenden Brände nicht gewährleistet werden. Durch die Hitze und verbrannte Vegetation könnte es zu Erdrutschen und Steinschlägen kommen. Ein unkalkulierbares Risiko, das weder die Veranstalter noch die Stadt Kapstadt eingehen kann und will. Auch die Alternativ-Route über den Ou Kaapse Weg und zurück über die M3 wurde ausgeschlossen, da auch hier noch Brände wüten. Feuerwehrfahrzeuge, Krankenwagen und Anwohner, deren Häuser immer noch in großer Gefahr sind, sind auf eine freie Strecke angewiesen. Zudem führt die viele Asche in Verbindung mit dem Wind zu einem Gesundheitsrisiko für die Fahrradfahrer. Auch die Gefahr von Stürzen auf der kurvigen Passstraße sei drastisch erhöht. Ebenso wurde die Idee einer Route über die Main Road bis zum Kap und zurück fallen gelassen, da aufgrund der teilweise engen Straßen zwischen Muizenberg und Fishhoek einfach der Platz für eine doppelte Streckenführung und 35.000 Teilnehmer fehlt. Als einzige Alternative blieb nur eine stark verkürzte und nicht ganz so malerische Route über die M3 Schnellstraße bis nach Muizenberg und zurück nach Kapstadt.

Die Veranstalter sind sich bewusst, dass viele Menschen sogar aus Übersee anreisen, um einmal im Leben das landschaftlich einmalige Rennen über die Kaphalbinsel zu bestreiten. Doch ließe das Großfeuer keine andere Lösung zu. Es sei oberste Priorität, die Auswirkungen des Rennens auf den Verkehr zu minimieren, um sicherzustellen, dass Feuerwehr und andere Hilfsfahrzeuge ihr Ziel möglichst schnell erreichen. Zudem bestehe immer noch die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Feuers auf der Kaphalbinsel.

Teilnehmer sind dazu aufgerufen, die verkürzte Version des Rennens sportlich zu sehen und ihre Solidarität für die Menschen zu zeigen, die von dem Feuer am meisten betroffen sind. Auch sei die diesjährige Tour als Tribut für die tapferen Feuerwehrmänner zu sehen, die bis zur Erschöpfung darum kämpfen, Schlimmeres zu verhindern und die Feuer zu löschen.

Similar Posts:

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

feuer kapstadt | buschbrände knysna | feuer knysna | geuer in knyana | 

Diesen Beitrag weitersagen:

2 thoughts on “Wegen Buschbränden: Cape Town Cycle Tour verkürzt

  1. Pavicsits Wilhelm 06/03/2015 at 10:19 - Reply

    Wahrscheinlichste Ursache sind die „Brenngläser bzw. Brennspiegel am Himmel“ in Form und Optik der strahlend weißen Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken. Ihre Reflexions- und Sonnenstrahlungs-Verstärkungswirkung dürrt die Vegetation aus und führt Vegetationsabfälle an die Entzündungstemperatur heran. Zweitverstärker bzw. -erhitzer in Bodennähe lösen dann den Brand aus. Ohne diese – entscheidende – Vorbereitung wäre so manche Brandkatastrophe in der Vergangenheit erst gar nicht entstanden. Das bedeutet, dass unzählige „Brandstifter“ zu unrecht bestraft wurden.

    • Wenn man weiß, dass es seit Wochen nicht geregnet hat und die Sonne täglich auf die Erde knallt, dann muss man ja wohl nicht seine Zigarettenstummel achtlos auf den Boden schnippen oder seine leeren Flaschen in der Natur liegen lassen (übrigens auch nicht, wenn es regnet, die Natur ist keine Müllhalde!). Soviel gesunder Menschenverstand und Rücksicht auf die Umwelt sollte doch wohl zu erwarten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.