Bahninfrastruktur im Großraum Kapstadt

ZugDer Schienennahverkehr im Grossraum Kapstadt hat ein denkbar schlechtes Ansehen in der einheimischen Bevölkerung. Bekannt für veraltete Züge, schlechten Service und fehlende Sicherheit, wird der Nahverkehr fast nur von der armen Bevölkerung genutzt. Ein Kapstädter aus der Mittelschicht ist in der Regel noch nie mit der Bahn gefahren, sondern nur mit dem eigenen Auto. Obwohl in den letzten Jahren fast in jedem Zug Sicherheitspersonal mitfährt, konnte der Bahnbetreiber sein Negativimage nicht verbessern. Überfälle und Diebstähle in der Vergangenheit bleiben lange im Gedächtnis. Im Vergleich zu Bussen oder der Nutzung des eigenen Autos ist die Zugfahrt in Kapstadt spottbillig. Dies ist jedoch der Grund für die fehlende Finanzmittel.

Das Streckennetz der Bahn in Kapstadt

Vom Hauptbahnhof kann man mit der Vorortbahn die südlichen und östlichen Stadtteile erreichen. Es gibt sogar Zugverbindungen bis nach Stellenbosch und Strand. Die einzige Strecke, die für Ausländer interessant wäre, ist die Bahnverbindung durch die südlichen Stadtteile bis nach Simons Town an der False Bay.

Eine total veraltete Infrastruktur 

Das 500 km grosse Schienennetz im Grossraum Kapstadt ist total veraltet. Durch extremen Vandalismus und Diebstahl von Kabeln wird der Bahnbetreiber jedoch noch weiter in seiner Operationsfähigkeit eingeschränkt. Die Züge selbst stammen noch teilweise aus den 50er Jahren und benötigen immer mehr Wartung.Ein Großteil der Zugabteile lädt nicht wirklich zum Mitfahren ein. In regelmäßigen Abständen werden sogar von Vandalen Bahnwaggons in Brand gesteckt. Aufgrund der Fußball – WM 2010 wurde jedoch der Hauptbahnhof grundlegend saniert. Aus einer heruntergekommenen Wartehalle entstand ein modernes Bahnhofsgebäude, was sich im Vergleich zu europäischen Bahnhöfen nicht verstecken braucht.

Südafrika Reiseangebot
Zugstrecke

Bahnstrecke in Kapstadt

Ein regelmäßiges Versprechen: Modernisierung des Bahnverkehrs

Das Management teilte vor kurzer Zeit mit, dass ungefähr 3 Mrd. Rand ( ca. 240 Mio Euro ) nötig seien, um einem ordnungsgemässen Bahnverkehr anbieten zu können. Unter anderen sollen etwa 30 neue Züge angeschafft werden. Südafrikas Transportmininster verkündete, daß das Land 93 Mrd. Rand in seine Infrastruktur investieren muß und wird. Welcher Betrag dabei an das Western Cape ( Kapstadt ist deren Landeshauptstadt )  für den Schienenverkehr bereitgestellt wird, ist jedoch die grosse Frage. Und natürlich wann.

 

Similar Posts:

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.