Auswandern nach Südafrika – ein Traum Vieler

Sonne, Strand, phantastische Landschaften und Städte. Viele Deutsche träumen nach einem Urlaubsbesuch davon, in dem bereisten Land für immer zu leben und wollen dorthin auswandern. Die USA, Kanada, Australien und in Europa Spanien sind beliebte Ziele für Auswanderer. Südafrika gehört nicht in die Riege der beliebtesten Auswandererziele der Deutschen, trotzdem wagen jedes Jahr einige Hundert den Schritt.

Kapstadt

Kapstadt

Die Winterflüchtlinge als einfache Lösung

In und um Kapstadt leben einige Tausend Deutsche, die Südafrika als Überwinterungsort nutzen. Von November bis April liegen die Temperaturen auf sommerlichem Niveau. Für diese Variante kann man problemlos als Tourist einreisen und lässt sich nach 3 Monaten einmal den Aufenthaltserlaubnis verlängern. Als Deutscher hat man hier nicht den Streß, den man bei der Organisation eines dauerhaften Visums hat. Winterflüchtlinge sind in den meisten Fällen Rentner, die sich im beliebtesten deutschen Ansiedlungsort Somerset West niederlassen. Die meisten haben dort sogar ein Haus gekauft.

Während des deutschen Sommers leben sie dann wieder an ihren ursprünglichen Ort in Deutschland. Der große Vorteil dieser Option ist der, dass man sich auf die ganze bürokratische Prozedur nicht einlassen muß: Arbeitsgenehmigung, Behördengänge, Gesundheitsvorsorge vor Ort – betrifft einen nicht. Wie es in Deutschland eine Parallelwelt von Zuwandern gibt, so besteht diese auch vor Ort, zu großen Teilen jedoch halbjährlich.

Der große Schritt – Auswandern und vor Ort arbeiten

Wenn man jedoch in jungen Jahren nach Südafrika auswandern will und sich vor Ort sein Geld verdienen muß, sieht die Sache schon ganz anders aus. Wer genug verdienen will, um ein identisches Leben wie seinerzeit als Tourist führen zu können, wird im Normalfall ein böses Erwachen erleben. Es ist bekannt, dass Südafrika ein massives Arbeitsproblem hat, die Arbeitslosigkeit ist sehr hoch. Wegen des hohen Wettbewerbes sind die Gehälter dementsprechend niedrig. Für Deutsche kommen diese Jobs schon deshalb nicht in Frage, da man definitiv kein Arbeitsvisum bekommt. Hat man eine gute Ausbildung, die in Südafrika begehrt ist, kann man eine Quotenarbeitsgenehmigung erhalten.

Kapstadt

Kapstadt

Relativ einfach: Ein Job in einem deutschen Call Center annehmen

In Kapstadt haben sich diverse Call Center angesiedelt, die für den deutschsprachigen Markt arbeiten. Eine Anstellung in einer dieser Firmen ist die einfachste und für den Großteil der potentiellen Auswanderer einzige legale Option, in Südafrika zu arbeiten. Der Arbeitgeber benötigt deutschsprachige Angestellte, die er vor Ort nicht findet. Aufgrund dessen kann er bei der Einwanderungsbehörde Visa- Kontingente erhalten, die Deutsche nutzen können. In der Praxis bedeutet dies, dass ein Arbeitsvisum nur solange gültig, wie man eine Anstellung bei dieser Firma hat. Kündigt man, muß man relativ schnell das Land verlassen, wenn kann keine Alternative findet.

Die Bezahlung in diesen Firmen ist im Vergleich zu lokalen Angestellten hoch, aber definitiv nicht ausreichend, um ein angenehmes Leben in einen netten Stadtteil zu führen. Die Kosten für Wohnung, Auto und Lebensmittel sind in Städten wie Kapstadt nicht zu unterschätzen. Das Arbeitsumfeld vor Ort ist auch herausfordernder als in Deutschland. Viele können oder wollen diesen Job nur eine bestimmte Zeit machen. Wer sich intensiver mit dem Thema Call Center Jobs im Internet beschäftigt, wird viele negative Beiträge finden. Als Erfahrung für junge Leute, die etwa nach einem Sprachschulbesuch unbedingt ein oder zwei Jahre in Kapstadt leben wollen, ist dies jedoch eine echte Variante, praktisch die einzige Möglichkeit, um vor Ort zu arbeiten.

Schwierig: Aufgrund seiner Kenntnisse irgendwo arbeiten

Wie schon erwähnt, gewährt Südafrika Personen mit nachgefragten beruflichen Fähigkeiten die Erlaubnis, im Land zu arbeiten. Das so genannte Quota Work Permit erlaubt den Besitzer dieses Visums dann, jedwede Stelle in diesem Arbeitsbereich anzunehmen. Die eigentliche Herausforderung besteht dann jedoch darin, in dem speziellen südafrikanischen Arbeitsumfeld zu bestehen. Inkompetenz, Bürokratie, Korruption, Unpünktlichkeit sind dann einige der Bestandteile, die einen mehr oder weniger oft entgegen treten. Ein weiterer Aspekt ist die allgemeine Lebenssituation, die auch viel Neues im Vergleich zu Deutschland bereithält. Aufgrund der Kriminalität spielt sich ein Großteil des Lebens hinter Mauern ab. Gitter vor den Fenstern und der Tür und Elektrozäune auf den Grundstücksmauern prägen das Bild. Kinder können sich nicht alleine auf der Straße bewegen. Man ist schon massiv eingeschränkt, solange man nicht in einigen wenigen sicheren Stadtteilen bzw. Orten wohnt. Wer sich davon jedoch nicht abschrecken lässt, den kann Südafrika trotz vorheriger Punkte ein nettes Leben bereiten. Auswandern ist eine Überlegung wert.

 

Eine Personalagentur beantwortet alle Fragen zum Thema Auswandern

Kannst Du Dich bitte vorstellen:

Hallo, ich bin Esther Acker, die Inhaberin von AKA Recruitment International (www.akarecruitmentint.com). Als eine bekannte Personalagentur in Kapstadt, spezialisieren wir uns seit über 20 Jahren auf die Vermittlung von deutschsprechendem Personal an lokale und internationale Firmen in Kapstadt und Südafrikaweit. Ich selber bin in einem kleinen Dorf in Deutschland geboren und aufgewachsen und als Schülerin 1998 nach Kapstadt gekommen. Nachdem ich mich in Land und Leute verliebt hatte, habe ich mir hier mein Leben Schritt für Schritt aufgebaut und alle positiven Möglichkeiten angenommen, die mir zuvor standen. Ich habe meinen Traum erreicht: Mit eigener Firma und Familie (südafrikanischem Mann und unseren zwei Kindern) freue ich mich täglich darüber, auch anderen dabei zu helfen, ihren Südafrikatraum zu erfüllen.

Esther Acker

Welche Jobs gibt es für deutsche Muttersprachler?

Dies ist eine sehr gute Frage! Auf den ersten Blick scheint es viele Möglichkeiten zu geben, jedoch begrenzen südafrikanische Arbeitserlaubnis- und Einwanderungsbestimmungen sowie Employment Equity Quoten viele erste Optionen. Der erste Schritt ist daher am erfolgreichsten in Bereichen wie Kundenservice/ Online Dienstleistungen, wo die deutsche Sprache im Vordergrund steht. Unsere Kunden sind verschiedene internationale und lokale Firmen im Bereich Travel & Tourism, E-Commerce, Online Marketing & Retail. Wenn du schon länger in Kapstadt bist und zum Beispiel einen Lebenspartner in Kapstadt hast, kannst Du Dich auf andere Permits bewerben Damit eröffnen sich wieder neue Möglichkeiten, auch in anderen Branchen Fuss zu fassen. Auch bei diesem potenziellen zweiten Karriereschritt beraten wir Dich gerne.

Gibt es auch Jobs in Restaurants oder Hotels?

Nicht wirklich. Dies ist oft nur eine Option für Praktikanten, die für einen kurzen befristeten Zeitraum Arbeitserfahrung sammeln wollen. Diese werden meist unbezahlt angeboten. Leider haben die letzten Einwanderungsgesetze dieses Visum weiter begrenzt.

Welche weiteren Qualifikationen benötigen Sie?

Ein genereller Schulabschluss ist ein guter Start. Für bestimmte Kunden werden zusätzlich eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium gut angesehen.

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab?

Ganz einfach: Schicke uns Deinen englischen Lebenslauf an info@akarecruitmentint.com und eine unserer Recruitment Consultants wird mit weiteren kurzen Fragen auf Dich zurückkommen, um dann ein erstes Interview (Persönlich oder via Skype) zu vereinbaren. In diesem Gespräch beraten wir Dich umfassend in Bezug auf Deine Möglichkeiten, Stellenausschreibungen, weitere Bewerbungsprozesse mit dem Kunden, Visabewerbungsprozesse sowie Lebenshaltungskosten, usw.. Wir begleiten Dich über den Bewerbungsprozess hinaus, sodass Dein Schritt nach Südafrika ein voller Erfolg wird. Ganz wichtig: Unser Service ist für Dich kostenlos!

Muss man zum Vorstellungsgespräch nach Kapstadt kommen?

Nein, wir organisieren gerne ein Skype interview aber freuen uns natürlich auch darüber, Dich bei einem Besuch in Kapstadt persönlich kennen zu lernen.

Wie hoch ist das erzielbare Gehalt im Schnitt?

Die Anfangsgehälter variieren zwischen Rand 12500 – Rand 18 000 brutto, je nach Kunde.

Erhält man einen unbefristeten Arbeitsvertrag?

Ja, in der Regel schon.

Ist das Gehalt ausreichend für eine entsprechende Wohnung plus Auto plus normale Ausgaben?

Wieder eine gute Frage, die wir täglich bekommen. Ja, ist es. Bei dem Gehalt geht meist nur ein kleiner Teil Steuer ab (ca. 18%). Das heißt, man kann beim oben genannten Gehalt grob mit Rand 11 000 – R 16000 netto rechnen (je nach Kunde). Das reicht gerade für eine Wohnung/ Zimmer (startet in der Stadt bei R 5000), Lebenshaltungskosten (ca. R 3 000 pro Monat), sowie ein Auto (falls gemietet R 3000). Am besten ist es ein bisschen Angespartes anfangs mitzubringen um die Kaution für eine Wohnung zu bezahlen sowie ein eigenes Auto zu kaufen (z.B. 2500 Euro). Manche Kunden bieten zusätzlich finanzielle Hilfe für die Unterkunft in den ersten 3 Monaten sowie bezahlte Flugkosten an, obwohl dies generell eher nicht die Regel ist. Das heißt: ja, es bleibt anfangs nicht viel übrig, aber dies ist der Start. Natürlich kann man generelle jährliche Gehaltserhöhungen erwarten und bei guter Arbeit Beförderungen, usw..

Wie bekommt man sein Arbeitsvisum?

Es gibt natürlich eine Reihe unterschiedlicher Permits. Das Arbeitsvisum ist aber im Normalfall an den Arbeitgeber gebunden. Mit Bezug zu den Stellen im Kundenservice handelt es sich um ein sogenanntes Critical Skills Permit welche nur in Kombination mit der deutschen Sprache, sowie im BPO-Sektor (Business Process Outsourcing, sprich Kundenservice) angeboten wird. Unsere Kundenfirmen haben generell ihre eigenen Immigrationsfirmen, welche den vollen Visaprozess für Dich vorbereiten und mit Dir abwickeln. Die Kunden tragen meist alle Kosten für dieses Visum. Generell, dauert die Bearbeitung von einem Critcial Skills Visa mit Vorbereitungszeit 4-6 Monate. Bei einem unserer Kunden kann in dieser Zeit sogar schon international von London aus gearbeitet werden. Generell aber heißt es, abwarten bis das Visum fertig ist und dann den Flug buchen und nach Kapstadt kommen. Wichtig ist hier, dass Kandidaten ihre potenzielle Kündigungsfrist in Deutschland berücksichtigen und wirklich erst ihren Flug buchen, wenn das Visum bei der südafrikanischen Botschaft in Deutschland erfolgreich ausgestellt wurde.

Südafrika Reiseangebot

Was passiert, wenn man seinen Job verliert?

Gesetzlich gesehen hat man 2 Wochen um sich auf einen neuen Job zu bewerben und eine neue Arbeitserlaubnis zu beantragen; oder wieder nach Deutschland zurück zu reisen.

Gibt es auch Jobs an der Garden Route?

Leider kaum.

Was sagst du Interessenten, warum ein Arbeitsplatz in Kapstadt eine gute Idee ist?

Wer Kapstadt schon kennt, weiß diese Frage schon selber zu beantworten! Kapstadt ist eine Traumstadt mit wundervoller Natur, super Wetter sowie einem faszinierenden Potpurri unterschiedlicher Kulturen und interessanter und freundlicher Menschen. Für mich war es immer eindeutig! Ich habe in Kapstadt einfach mehr Lebensqualität! Ob nach Feierabend an der Promenade oder am Strand den Sonnenuntergang zu genießen oder mit dem atemberaubenden Sonnenaufgang vom Lions Head den Tag zu starten; wir haben endlose Möglichkeiten mit der freien Zeit, die wir haben.

Wie sollte man sich auf den Umzug vorbereiten?

Das macht jeder anders. Manche kommen einfach mit ihrem Rucksack an und starten neu, andere organisieren ganze Umzugscontainer. Mein Rat ist es, falls es Dein erster Job in Kapstadt ist, erstmal mit weniger zu kommen. Das ist zum einen stressfreier sowie kostengünstiger. Vieles kannst Du hier neu oder gebraucht kaufen und einige Wohnungen werden auch direkt möbliert angeboten.

Welche Charaktereigenschaften sollte man haben, wenn man in Südafrika arbeiten möchte?

Dies ist eine weitere gute Frage! Seit meinem Einstieg in die Branche vor 7 Jahren habe ich es immer wieder beobachten können: Kandidaten, die Offenheit für Neues mitbringen, positiv und flexibel genug sind, vor allem in Bezug auf Stellenoptionen, haben einen erfolgreichen Start und entwickeln sich auch oft schnell weiter, sprich aufwärts auf der Karriereleiter.

Gibt es eine bestimmte Altersklasse die vorrangig einen Job in Kapstadt annimmt?

Generell vermitteln wir Kandidaten aller Altersklassen, d.h. von 18 jährigen bis 60 jährigen; wobei die Mehrheit eher bei den 20 – 35 jährigen liegt.

Wie lange ist im Schnitt der Aufenthalt deiner Kandidaten in Kapstadt?

Die meisten Kandidaten kommen mit dem Vorbehalt/der Planung 1-2 Jahre in Kapstadt zu bleiben. Dazu muss ich sagen, dass die meisten Kunden die Kandidaten mindestens für diese Zeit vertraglich einbinden. Interessanterweise, bleiben aber 90% der Leute dann doch länger, weil sie in den Bann von Kapstadt/ Südafrika gezogen wurden.

Welchen Herausforderungen müssen sich die Einwanderer vor Ort stellen?

Kriminalität ist ein klares Thema. Wie aber in jeder Großstadt, muss man einfach immer seinen Kopf eingeschaltet haben und aufpassen. Dabei hilft es auch, wenn man ein eigens Auto hat. Mir selber ist zum Glück in all den Jahren nie etwas Gravierendes passiert.

Wie schätzt du im Moment die südafrikanische Wirtschaft ein?

Trotz mancher politischer Probleme und schwach-wachsender Wirtschaft, haben Südafrika‘s Land und Leute sehr viel Potenzial. Ich glaube fest daran, dass es früher oder später weiter aufwärts gehen wird.

Zum Schluss noch eine touristische Frage: Wo ist dein Lieblingsort in Kapstadt? Warum?

Ich bin ein Sonnenkind und verbringe deswegen meine Zeit am liebsten am Strand. Es gibt ja viele Strände, aber ich liebe kleine Buchten wie Clifton und Beta Beach, wo ich immer wieder ‚auftanken‘ kann.

Willst Du auch deinen Traum in Südafrika erfüllen? Dann helfen wir dir gerne weiter. Mehr Information zu unseren momentanen Stellen unter: www.akarecruitmentint.com.

Bei Fragen meldet Euch gerne bei mir (esther@akarecruitmentint.com) oder bei uns im Buero via Email: info@akarecruitmentint.com oder per Telefon: +27(0)21 424 0910.

AKA in Germany

 

Folgende weitergehende Informationen möchten wir Interessierten hier vorstellen:

Lese – Empfehlung: Jo ist nach Kapstadt ausgewandert und hat in einem Buch über seine Erlebnisse geschrieben

Kapstadt-Tipps vom Auswanderer: joweberamkap

Kathi berichtet etwas über das Leben als Auswanderer in Kapstadt

Interview mit Auswanderin Kathi

Die Herausforderung bei der Auswanderung ist der Erhalt eines Visums für den Daueraufenthalt. Hier erfahrt Ihr die Details.

Ein Visaexperte beantwortet alle Fragen

Jo lebt ebenfalls seit Jahren in Kapstadt. Von ihm kann man viele Insidertipps bekommen.

Ein Auswanderer beantwortet 30 Fragen

Diese Auswanderer haben sich eine Straußenfarm aufgebaut. Hier erfährt man, daß das Leben in Südafrika nicht ohne Risiko ist.

Wie wir unseren Traum einer Farm in Afrika verwirklichten

Vor einigen Monaten fragten wir Euch Leser, wer eine interessante Geschichte mit Kapstadtbezug erzählen möchten.

Auswandern nach Kapstadt ohne jemals dort gewesen zu sein

Hier veröffentlichen wir nun einen Artikel von Simone Ortloff. Sie ist im November nach Kapstadt gegangen.

Simone

Simone

Eine Frage die ich mir erst jetzt selbst stelle und beantworte. Warum werde ich nach Kapstadt gehen?

Vor circa 4 Jahren lernte ich einen jungen Mann kennen der im DRC Congo lebte. Ich besuchte ihn regelmäßig und auch in Zambia und Zimbabwe wo er zeitweise arbeitete. Ich war unsterblich in ihn verliebt und wir führten lange Zeit eine Fernbeziehung. Als ich merkte, dass mich diese Fernbeziehung nicht zufrieden stellte und ihn auch nicht suchten wir nach Lösungen.

Seine Lösung war mein Umzug in den Congo, meine Lösung war ein gemeinsames Leben in Kapstadt. Da wo sich alle Hautfarben treffen und auch ich eine Chance zum Leben habe ohne mich dabei einschränken zu müssen. Ich plante eine Reise nach Kapstadt- aber sie kam nie zu Stande.

Gedanken an Südafrika

Ich beschäftigte mich immer mehr mit Südafrika, las Bücher und schaute Dokumentationen und entdeckte die Schönheit der Natur und die Schönheit der Stadt. Die Ausflüge die man machen kann und immer wieder hörte ich von den netten Menschen. Zu dieser Zeit hatte ich noch einen festen Job in Deutschland, im öffentlichen Dienst. Etwas was man nicht einfach hin schmeißt für irgendeinen Job, dachte ich immer.

Der Stress an der Arbeit wurde immer größer, unzufriedene Kollegen, einen schlechten Chef und eine verbitterte ältere Dame machten mir meinen Alltag zur Hölle. Immer wieder kam mir der Gedanke „Scheiß auf das Geld- ich will einfach nur glücklich zur Arbeit gehen, dort muss ich immerhin 80 % des Tages verbringen- ich will einfach glücklich und frei sein.“ Ich ärgerte mich über mich selbst warum ich nicht den Mut hatte alles hin zu schmeißen, stattdessen machte ich mich Tag für Tag fertig und träumte abends von Südafrika und einem neuen Leben. In meinem Zirkel der Unzufriedenheit kam die Fernbeziehung hinzu, eine Welt brach zusammen. Ich trennte mich von meiner Fernbeziehung.

Ein paar Monate später trennte sich meine Arbeit von mir, aber das war aus meiner heutigen Sicht nicht einmal schlimm sondern eher ein Ende der Quälerei und einfach nur Schicksal. Denn es kommt im Leben doch immer so, wie es kommen soll und es gibt einen Grund für alles was uns wiederfährt.

Ich traf eine alte Liebe in Deutschland wieder und verliebte mich neu. Trotz meiner neuen Liebe konnte ich den Gedanken „Kapstadt“ nicht vergessen. Nach nur einem Monat Arbeitslosigkeit entschied ich mich den Schritt zu machen den ich immer machen wollte, zwar ohne meine damalige Liebe und mit einem deutschen Mann an meiner Seite, aber trotzdem könnte ich es schaffen, dachte ich mir. Und ich legt los, schrieb Bewerbungen, führte Gespräche, nahm einen neuen Job an und kümmerte mich um mein Visa. Mein neuer Freund steht mir noch immer bei allen Entscheidungen bei und unterstützt mich liebevoll für meinen Traum. Und nun führe ich bald schon wieder eine Fernbeziehung, aber auch er wird merken wie wunderschön und anziehend Kapstadt letztlich ist.

Für mich bedeutet Kapstadt einen „Neuanfang“ und „Freiheit“- endlich meinen eigenen Weg zu gehen, fern ab vom Deutschen Alltagsstress und dabei war ich nicht auch nur einen einzigen Tag bereits in Kapstadt- und trotzdem habe ich das Gefühl die Stadt schon ewig zu kennen wie meine eigene Heimat.

Ich freue mich auf das was kommt!

Simone Ortloff

Wer eine Story zu Kapstadt veröffentlichen möchte, kann sich gerne bei uns melden.

 

Buchen Sie Ihr Hotel hier

Hier finden Sie die Buchungsplattform unseres Partners booking.com. Sind Sie mit dem Informationsgehalt dieses Reiseblog zufrieden und möchten uns etwas unterstützen, dann buchen Sie bitte Ihre Reise über diese Plattform. Die Preise der Hotels sind identisch mit anderen Anbietern, wir erhalten jedoch eine kleine Provision, mit der wir die Kosten des Blogs abdecken.

 

Diesen Beitrag weitersagen: