Arbeitslosigkeit in Südafrika fällt leicht

SüdafrikaIm 4. Quartal 2011 fiel die südafrikanische Arbeitslosigkeit auf einen offiziellen Wert von 24,9 Prozent. Dies vermeldete die südafrikanische Statistikbehörde aus der Hauptstadt Pretoria. Laut deren Meldung reduzierte sich die Anzahl der Arbeitslosen um 166.000 auf etwa 4.5 Millionen Suchende. Obwohl diese knapp 25 Prozent bereits katastrophal hoch sind, zeigt dieser Wert nur die halbe Wahrheit. Es wird geschätzt, dass die tatsächliche Arbeitslosigkeit in Südafrika bei fast 50 Prozent liegt. Der informelle Sektor mit Landwirtschaft und Handel ist im Lande sehr hoch. Hier werden viele Menschen beschäftigt, die keiner formalen Tätigkeit nachgehen. Diese extrem hohe Arbeitslosigkeit ist teilweise ein Erbe der Apartheidzeit, als die südafrikanischen Machthaber die schwarze Bevölkerungsmehrheit von einer entsprechenden Ausbildung abhielt. Ein Großteil der arbeitsintensiven, aber nicht anspruchsvollen Tätigkeit ist im Laufe des vergangenen Jahrzehntes komplett nach Asien verloren gegangen. Hunderttausende schlecht ausgebildete Arbeitskräfte in der Textilindustrie verloren hier ihren Job.

Der Ausblick für Südafrika

Südafrika Reiseangebot

Im Jahr 2013 verschlechtert sich jedoch die Situation im Lande weiter. Südafrika erwartet ein Wirtschaftswachstum in der Größe von etwa 3 Prozent. Dies bedeutet in der Praxis eine rezessive Auswirkung, da wie in China ein Arbeitsplatzaufbau erst bei stärkerem Wachstum erfolgt. Nachteilig wirken sich jetzt die vergangenen Arbeitskämpfe im Lande aus, die zwar einen Anstieg der mageren Löhne erbrachten, als folge aber die Wettbewerbsfähigkeit diverser Unternehmen einschränkten. Einige große Bergbauunternehmen haben bereits den Abbau Tausender Arbeitsplätze angekündigt. Solange die Weltkonjunktur nicht an Fahrt gewinnt und in deren Folge die Preise der Bergbauprodukte ansteigen, wird keine Trendwende erwartet. Südafrika muß sich auf weitere Jahre einstellen, in denen ein Abbau der Arbeitslosigkeit nicht erfolgt. Der Druck auf die Regierungspartei ANC steigt weiter an. Versprochen wurden Millionen Arbeitsplätze, geliefert wurde nichts.

Similar Posts:

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.