Abseiling und Baden in Felsenpools

Abseiling

Abseiling

Wer ein Adrenalin – Junkie ist, dem bieten sich in Kapstadt diverse Möglichkeiten im Freizeitprogramm an. Erwähnenswert ist der Gleitschirmflug vom Lions Head, ein Fallschirmsprung aus 4000m, Tauchen mit Haien, Bungeejumping oder Abseilen vom Tafelberg. Meine Wahl fiel auf letztere Aktivität, doch ich lies mich vom Veranstalter überzeugen, dass es noch bessere Plätze zum Abseilen als den Tafelberg gibt.

Gebucht hatte ich eine Tagestour nach Gordons Bay, ca. 40 km westlich von Kapstadt an der False Bay gelegen. Direkt hinter dem Ort beginnen die Hottentotsberge, welche direkt am Meeresufer beginnend, auf über 700 m Höhe ansteigen.

Ein Tagesausflug ins schöne Gordons Bay

Unsere Reise führte uns in eine der vielen Schluchten dieser Bergkette. Charakteristisch für diese ist die extreme Hitze. Die Schlucht ist wie in ein Backofen, der die Sonnenenergie speichert und auch reflektiert. Die Temperaturen außerhalb der Berge betragen ca. 30 Grad, drinnen belief sich der Wert auf über 40 Grad. Jeder Teilnehmer musste mindestens 2 l Wasser mit sich führen, um der Dehydrierung vorzubeugen.

Klippenspringen als erstes Highlight

Die erste halbe Stunde der Wanderung verlief noch gemütlich, es gab einen Wanderweg, der relativ eben verlief. Die nächste Etappe wurde bereits anstrengender. Es musste über Felsen geklettert und durch enge Passagen sich gewunden werden und die Sonne brannte bereits extrem. Abseiling_Blick_auf_PoolsDer Lohn der Anstrengung erreichte uns dann in Gestalt eines natürlichen Pools, umgeben von 200m hohen Felswänden. Das Wasser war erfrischend kühl, eine richtige Wonne da drin zu baden. Erstes Highlight der Tagestour war das Klippenspringen. Es gab Absprünge von 3, 7, 12 und 22m. Unsere Gruppe ist komplett aus 7 m Höhe gesprungen. Es kostet jedoch schon einige Überwindung,. Die größte Aufmerksamkeit und Bewunderung erhielten jedoch die Leute, welche den 22m Sprung wagten. Und es waren nicht wenige. Unter frenetischen Jubel der Zuschauer sprangen sie ins kühle Nass. Wir hielten uns über 1 Stunde an diesem herrlichen Ort auf. Dann ging es wieder über Stock und Stein zu unseren eigentlichen Ziel, dem Abseilen.

Jetzt kommt das Abseiling

Es kostete uns eine weitere Stunde, bis wir auf dem Felsplateau oberhalb der Schlucht ankamen. Von dort hatte man eine grandiose Sicht. Die Hänge in der Schlucht waren spärlich bewachsen, etwas weiter entfernt konnten wir die Pools sehen. Unser Guide bereitete dann alles zum

Südafrika Reiseangebot
Abseiling & Baden

Abseiling & Baden

Abseilen vor, während wir an einem weiteren Pool rasteten. Beim Blick über die Felskante wurde einem jedoch bereits unwohl zumute. 80 m runter sollten wir in wenigen Minuten klettern. Und dann ging es los. Einer nach dem anderen wurde zum Ausgangspunkt geführt. Je näher man kam, desto stärker pochte das Herz. Als ich dann direkt an der Kante stand, war mir doch etwas komisch zumute. Der erste Schritte ist der Schwierigste. Mein Vordermann machte etwas verkehrt und hing plötzlich mit dem Kopf nach unten an der Felswand. Er konnte sich jedoch schnell aus dieser misslichen Lage befreien. Mein Oberschenkel zitterte massiv, als ich die ersten Schritte absolvierte. Es ging erfreulicherweise relativ gut, bis ich den Kontakt zur Wand verlor und orientierungslos in den Seilen hing. Nachdem ich mich etwa 10 m abgeseilt hatte, konnte ich wieder mit meinen Beinen die Wand erreichen und mich richtig abstoßen. Im unteren Drittel führt die Route dann direkt in einem Wasserfall, ein erfrischendes Bad inklusive.

Nach 4 Minuten war das Abseilspektakel schon wieder vorbei

Das Abseilen dauerte ca. 4 Minuten, der Blick in halber Höhe in die Schlucht ist unbeschreiblich. Nach der Ankunft am Boden darf man dann erstmal mit kompletten Klamotten in einen weiteren Pool springen, um das gegenüber liegende Ufer zu erreichen. Dort sonnten wir uns wie Dassies auf den heissen Steinen und beobachteten, wie sich die restlichen Teilnehmer schlugen. Im Anschluß hatten wir den gesamten Hinweg wieder zurückzugehen. Am Ausgangspunkt, einer Lodge bei Gordons Bay, erhielten wir dann ein leckeres Abendessen, bevor wir erschöpft, aber gut gelaunt, den Hinweg nach Kapstadt antraten.

Veranstalter

Similar Posts:

Nutzer, die hier her fanden, suchten auch:

klippenspringen südafrika | 

Pin It

2 thoughts on “Abseiling und Baden in Felsenpools

  1. Pingback: Baden in Strand bei Kapstadt | Kapstadt entdecken!

  2. Pingback: Praktisches Jahr in Kapstadt - Kapstadt entdecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.